Temperatur von Hunden

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Körpertemperatur

Die Körpertemperatur beim Hund unterscheidet sich zu der bei uns Menschen. Sind bei uns etwa 37 Grad normal, ist sie beim Hund deutlich höher. Der Vierbeiner hat eine Normaltemperatur von ca. 38,05 bis gar 39,00 Grad normal. Wenig darüber, heißt es aber schon aufgepasst. Beim Menschen haben wir eigentlich einen recht großen Spielraum zwischen 37 bis 41 Grad. Beim Hund ist eine kleine Abweichung, also höher als 39 Grad, schon sehr gefährlich.

Die Temperatur können Sie ganz einfach selbst messen. Am besten tun Sie dies das erste Mal zu Zweit. Eine Person ist beim Hund vorne, am Kopf. Die zweite Person führt vorsichtig einen Fiebermesser (vorzugsweise elektronisch) in den After des Tieres. Während dieser kurzen Prozedur redet der Mensch beruhigend auf das Tier ein.

Bei Fieber ist jedoch der Gang zum Veterinär angebracht. Lieber einmal zu viel….

LG

Quellle:http://www.hunde-fan.de/hunde-ratgeber/gesundheit/anatomielexikon/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von msjones
18.02.2011, 10:50

Und? Warum ist sie nun bei größeren Hunden niedriger? Warum steigt sie denn nun bei Belastung an? Welche der Fragen wurde beantwortet? Du hast lediglich einen Fremdtext wörtlich hineinkopiert, ohne den Inhalt an die Frage anzupassen.

0

Die Körpertemperatur ist immer vom Puls abhängig.

Das ist übrigens auch bei uns Menschen so.

Wenn wir schlafen, sinkt unser Puls und wir kühlen aus. Daher brauchen wir nachts eine Bettdecke, um nicht zu frieren.

Tagsüber können wir uns stundenlang im selben Raum aufhalten, ohne zu frieren.

Wenn Dir kalt ist, kannst Du Dich auch "warmlaufen".

Guck Dir mal Deine Körpertemperatur nach dem Sport an, wenn Dein Puls oben ist. Wir schwitzen ja nicht umsonst, sondern um den Körper vor Überhitzung zu schützen.

Bei Hunden hast Du dasselbe Spiel: Bei Aufregung, Aktivität.... steigt der Puls. Somit steigt auch die Körpertemperatur.

Zur Frage nach den Größen:

Ich habe mal die Pulswerte für 3 verschiedene Hundegrößen aufgeschrieben:

Bei kleinen Hunden 90 - 160 Schläge / pro Minute

Bei mittleren Hunden 80 - 130 Schläge pro Minute

Bei großen Hunden 70 - 100 Schläge pro Minute

Siehst Du, dass Kleine Hunde einen höheren Wert haben? Also ist auch ihre Körpertemperatur viel höher.

Je nach Rasse gibt es auch hier Schwankungen, aber die Unterschiede zwischen kleinen und großen Rassen können mehrere °C ausmachen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Acoma
18.02.2011, 12:02

Je nach Rasse gibt es auch hier Schwankungen, aber die Unterschiede zwischen kleinen und großen Rassen können mehrere °C ausmachen.

Demnach haben nur die mittleren Hunde eine normale Körpertemperatur. Die kleinen sind Unterkühlt und die großen Überhitzt???

0

Einfach Toll!

Ich weiss garnicht mehr, worum es geht? 1 Grad mehr oder weniger ? EGAL - die Ente muss auch bei 220 Grad Ofentemperatur ab und zu mit Fett übergossen werden, dass ist wichtig.

Ansonsten gilt bei noch lebenden Hunden 38,5 Grad +/- 1,5, wie von Acoma beschrieben.

Aber warum Zickst Du sie an, nur weil sie Gurgeln kann und Du nicht ?

Kommen wir zu den kleinen Hunden : sie haben ein Grad mehr auf dem Kessel, weil das Herz schneller schlägt.

Wenn Hunde belastet werden, kommt es auch zu einem Temperaturanstieg um ca 1 Grad, was aber sich gewöhnlich nach 3min wieder normalisiert .

Das sicherste Zeichen, ob alles OK ist - egal bei Minis oder bei richtigen Hunden : wenn die Nase kühl und feucht ist , dann ist alles im grünen Bereich, ausser bei Müdigkeit, da wird sie warm.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?