Tempolimit auf der Autobahn?

Das Ergebnis basiert auf 23 Abstimmungen

130 kmh reichen völlig 52%
auf keinen Fall 39%
woanders gern aber nicht in Deutschland 8%
mir egal 0%
hält sich sowieso keiner dran 0%

13 Antworten

auf keinen Fall

Warum denn eine Tempobegrenzung? Die Leute, die nicht schneller als 130 fahren wollen, sollen das doch tun......Aber was ist mit den anderen? Sollen die wieder der Sündenbock für die Schleicher auf der linken Spur sein, die sich von allem und jedem bedrängt fühlen? In den Niederlanden und auch in vielen anderen Ländern gibt es ja Begrenzungen......jedes Mal wenn ich durch Holland fahre und dort mehrere Kilometer bei 120 Km/h fahren muss, meine ich, ich schlafe ein und komme überhaupt nicht an. Die Unfallgefahr ist auch bei einer Begrenzung nicht wesentlich geringer.....!

auf keinen Fall

wie oben schon genannt wird das für viele Geschäftsleute von großem Nachteil sein. Auf gut ausgebauten Autobahnen sollte die Geschwindigkeit offen sein und auf den weniger Guten bzw. mit nur zwei Spuren oder sogar ohne Standstreifen sollte das Limit bei 130 liegen.

woanders gern aber nicht in Deutschland

Servus, ich bin vielfahrer (ca 50000 km pro Jahr), komme aus München und habe mir auch darüber Gedanken gemacht.Auf einer Drei-Spurigen Autobahn halte ich ein Tempolimit bei kaum oder keinem Verkehr für überflüssig.Wir haben die variablen Verkehrsanzeigen und die beschränken bei hohem Verkehrsaufkommen (meistens tagsüber) auf 100 oder 120. Nachts bei trockener Strecke würde sich da 130 km/h nicht lohnen.Ich denke wohl eher, dass es eher daran liegt, dass die Autofahrer sich in ihren Positionen etwas festgefahren haben.Die Leute, die schnell fahren denken, dass sie die Autobahn regieren, drängeln und einschüchtern ist bereits Tagesordnung.Die Leute die langsam fahren sind aber auch beteiligt darn. Viele achten nicht, wann sie auf die linke Spur fahren, sind unachtsam und fahren auf der Mittelspur, obwohl rechts alles frei ist (die Spur ist nicht nur für LKW's).Welche Gründe gäbe es für Tempo 130?CO2? Wirklich? 0,6% einsparen pro Jahr? Sollten wir da nicht lieber mal nach einem geeigenten Tiebstoff nachfolger schauen?Kosten für Autobahn? Laut dem ADAC zahlen wir 250% Steuern für unsere Straßen und immer fehlt das Geld. Also wieso einsparen, wenn wir eh schon mehr zahlen als wir sollten.Unfallzahlen? Wenn man sich Irland ansieht oder Italien, dann sind die Zahlen prozentual gesehen viel höher als unsere.Ich bin auch öfters in Österreich gefahren und muss sagen, dass sehr viele Österreicher sehr viel schlechter fahren als wir (Ausnahmen bestätigen die Regel).Fazit: Auto fahren ist keine Sache der Entspannung. Man wird täglich gefordert. Wenn Raser und Schleicher ein bisschen mehr zusammenarbeiten würden, wäre das Thema 130 auf der Autobahn passé.Und vor allem: Die Polizei ist zwar präsent, sollte aber weitaus mehr Abstandsmessungen machen!

Autobahn Tempolimit - warum kann man es nicht durchsetzen?

Warum schaffen es Politiker nicht, ein Tempolimit für Autobahnen in Deutschland durchzusetzen? Ich höre oft wenn man darüber diskutiert, dass "es in Deutschland eh nicht durchgesetzt werden kann" - als Grund hierfür wird die Automobilindustrie in Deutschland genannt, die das ganze verhindert... nur wie frage ich mich?

Kennt ihr genaue Gründe? Ich freue mich jedenfalls, dass es nicht geschafft wird, ein Tempolimit einzuführen und ich hoffe es bleibt so!

...zur Frage

Tempolimit auf der deutschen Autobahn?

Deutschland ist ja bekannt dafür das es das einzigste Land ist ohne Tempolimit auf den Autobahnen..

Nun was spricht dafür das ein Tempolimit eingeführt werden sollte und was dagegen?

...zur Frage

Wie schnell fährt ihr auf der Autobahn?

Mir fällt auf, dass auf den Autobahnen ohne Tempolimit gar nicht mehr so schnell gefahren wird.. also mit etwa 160 kmh ist man bei den schnelleren !

...zur Frage

Welche Höchstgeschwindigkeit gilt ab dem Autobahnschild (vorher limitiert)?

Es geht um folgende Situation:

Man fährt eine Schnellstraße (zwei Fahrbahnen, zwei Spuren je Richtung). Diese ist auf 80 km/h begrenzt. Diese fuhr ich.

Dann kommt das blaue Autobahnschild (das mit den zwei weißen Fahrbahnen und der Brücke). Etwa 500 m später kommt ein 130er Schild.

In dem Wissen, daß eh gleich ein 130er Schild kommt, beschleunigte ich auch nur auf 130.

Nun meinte mein Beifahrer (der macht grade den Führerschein), daß das Tempolimit von 80 km/h bis zu dem 130er Tempolimit gelten würde. Das Autobahnschild liegt dazwischen.

Ich kenne es aber so, daß eine Autobahn im Sinne der StVO eine eigene Straßenart ist, auf der Richtgeschwindigkeit 130 ist (sofern nicht anders beschildert, die Begrenzung auf 130 folgt ca. 500m später, weil da eine Auffahrt dazwischen liegt).

Mein Beifahrer meinte aber, auf einer Schnellstraße (das blaue Schild mit dem Auto in Vorderansicht) gelten die ja grundsätzlich die gleichen Regeln wie auf der Autobahn, deshalb würde das Tempolimit weiter gelten.

Wie schnell darf man jetzt auf dem kurzen Abschnitt zwischen "Autobahnschild" und "Tempolimit 130" fahren? 80 wie vorher? oder 130 Richtgeschwindigkeit?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?