Tempel im Garten für Experiment - erlaubt?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ihr wollt also ein Experiment machen. Da müsste man eigentlich zuerst die genaue Zielsetzung und die Methode im Detail festlegen. So einfach "mal schauen wie die Leute reagieren" bringt meist keine brauchbaren Resultate. Würde mich mal zuerst genau darüber informieren wie man wissenschaftliche Experimente durchführt.

Möglicherweise habt Ihr eine Chance, dass ihr nicht in Konflikt mit Baugesetzen etc. kommt, wenn ihr den Tempel als "Zelt", also als mobile Installation aufstellt. Mit ein paar Stangen und einigermassen geschickt bemalten Tüchern kann man relativ gut einen Bau simulieren (s. Potemkin).

was das baurechtliche betrifft, glaub ich, dass die Vorkommentatoren schon ne Menge gute Tipps gegeben haben.

Was die Reaktion betrifft, würde ich vermutlich in der ersten Zeit denken, dass ihr für ein Theaterstück übt. Da hängt es auch stark davon ab, ob ihr in einer Stadt wohnt oder in einer ländlichen Gegend, wo euch jeder kennt.

In Marburg würden vermutlich sofort ein paar Leute kommen und mitspielen wollen.

Wenn es mehr als ein zweifelhaftes happening werden soll, solltet ihr drei Punkte beachten:

  1. es bedarf einer Baugenehmigung durch die gemeinde, sowie es ein Steinbau wird oder den Grenzbereich zu anderem Baugrundstück berührt - eine Holzhütte, leicht abreißbar, benötigt keine Genehmigung wenn auf eigenem Grundstück

  2. es bedarf einer exakteren (feldforschungs-) Versuchs-Hypothese : Ihr müsst neben den vielen schönen realisierten Phanatasien vorher(!) festhalten,* was und wie ihr von den Reaktionen der Öffentlickleit registireren wollt

  3. es bedarf einer gewissen Ethik, um andere Religionsgemeinschaften oder soziale Minderheiten nicht zu diffamieren oder zu diskriminieren.

Grundsätzlich : ein kreatives und handhabbares Projekt, zu dem ich viel Erfolg wünsche !

Kattya 26.08.2014, 13:58
es bedarf einer exakteren (feldforschungs-) Versuchs-Hypothese : Ihr müsst neben den vielen schönen realisierten Phanatasien vorher(!) festhalten,* was und wie ihr von den Reaktionen der Öffentlickleit registireren wollt

Das hatten wir auch vor. Wie ich geschrieben habe befindet sich das Projekt in der Planungsphase, natürlich denken wir das alles durch und planen es gründlich. Das soll kein lustiger Zeitvertreib werden, um die Leute zu ärgern!

es bedarf einer gewissen Ethik, um andere Religionsgemeinschaften oder soziale Minderheiten nicht zu diffamieren oder zu diskriminieren.

Das habe ich auch schon in der Frage geschrieben. Es geht uns hier eindeutig nicht darum, andere zu diskriminieren und sich über sie lustig zu machen.

Grundsätzlich : ein kreatives und handhabbares Projekt, zu dem ich viel Erfolg wünsche !

Dankeschön dass du dieser Meinung bist! :)

0

Selbst für ein Gartenhaus brauchst du eine Genehmigung.

"Denn im Hausgarten muss das im Baugesetzbuch bundesweit geregelte Planungsrecht sowie die jeweilige Länderbauordnung beachtet werden"

Also musst du dich informieren wie die Reglungen für sein Bundesland sind.

Und für ein eigenes Gotteshaus wirst du garantiert viel beachten müssen und Formulare ausfüllen müssen.
Und in unseren Bürokratischem Land wird das garantiert länger dauern.

Sprich das am besten noch mit einem Anwalt ab, damit du nicht angeklagt wirst, da manche sicher nicht damit einverstanden sind.

Wenn man schon nichtmal eine Urne im Garten stehen haben darf dann sich auch kein Tempel denke ich.

martin7812 25.08.2014, 19:20

Im Prinzip gilt das Baurecht nur für fest mit dem Boden verankerte Dinge. Selbst ein Werbeplakat unterliegt dem Baurecht, aber wenn das Gartenhäuschen nur auf dem Boden abgestellt ist (also von ein paar starken Personen weggetragen werden kann), so gilt das Baurecht nicht!

Und es gibt kein Gesetz, das es verbietet, tragbare Gartenhäuser auf dem eigenen Grund abzustellen.

Das mit der Urne hat übrigens nichts mit dem Baurecht, sondern mit dem Bestattungsrecht zu tun. Aber da im Tempel ja keine Leiche ist, kann man das Bestattungsrecht ebenfalls nicht anwenden.

2

Wenn es GANZ klein bleibt und innerhalb der Baugrenzen des Grundstücks, ist es genehmigungsfrei.

http://www.zuhause.de/baugenehmigung-fuer-das-gartenhaus/id_55840968/index

In Bayern und Brandenburg etwa sind Bauten bis zu einem Volumen von 75 Kubikmetern umbauten Raumes baugenehmigungsfrei. Aber nur, wenn sie nicht im Außenbereich stehen, sondern am Bebauungszusammenhang teilnehmen – sie also innerhalb einer bebauten Fläche wie einer Ortschaft stehen werden. In Niedersachsen liegt die Grenze bei 40 und in Nordrhein-Westfalen nur bei 30 Raummetern.

Wenn es größer werden soll und "etwas religiöses, aber nicht monotheistisch", dann wirst du es sehr, sehr schwer haben, eine Genehmigung zu bekommen.

Sorry, ich halte die Idee für beknackt und man sollte euch einweisen. Habt ihr Langweile??? Wie ich schonmal schrieb, sind der genehmigungsfrien Bauweise Grenzen gesetzt die ihr nicht überschreiten dürft, auch nicht für ein Experiment. Erkundigt euch auf eurer Gemeinde, wie groß ihr ohne Genehmigung in eurem Bundesland bauen dürft.

Die Idee ist eher schräg als zu irgendetwas nützlich.

Außerdem führt sie praktisch sofort zu massiven und teuren Ärger, da ihr nicht einfach so ein grundstück bebauen dürft, sondern dafür eine baugenehmigung beantragen müsst. Und so ohne weiteres wird man die für irgendein Gotteshaus in einem Wohngebiet nicht bekommen.

Kattya 25.08.2014, 15:35

Das war ja meine Frage, das mit der Baugenehmigung. Braucht man die auch wenn man eben nur einen kleinen Tempel baut, so groß wie eine Gartenhütte? Dafür braucht man ja auch keine Baugenehmigung!

0
Atzec 25.08.2014, 17:21
@Kattya

Wie kommst du auf die Idee, dass man für ein gartenhäuschen keine baugenehmigung bräuchte? Wir leben hier in Deutschland. Da ist es sehr wohl möglich, dass man auch für ein Gartenhaus eine braucht:

http://www.zuhause.de/baugenehmigung-fuer-das-gartenhaus/id_55840968/index

Und wenn das in dem Fall gilt, dann erst recht für eine religiöse Kultstätte mit Publikumsverkehr! Ich rieche förmlich, dass das ohne ausdrüclichem Ausweis im bebauungsplan überhaupt nicht möglich ist...

Aber ruf doch einfach mal bei den Profis vom Bauamt an. Die werden das sicher wissen.

Ansonsten aber ist eure ganze Idee dringend im Sinne der Zielführung methodenkritisch zu hinterfragen... :-)

0

Wenn ich euch richtig verstehe, wollt ihr wissen, wie leicht manipulierbar die Menschen sind und ob die gröbsten Absurditäten einen Glauben hervorbringen können.

Dafür braucht ihr euer Experiment nicht. Das alles existiert bereits. Macht euch auf und überzeugt euch selbst davon!

martin7812 25.08.2014, 19:17

Sofern ich richtig verstehe, geht es ihnen eher um das Thema Fremdenfeindlichkeit und Toleranz als Manipulierbarkeit der Menschen:

Würden die Nachbarn es akzeptieren, dass auf dem Grundstück in der Nachbarschaft eine Sekte ihren Tempel hat oder nicht?

2

Was möchtest Du wissen?