Teppichschaden, wer bezahlt?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das hört sich ja wirr an, wo bitte soll denn ein Kranker vom Bett aus hinhüpfen um an eine Schüssel zu gelangen? Das kann doch nichts werden.

Ich fürchte also, da es zudem um den eigenen Belag geht, keine Versicherung wird hier leisten.

Viel Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

 hat sie es desöfteren nicht bis zur Schüssel geschafft und auf unseren Teppich gebrochen

Die Privathaftpflicht zahlt nur für Fremdschäden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Handelt es sich um eure eigene Wohnung oder um eine Mietwohnung.

Bei eurer Wohnung ist es ein Eigenschaden und ihr müsst ihn selbst zahlen.

Bei einer Mietwohnung kommt es auch darauf an, wem der Teppich gehört. Ist es euer, so gilt das gleiche wie oben.

Gerhört er dem Vermieter, ist das ein Mietsachschaden in der Mietwohnung. Dieses ist heutzutage meist in der privaten Haftpflicht mit abgesichert. Hier ist dann aber die Frage, ob es nicht doch Möglichkeiten der Beseitgung gibt.

Auch wird nur der Zeitwert erstattet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von InsuranceDaniel
18.04.2016, 13:51

Gute Antwort, wobei ich noch darauf hinweisen würde, dass die zweijährige Tochter nicht deliktfähig ist und demnach auch nicht zur Begleichung eines etwaigen Mietsachschadens herangezogen werden. Außer natürlich die Haftpflicht-Police sieht explizit eine Leistung für nicht deliktfähige Kinder vor.

2

Naja, wir wohnen übergangsweise bei meinen Eltern. Die haben den Teppich bezahlt...Ist also eigentlich nixhtmeiner.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist EUER Teppich und es war EURE Tochter?

Das bezahlt keine Versicherung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das zahlt keine Versicherung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?