Tequila mit orangen und zimt.. Warum?

6 Antworten

Also, dieses Trinkritual (gibt noch andere, z.B: mit Salz und Zitrone oder auch Kaffebohne, sogar Tabasco ... je nach Land unterschiedlich) wird nur bei minderwertigem Mixto Tequila wie dennen von Siera oder Cuervo gemacht, denn dabei geht es um das neutralisieren des Geschmackes, welcher halt eben eher an Fuslealkohol erinnert als an etwas zum genießen. Diese Trinkrituale haben sihc heutzutage halt auf Parties etabliert.

Aber ein hochwertiger Tequila wird ebenso wie guter Whisky, Rum oder Cognac ausschließlich pur getrunken.

Warum nicht? Ein guter Tequila braucht allerdings weder Obst noch Gewürze.

Kenn ich nicht. Der Klassiker ist Tequila mit Salz und Zitrone. Orange und Zimt? Ist das die "Light"-Version für alle, die Zitrone und Salz nicht vertragen?

Nennt sich Tequila Gold

0
@aco1989

Der einzige Unterschied zwischen Silver und Gold Tequila sind die beigemischten Farbstoffe, welche oftmals vom Zuckercolour stammen, wodurch der Gold auch noch süßlicher schmeckt und der KAter am nächsten Morgen nur noch shclimmer ist.

Von diesem Mixto Tequila Dreck sollte man sowieso die FInger lassen und lieber 3-4€ mehr ausgeben und sich einen vernünftigen echten 100% Agave Tequila holen

2

Was möchtest Du wissen?