Teppichkleber

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hey Hagero,

Also der alte Kleber muss auf alle fälle ab. Der alte Einseitkleber geht am besten mit einem Schaber runter. Wenn du dadurch den Boden zerstörst musst du mit Standfester Masse drüber. Sei denn du machst einen PVC darüber, dann musst du ne Ausgleichmasse giesen. Zuvor auch schön Grundierung verteilen und sauber machen. ,, ich hab das mal gelernt ``^^

Ja...nur bist Du dann auf einem entsprechend alten Stand der Technik....Lösungsmittelfreie Kleber sind nicht irreversibel

0
@Luminol

Das ist ja richtig. aber du kannst doch nicht einfach den LF-Einseitkleber auf den alten verteilen. Da der Untergrund nicht tragfähig ist und der alte sich( da er nicht irreversibel ist ) nicht mit dem neuen richtig verbindet. Klar kannst du es machen aber es ist Fuscherei. Ich habe das vor 6 Jahren gelernt und arbeite heut noch mit Uzin. Da ist es zumind. so.

0
@Matbyschmidt

Natürlich verbinden sich Dispersionskleber miteinander, es ist lediglich von einer längeren Trocknungszeit auszugehen, die Grundaussage ist, dass der alte Kleber fest ist, es liegt eine verminderte Diffusion vor, jedoch keine Sperrung, denn den Angaben mach kann es sich bei dem zuvor aufgetragenen Kleber kaum um einen LMH Kleber handeln, da dieser nie vollflächig und fest erhalten bleibt, also bleiben die Voraussetzungen tragfähig und saugfähig erhalten und es ist kein Fusch, was ich dem ausführenden mit einem runden Stempel bestätigen würde, die Angabe der Entfernung beruht auf den Haftungsausschluss zum späteren Nachweis

0
@Luminol

Bedenke, dass ein TM immer so geschrieben ist, dass der Hersteller sich stets haftungsfrei hält, was nicht bedeutet, dass es nicht auch anders umsetzbar ist, niemals wirst Du seitens eines Herstellers im TM die Möglichkeit finden eine Tapete auf die nächste zu kleben, oder auch Teppich auf PVC Fliesen, oder Keramische Beläge.Auch Farben dürften selten übereinander gestrichen werden, somit ist ein TM oft sehr weit von der Praxis und den gängigen Möglichkeiten entfernt. Die Zusammensetzung von Unzin habe ich mir gerade angesehen und hätte auch dort keine Bedenken, nur wollen die natürlich sehr gerne ihre Produkte zur Vorbereitung verkaufen.Nicht jede Abweichung ist mit Pfusch gleichzusetzen...es ehrt Dich übrigens, dass Du von Dir behaupten kannst, dass Du nicht mal weißt, wie man Pfuscherei schreibt zwinker

0

Wenn es wirklich Kleber ist und keine Fixierung (von wegen vollflächig) mußt Du nicht mal grundieren, jedoch tatsächlich die 2mm einhalten, zumal der alte Kleber noch weitere Abstände einbringt. Es ist zu empfehlen diagonal zu spachteln.Der alte Kleber stellt kein Problem dar, wenn die Gummierung vollständig entfernt ist.

der alte Kleber muss komplett entfernt werden

Das ist Quatsch, einen guten Kleber kann man kaum ohne großen Chemischen und unnötigen Aufwand von einem Estrich entfernen, denn er müßte dann abgebeizt werden, wobei die Frage aufkäme, wie man das Zeug dann aus dem Beton waschen möchte...Du meinst die Gummierung

0

Was möchtest Du wissen?