Teneriffa im Februar?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die jahreszeitlichen Schwankungen sind auf den Kanaren nicht besonders ausgeprägt. Der Standard ist dort, dass es warm und sonnig ist., ab und zu gibt es mal einen Regentag, ein ganzer verregneter Urlaub kommt selten vor, schon gar nicht, wenn man in den Süden der Insel geht.

Wir waren schon oft im Februar dort und hatten tagsüber oft sogar 25 Grad und mehr. Auch nachts kühlt es im Süden kaum unter 20 Grad ab!

Einen Pulli und eine Jacke kann nie was schaden, besonders, wenn man auch mal in die Berge will oder abends im Norden, oder bei Riesen-Pech mit dem Wetter. In der Regel ist T-Shirt-Wetter.

Das Wasser jedoch ist das ganze Jahr kalt. Ist halt der Atlantik und der wird kaum wärmer als 20 Grad.

Hallo Schnuttie,

es gibt einige Urlauber, die auch im Winter im Atlantik baden. Zum bräunen und erst recht zum Erkunden der Insel wird es warm genug sein. Im Süden von Teneriffa ist es meist sonniger und etwas wärmer als im Norden der Insel.

Viel Spaß!

Es kann auch Regen geben!

Miete Euch ein Auto, irgendwo auf der Insel ist immer Sonne. Ausserdem gibt es so viel zu entdecken!

www.rental-car.ro

teneriffa ist die insel des ewigen frühlings, habe vor ein paar jahren am 5. januar ins ozean gebadet und überlebt. tagsüber können schon ca. 25 grad werden und über, sonniger ist im süden der insel.

Was möchtest Du wissen?