Teppich beim Arbeitgeber versaut - was nun?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Bist du denn ausgebildete Gebäudereinigerin?

Normalerweise bekommst du doch genaue Anweisungen, was du zu tun hast. Dann bist du doch nicht verantwortlich dafür, wenn ein falsches Reinigungsmittel angewendet wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Yandira
17.07.2017, 23:49

Nein, ich bin keine ausgebildete Gebäudereinigerin.

Eigentlich bin ich nicht verantwortlich dafür, wenn ein falsches Reinigungsmittel angewendet wird. Doch ich hätte es vielleicht an einer unauffälligeren Stelle testen sollen.

0

Da kann man nichts mehr machen - außer wegschmeißen und neu kaufen...

Unter bestimmten Umständen bist du tatsächlich schadensersatzpflichtig. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Yandira
17.07.2017, 22:55

Meinst du wirklich, dass ich evtl. den Schaden bezahlen muss?

0

So ein Quatach. Das fällt in den Berreich der Versicherung. Die zahlen dass genau wie wenn du das mit dem Teppich deiner Schwester gemacht hättest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerHans
18.07.2017, 10:49

Hoffentlich denkst du da nicht an die private Haftpflichtversicherung.

2

Du bist auf der Arbeit versichert und musst gar nichts privat machen um Schäden zu beheben, die auf der Arbeit entstanden sind. Wenn dir da etwas vom Lohn abgezogen werden soll oder ähnliches ist das illegal. Mit Teppichen kenne ich mich leider nicht aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Yandira
17.07.2017, 22:54

Danke, da bin ich schon mal erleichtert, dass ich nicht für den Schaden aufkommen muss!

0
Kommentar von ErsterSchnee
17.07.2017, 22:55

Das ist so nicht ganz korrekt.

0

Was möchtest Du wissen?