Teppichboden rutscht, bringt es was den Teppich mit den Fußleisten festzuklemmen?

5 Antworten

Ich würde Anti-Rutschmatten bevorzugen. Die sparen es dir, den Teppich mit Klammern oder sowas zu fixieren.

Die Matten legst du einfach unter den Teppichboden und damit bleibt der, wo er ist.

wenn du das mit den Fußleisten machst, wird er sich nur noch mehr beulen

antirutschmatten drunter ist bestimmt die beste lösung

Stimmt, da könntest du Recht haben. So wird es sich mit Verlegeband (nur an den Rändern) wohl auch verhalten.......

0

Im Baumarkt gibt es Teppichklebeband. Das ist genau für Deinen Fall gemacht, Fixiert den Teppich dauerhaft, ist letztlich aber auch wieder ablösbar.

Ich befürchte, das es dann an den Rändern zwar hält, aber in der Mitte (sehr großer Raum) sich doch wellt, beim Möbel rücken. Ich kann ja nicht den ganzen Raum mit Verlegeband bekleben......

0
@bibibibi

nein, aber in einem Karo-Muster. So machen es zumindest die professionellen Teppichleger

1
@anja199003

Das klingt gut. Wie groß sollten die Karos / Quatrate wohl sein ?

0
@bibibibi

das hängt davon ab, wie viel Stabilität der Teppich mitbringt. Wenn das nur so ein dünner Lappen ist, dann müssen die Karos enger sein. Bei einem dickeren, stabilen Teppich reichen größere Abstände.

0

Der wird auch dem glatten Untergrund auch weiterhin rutschen.

Warum hast du Teppich auf Laminat verlegt

Das Laminat muss drin bleiben (Mietwohnung). Und ich mag viel  lieber Teppichboden.

0

Was möchtest Du wissen?