Temperamentvolles Pferd im Gelände durchparieren

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hatte auch mal so ein ähnliches Problem. Habe sie dann vor dem Ausritt schon ablongiert, damit die erste Energie schon mal weg ist. Wenn es das Gelände zulässt galoppiere bergauf, das ist für das Pferd anstrengender und vielleicht wird es dadurch ruhiger. Was ich niemals gedacht hätte, aber bei mir wirklich Wunder bewirkt hat: Zügel weg. Klingt vielleicht erstmal unlogisch, aber viele Pferde fühlen sich am kurzen Zügel unwohl oder verbinden dies mit gefährlichen Situationen. Aber das ist von Pferd zu Pferd natürlich verschieden. Reite auch weiterhin diese Zirkel, die du beschrieben hast, Auf Biegung zu galoppieren ist natürlich immer besser als gerade Strecken, da muss Pferdi mal schauen wie es die Beine koordiniert :D Wenn wirklich nichts hilft lass auch mal den Sattel durchchecken. Kann sein, dass dein Pferd Schmerzen hat oder irgendwas drückt. Was ich auch nich aus eigener Erfahrung sagen kann ist, dass meine Rb heimwärts immer schneller war als weg vom Stall. Probier doch einfach aus heimwärts nur Schritt und Trab zu gehen und "Vom Stall weg zu galoppieren". Was auch noch helfen kann: Die typischen Galoppstrecken, die man bei jedem Ausritt galoppiert einfach konsequent im Schritt gehen und an anderen Strecken galoppieren. 

Ich hoffe ich konnte helfen. :)

Liegt das evtl an dir etwas das du sie nicht durchparierst bekommt hatte das jetzt so verstanden das der bereiter in Gelände mit ihr weniger Probleme hat sie aber flott unterwegs ist ...sie evtl vor dem Gelände Ritt longieren vielleicht ist sie nicht ausgelastet genug und fetzt deshalb gerne los

Cavalla789 08.04.2015, 14:53

Natürlich liegt es an mir.. Mit dem Longieren habe ich halt Sorge, dass sie zu viel Kondition aufbaut...Aber danke für die Antwort:)

0
Shoppingmaus 08.04.2015, 15:03

War nicht bös gemeint sollte auch keine Kritik sein ..würde sie nach wie vor erstmal auf den Zirkel wie du es schon machst weiter machen das ist schon ne sehr gute Übung ..wenn du sie vor dem Gelände 10-15 min longierst wirst du mit der Kondition keine großen Probleme bekommen aber so hat sie sich schon etwas. Ausgepowert ..hab ne kleine pony Stute und die ist irre schnell im Gelände verheizt da jedes Groß Pferd ist zwar immer artig aber zwischen durch bekomm ich die auch nicht gehalten wenn die Fetzen will dann fetzt sie los zumal ich Gebisslos reite ist es schon schwierig sich oben durchzusetzen und das Tempo zu drosseln meine rl riet zum longieren vorher und muss sagen das bringt bei ihr ne ganze Menge

0

bin auch kein Reitlehrer, aber kann es sein, dass sie das schießen schon gelernt hat?? Ich würde sie draußen eine Zeit lang immer erst im Zirkel reiten, soe wie du das geschrieben hast, und wenn sie schon etwas ausgepowert ist mit dem Ausritt beginnen und dann den Abstand zumVorderpferd beibringen. Bedenke mit 6 Jahren ist das noch eine Halbstarke. In 5 Jahren sollte sich das aber gegeben haben.... ;-))))))

Cavalla789 08.04.2015, 14:51

Also bei uns hat sie es nicht gelernt, wir galoppieren nur selten im Gelände, weil es ja so schwierig ist, es kann aber sein, dass sie es im Schulbetrieb gelernt hat. Dann werde ich sie vielleicht doch mal vorher auspowern, ich habe nur Sorge, dass sie zu viel Kondition bekommt... Auf jeden Fall Danke für die Antwort:)))))

0

Kann sein, dass ich es überlesen habe, aber verwendest du ein martingal?

Cavalla789 08.04.2015, 14:15

Ja, ich habe vergessen es zu schreiben..

0
19sarah94 08.04.2015, 15:28

Meine Stute ist jetzt 7 und wenn wir im Gelände sind, startet sie auch erstmal voll durch. aber ich merke, dass sie Spaß hat und schön locker ist und deshalb gehe ich in den leichten Sitz und gönne ihr das. danach ist sie bisschen geschafft und wird ruhiger.

0

Was möchtest Du wissen?