Temperaturunterschiede, Schimmel und Feuchtigkeit?

4 Antworten

Die Schimmelgefahr lässt sich recht leicht selbst einschätzen.

Du suchst Dir im Internet über Google ein Mollier-h,x-Diagamm. Bosy-Online bietet ganz bauchbare im pdf-Fomat an.

Du mißt im Raum an einem Ort (möglichst in de Raummitte) die allgemeine Raumluftfeuchtigkeit und die allgemeine Raumlufttemperatur. Zusätzlich brauchst Du die Oberflächentemperatur der schimmligen oder schimmelgefähdeten Wandoberfläche.

Mit der allgemeinen Raumlufttemperatur und der allgemeinen Raumluftfeuchte suchst Du den Schnittpunkt de beiden Linien in Mollier-h,x-Diagramm. Von diesem Schnittpunkt aus gehst Du senkrecht bis zur waagerechten Linie der Wandoberflächentemperatur und erhältst dort einen zweiten Schnittpunkt. Durch diesen zweiten Schnittpunkt läuft die ggf. gedachte schräge Linie der an der Oberfläche anliegenden Luftfeuchte.

Diese Luftfeuchte sollte zur Schimmelvermeidung immer unter etwa 70% liegen. Erste Schimmelsporenarten keimen bereits bei 69% aus. Spätestens bei etwa 80% sind so gut wie alle Schimmelsporenarten keimbereit und das Wachstum des Schimmels beginnt.

Nun kann man erkennen, dass es zwei "Stellschauben" gibt, die Gefahr des Schimmelwachstums zu minimieren.

Erstens, die Senkung der allgemeinen Raumluftfeuchte durch eine verbesserte Lüftung, um den wandoberflächennahen Anstieg der Luftfeuchte nicht mehr in den schimmelgefährdeten Feuchtigkeitsbereich laufen zu lassen.

Zweitens, die Hebung der Wandoberflächentemperatur durch eine bessere Wärmeverteilung (partielle Erwärmung mittels einer Rotlichtlampe möglich), um die wandoberflächennahe Luftfeuchte nicht mehr durch Luftabkühlung in den schimmelgefährdeten Bereich laufen zu lassen.

Der zweite Weg ist der effektivere, da das Zimmer sowieso beheizt werden muss und damit kalte Oberflächen schon wegen der Behaglichkeit vermieden weden sollten.

Schimmelt es allerdings auch an den warmen Innenwänden, so ist definitiv die allgemeine Raumluffeuchte zu hoch - oft in Badezimmern anzutreffen. Hier ist nun auf eine bessere Luftfeuchteabfuhr durch verstärkte Lüftung zu achten.

Das zweimalige tägliche Lüften (morgens und abends) und nach dem Kochen/Duschen/Baden sollte generell zum Standard gehören.

Leider hast du nicht geschrieben, ob es sich dabei um einen Neubau oder Altbau handelt. Bei einem Neubau sind gewisse Wärmebrücken Mängel, bei Altbauten meistens nicht.

Ggf. handelt es sich um die betroffene Wand um eine Betonwand (vielleicht ausstatischen Gründen) und der U-Wert ist dort jenseits von Gut und Böse. Dass die Wand eindeutig kälter ist als die anderen ist jetzt klar - wozu noch die bunten Bildchen für 200 €?

also ein Neubau ist es defintiv nicht. Ich glaube auch nicht, dass es eine Betonwand ist.

Was für Alternativen habe ich denn? Nachträglich von innen dämmen? Gegenheizen? Hab das Gefühl diese Stelle in der Wohnung verschlingt alle Wärme -.-

so sollte es auf keinen fall weiter gehen :/

0

Puh, also eine Besprechung des Lüftungsverhaltens können wir auch hier schriftlich machen, das sollte kein Problem sein. Mehrfach täglich die Fenster weit auf, am besten mit Durchzug. Nach jeweils wenigen Minuten wieder komplett zu. Dazu weiterhin eine wohnliche Temperatur halten. Das war es schon!

Die 15° Wand ... der Wert an sich ist jetzt nicht dramatisch und für viele Wohnungen normal. Hier würde erst bei tendentiell 70% Luftfeuchtigkeit Kondensat anfallen. Dennoch stellt sich natürlich die Frage, warum diese Wand deutlich kälter ist als die anderen. Ob dort die Konstruktion anders ist? Ob es die Wetterseite ist? Ob dort Wasser in die Wand gelangt und deren Dämmfähigkeit herabsetzt?

Falls das Haus eine Dämmung haben sollte, ist mindestens im Fensterbereich (14,7°...)  geschlampt worden.

P.S.: Das Bett nicht wieder zurück stellen. Die Außenwände sollten nach Möglichkeit frei bleiben. Wenn es gar nicht anders geht, dann wenigstens eine Handbreit Abstand halten.

0

Schimmel im Haus an Wände die direkt nach außen sind?

Wir haben Schimmel in den Zimmern , aber nur an Wände die nach außen gehen. Es fing an mit einer geraden Linie die mittlerweile sich verbreitet hat. Vermietern is leider eine Katastrophe und tut nix im Haus. Woran kann das liegen? Undichte Stelle im Dach, Rohr Leck? Feuchtigkeit besteht nicht im Raum. Meine Eltern Schlafzimmer hat die Linie auch.

...zur Frage

wie dick waren die außenwände der titanic?

wie viel cm hatten die wände/ die wand die bei der titanic durch den eisberg zerrissen wurden? 5cm? 25cm?

...zur Frage

Holzschädlinge in Dachfenster - wie gefährlich?

Ich bin neulich auf das angefressene Dachfenster auf den Fotos gestoßen. In dem Zwischenraum zwischen Fenster und Holzrahmen hatten sich über einige Zeit unbemerkt Wildbienen eingenistet; nach Entfernung von deren Brutkammern wurde der Schaden sichtbar. Es wurde Chemie drauf getan, scheinbar sind aber immer noch Insekten in den Löchern aktiv. Der Befall ist nur auf einer Seite, die andere ist in Ordnung. Es waren auch kleine, schwarz-weiße Käfer zu sehen (aber wohl kein Hausbock...)

Das Fenster hat auch starke Kältebrücken; im Winter bildet sich viel Kondenswasser und Feuchtigkeit, die Dachschräge direkt darunter hatte in der Fensterecke wiederholt Nässe und an einem Tag mit unter -10°C sogar weißen Rauhreif an der Innenseite. Das Zimmer wird meist nur gering beheizt. Das Haus ist etwas über 10 Jahre alt und ansonsten ganz gut isoliert.

Weiß jemand, ob dieses Fenster so auch eine Gefahr für das übrige Haus darstellt, können die Schädlinge aus dem Fensterrahmen auch an die Dachbalken gehen (wenn man wiederholt Holzwurmmittel drauftut)? Kann sich evtl. innen unter den Dachziegeln Feuchtigkeit festsetzen und das Dach beschädigen (Holzpilze)? Muss das Fenster schnell ersetzt werden?

...zur Frage

Schimmel wegen Vinyltapete?

Ich habe in der Küche eine Wand mit Vinyltapete tapeziert. Diese Tapete wurde blau, also hab ich sie da, wo die Flecken waren, entfernt. Dahinter war Schimmel. Die anderen Wände sind nur verputzt und gestrichen und dort tritt kein Schimmel auf. Kann es sein, das Vinyltapete die Schimmelbildung verursacht hat, da sie undurchlässig ist. Am Mauerwerk kann es eigentlich nicht liegen. Es ist von außen per Kaltanstrich und nach unten durch Injektionen abgedichtet. Außerdem ist es ja auch nur an dieser einen Wand. Wer kennt sich aus?

...zur Frage

Ab wann hat man erhöhte Temperatur und ab wann Fieber und was ist die Normaltemperatur?

Hallo, Ich bin w/12 und bin krank und habe schon 1mal meine Temperatur gemessen aber meine Eltern sagen das man dem Thermometer nicht trauen darf und die Temperatur eigentlich viel höher ist als das Thermometer anzeigt. Also meine Frage:Ab wann hat man erhöhte Temperatur, ab wann Fieber, was ist die "normale" Temperatur und kann man einem Thermometer die Temperatur glauben?

...zur Frage

Heißt es Wärmebrücke oder Kältebrücke

Hatte letzt eine Diskussion ob es Kältebrücke oder Wärmebrücke bei einem Bauwerk heißt. Was ist fachlich der korrekte Ausdruck?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?