Temperamentvolles Pferd im Gelände durchparieren

4 Antworten

Hatte auch mal so ein ähnliches Problem. Habe sie dann vor dem Ausritt schon ablongiert, damit die erste Energie schon mal weg ist. Wenn es das Gelände zulässt galoppiere bergauf, das ist für das Pferd anstrengender und vielleicht wird es dadurch ruhiger. Was ich niemals gedacht hätte, aber bei mir wirklich Wunder bewirkt hat: Zügel weg. Klingt vielleicht erstmal unlogisch, aber viele Pferde fühlen sich am kurzen Zügel unwohl oder verbinden dies mit gefährlichen Situationen. Aber das ist von Pferd zu Pferd natürlich verschieden. Reite auch weiterhin diese Zirkel, die du beschrieben hast, Auf Biegung zu galoppieren ist natürlich immer besser als gerade Strecken, da muss Pferdi mal schauen wie es die Beine koordiniert :D Wenn wirklich nichts hilft lass auch mal den Sattel durchchecken. Kann sein, dass dein Pferd Schmerzen hat oder irgendwas drückt. Was ich auch nich aus eigener Erfahrung sagen kann ist, dass meine Rb heimwärts immer schneller war als weg vom Stall. Probier doch einfach aus heimwärts nur Schritt und Trab zu gehen und "Vom Stall weg zu galoppieren". Was auch noch helfen kann: Die typischen Galoppstrecken, die man bei jedem Ausritt galoppiert einfach konsequent im Schritt gehen und an anderen Strecken galoppieren. 

Ich hoffe ich konnte helfen. :)

Liegt das evtl an dir etwas das du sie nicht durchparierst bekommt hatte das jetzt so verstanden das der bereiter in Gelände mit ihr weniger Probleme hat sie aber flott unterwegs ist ...sie evtl vor dem Gelände Ritt longieren vielleicht ist sie nicht ausgelastet genug und fetzt deshalb gerne los

Natürlich liegt es an mir.. Mit dem Longieren habe ich halt Sorge, dass sie zu viel Kondition aufbaut...Aber danke für die Antwort:)

0

War nicht bös gemeint sollte auch keine Kritik sein ..würde sie nach wie vor erstmal auf den Zirkel wie du es schon machst weiter machen das ist schon ne sehr gute Übung ..wenn du sie vor dem Gelände 10-15 min longierst wirst du mit der Kondition keine großen Probleme bekommen aber so hat sie sich schon etwas. Ausgepowert ..hab ne kleine pony Stute und die ist irre schnell im Gelände verheizt da jedes Groß Pferd ist zwar immer artig aber zwischen durch bekomm ich die auch nicht gehalten wenn die Fetzen will dann fetzt sie los zumal ich Gebisslos reite ist es schon schwierig sich oben durchzusetzen und das Tempo zu drosseln meine rl riet zum longieren vorher und muss sagen das bringt bei ihr ne ganze Menge

0

bin auch kein Reitlehrer, aber kann es sein, dass sie das schießen schon gelernt hat?? Ich würde sie draußen eine Zeit lang immer erst im Zirkel reiten, soe wie du das geschrieben hast, und wenn sie schon etwas ausgepowert ist mit dem Ausritt beginnen und dann den Abstand zumVorderpferd beibringen. Bedenke mit 6 Jahren ist das noch eine Halbstarke. In 5 Jahren sollte sich das aber gegeben haben.... ;-))))))

Also bei uns hat sie es nicht gelernt, wir galoppieren nur selten im Gelände, weil es ja so schwierig ist, es kann aber sein, dass sie es im Schulbetrieb gelernt hat. Dann werde ich sie vielleicht doch mal vorher auspowern, ich habe nur Sorge, dass sie zu viel Kondition bekommt... Auf jeden Fall Danke für die Antwort:)))))

0
@Tabaluga1961

Da kriegt sie schon echt wenig, und auf dem Platz ist es ja super...

0

Mein Pferd buckelt im Galopp! Hilfe!

Ich habe eine 6-Jährige Andalusier-Lipizzaner Mix stute und sie Buckelt immer wenn ich Galoppieren will. Egal ob Platz oder im Gelände. Was kann ich machen das sie damit auf hört? Danke für jeden Rat.

Lg

...zur Frage

Pferd bockt im Gelände?!..

Hallo zusammen,

ich habe ein Problem mit meinem 7 jährigen Wallach .. Und zwar fängt er zu bocken an wenn wir mit anderen Pferden zusammen im Gelände galoppieren wollen. Wenn er voraus galoppieren darf ist das kein Problem aber sobald er hinter jemanden ist und das Gefühl hat nicht hinterher zu kommen fängt er an zu bocken. Auf dem Platz haben wir das Problem nicht. Gesundheitlich ist alles gut bei ihm und auch der Sattel passt.

Vielleicht habt ihr ja einen Tipp für mich wie wir dieses Bocken abstellen können, da es ja schon mal gefährlich werden kann.

Wär super dankbar für eure Antworten

LG

...zur Frage

Pferd "autscht" - Was tun?

Hallo zusammen,

meine Reitbeteiligung ist Barhufer und mir ist aufgefallen, dass sie im Gelände autscht.

Wenn ich ausreite versuche ich schon immer möglichst nur auf weichen Wegen ohne Schotter zu reiten. Leider ist das aber oft nicht zu vermeiden. Sobald sie dann auf Schotter läuft, geht sie total langsam und versucht immer irgendwo anders auf dem Weg zu laufen, wo es für sie zwar angenehmer, aber dafür auch gefährlicher ist (z. B. im Wald: Genau am Rand, wo es steil runter geht oder Löcher sind, in welche sie treten und sich verletzten könnte)

Die Besitzerin meinte, da sie von den Anderen fast nur auf dem Platz geritten wird und hauptsächlich nur ich sie im Gelände reite, soll sich das Pferd einfach daran gewöhnen ...

Hufeisen kommen für die Besitzerin nicht in Frage, da diese angeblich zu gefährlich sind, falls sie auf die Füße von den kleinen Kindern im Reitunterricht tritt...

Hufschuhe haben wir schon einmal probiert, aber damit stolpert sie ständig und ist schon zwei mal fast hingefallen. Also kommt das auch nicht in Frage.

Meine Frage ist nun, wie gewöhne ich sie sozusagen an den Schotter, sodass es ihr nicht mehr so sehr weh tut? Bzw. was könnten wir noch ausprobieren?

LG SVGTimer

...zur Frage

Kosten Reitplakette NRW?

Ich habe noch keine Antwort auf diese Frage gefunden und somit möchte ich sie halt selber stellen😄 Also: Meine Frage ist wie teuer eine Reitplakette ungefähr sein würde (in NRW).

Danke schonmal im Voraus🙂

...zur Frage

Pferd ordentlich Zirkel galoppieren?

Hallo! Immer wenn ich mit meinem Pferd auf dem Zirkel galoppieren möchte, kommt er nach innen und wenn es dann wieder auf die geschlossene Seite zu geht, fällt er in den Trab und will dann in die andere Richtung gehen. Ich weiß nicht wie ich das verhindern kann. Kann mir jemand Tipps geben?
Und immer wenn ich auf der linken Hand ganze Bahn traben will, kommt er so nach innen und ich kann nichts dagegen machen.
Brauche dringend Tipps.
Ich nehme mehrmals die Woche guten Unterricht, hab mein Pferd erst seit Sonntag.

...zur Frage

junges pferd balancieren & berge im schritt statt trab/galopp/springen

halloo :D

also ich habe mal ein paar fragen...

ich reite ja mittlerweile eine stute die ist gerade 4 geworden wurde aber individuell auf ihren stand halt schon ausgebildet und die ist richtig gut schon wir sind richtig stolz auf sie :)

Wir sind jz auch soweit das man schon ausreiten kann wir waren schon so 8 mal im gelände, spazieren natürlich auch oft...

ein Problem ist halt das sie bergauf und bergauf immer im trab und dann sofort in den Galopp geht und dann springt und rennt sie berge immer rauf und bergab rennt sie auch immer runter...

Aber das ist manchmal richtig gefährlich .... habt ihr noch tipps wie ich das üben kann ? Weil wenn ich sie dann durchpariere bleibt sie stehen und dann gibt es wirklich NUR stehen oder aus dem stand wieder lostraben/galoppieren... manchmal klappts dann auch aber halt auf so kleineren bergen und 2 mal habe ich sie erst nach dem berg durchpariert bekommen...

bergauf ist das ja noch nicht ganz so schlimm (zumindest wenn sie normal im trab da hoch geht) aber bergab ist das gar nicht gut :/

Und ich denke das hat was damit zu tun das sie Probleme hat beim ausbalancieren...

Wir üben gerade in der halle das richtige galoppieren undso und da ist mir halt aufgefallen das sie dabei auch Probleme hat und ganz besonders an der Longe galoppieren, sie hat total Balance Probleme...

Wie kann ich das mit ihr üben ?

Und bitte kommt jz NICHT mit dem longenkurs nach B.T. den habe ich mir für das viele Geld gekauft, kann damit aber alleine nix anfangen... in 2 Monaten wird vlt jmd zu uns kommen der mir da ein wenig weiterhelfen kann..

Aber es wird doch auch noch andere Sachen geben wie ich ihr helfen / das üben kann , als diesen LK ?

Uuuund :

Das ist mir jetzt sehr oft beim spazieren und auch beim reiten aufgefallen (also beides nur draußen) -. das sie total abspackt wenn andere Pferde kommen... wir sind jz gerade soweit das wir vernünftig an anderen Pferden vorbeireiten oder gehen können ohne Probleme das geht super...

aber sobald Pferde hinter uns sind (also fremde Pferde) , egal in welchem abstand auch wenn die wirklich seehr weit weg sind dann spackt die manchmal richtig ab... Gut sie ist ja noch jung undso das wird sich alles auch noch einrenken, aber habt ihr tipps wie ich da reagieren sollte ? Also ich bin oft spazieren gegangen auch gerade da wo andere Pferde langgehen oder auf den koppeln stehen und habe so etwas geübt das sie dann daran vorbei geht ohne so großes touwabou und auch das sie ihre Aufmerksamkeit dann bei mir lässt so gut wie möglich...

heute beim ausreiten (mit besitzerin, sie ritt ein schwieriges Pferd und war vor mir weil ich den weg nicht kannte ) da ist sie auch durchgegangen, weil hinter uns welche galoppiert sind

ich wollt jz einfach mal so fragen , das "Problem" mit den fremden Pferden, das kriegen wir schon hin und sie ist ja noch jung, aber das mit der Balance wüsste ich ganz gern ? :)

Liebe grüße, freue mich auf HILFREICHE antworten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?