Teleskopschlagstock mit sich führen

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Was passiert? Du bist das ding los (Gefährlicher Gegenstand) und noch ne Anzeige wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz hinterher...

Rechtliche Gesamtlage

Jeder Fall muss einzeln überprüft werden. Der Besitz ist prinzipiell erlaubt, das Führen nicht. Wer solche Waffen besitzen möchte, muss eine Ausnahmeregelung des Gesetzes erfüllen, damit er sie führen darf. Ansonsten droht bei einer leichten Körperverletzung ein Strafmaß von 3 Monaten bis hin zu 5 Jahren. Alleine das Führen kann mit mehreren tausend Euro bestraft werden.

http://www.waffen.net/recht/verbotene-waffen/schlagstock-teleskopschlagstock/

Mich hat der Spaß fast 200 EUR gekostet. Und auch nur weil ich "kooperativ" war als ich damit erwischt wurde! Es kann definitiv teurer werden!

Du würdest den Schlagstock weggenommen bekommen und hättest außerdem gegen das Waffengesetzt verstoßen - das Führen dieser Waffe kann SEHR teuer werden. Das Benutzen kann 3 Monate - 5 Jahre Strafmaß mit sich führen.

Hallo. Solange du den Teleskopschlagstock als Distanzstock verwendest passiert dir nichts.Als Schlagstock darfst du den nicht verwenden. Gruß Ralf

Falsch, alleine das Führen (Beisichtragen) ist verboten. Wozu man ihn gebraucht ist unerheblich

Seit 2008 hat sich das Waffenrecht für Schlagstöcke verändert. In diesem Fall kommt §42a des WaffG zum Einsatz. Prinzipiell ist es verboten, Hieb- und Stoßwaffen zu führen. Der Besitz ist allerdings erlaubt! Ein Schlagstock ist eindeutig eine Hiebwaffe und zählt somit zu den verbotene Waffen.

http://www.waffen.net/recht/verbotene-waffen/schlagstock-teleskopschlagstock/

0
@thomasheins

Super.Hab am 01.11.2012 Donnerstag solche Teleskopdistanzstöcke an einer Autobahnraststätte bei uns in D gesehen.Freiverkäuflich. Gruß Ralf

0
@user1481

Steht ja auch da, das der Besitz legal ist nur das führen in der Öffentlichkeit nicht. An der Tanke kannst du dir auch n Blaulicht kaufen und darfst es trotzdem nicht aufs Dach pappen im Strassenverkehr. Verstehst worauf ich hinaus will? ...

0
@thomasheins

Ja klar verstehe ich das.Ich denke auch das die Dicke eines solchen Instrumentes ausschlaggebend ist. Gruß Ralf

0
@user1481

Hat damit wenig zu tun, es ist und bleibt nunmal eine Hiebwaffe, egal wie dick oder dünn. Da lässt das Gesetz keinen Spielraum.

0
@thomasheins

Das ich schon verstanden habe worauf du hinaus willst.Der Link war eigentlich für den Fragesteller gedacht. Gruß Ralf

0

Das Ding ist weg. Und als Tausch bekommst Du eine Anzeige.

Wozu brauchst Du es? Wenn Du Dich verteidigen lernen willst, gehe in eine Karateschule.

Wenn Du Dich über andere stellen willst: Lerne und habe was im Kopf.

Mir stellt sich die Frage, abgesehen davon das dieses in Deutschland strafbar ist, warum ein Mensch auf die Idee kommt so einen Macho Blödsinn mit sich zu führen?????????

Kleingangster xD Die nehmen dir das Ding weg, bringen dich zu Mami und Papi und wenn du glück hast, passiert sonst nix :D

Was möchtest Du wissen?