Telekomhausbesuch unangekündigt und unseriös?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Rakemaster,

es kann durchaus sein, dass Mitarbeiter von uns an der Haustür klingeln und zu unseren Produkten beraten möchten.

Diese sind mit einem Dienstausweis ausgestattet und haben keinerlei Infos zu den Verträgen / Tarifen in dem jeweiligen Haushalt.

Wenn du dir nun unsicher bist, dann kannst du dir den Namen des Mitarbeiter geben lassen und unter der kostenfreien Rufnummer 0800 8266347 nachfragen, ob dieser Mitarbeiter von uns ist.

Das gibt dir dann auf jeden Fall Sicherheit.

Viele Grüße

Rebekka H. von Telekom hilft

Normalerweise kommt ein Telekom-Techniker nur dann wenn ein Anschluss einzurichten oder zu reparieren ist. Ein solcher Besuch ist im allgemeinen vorher bekannt. 

Hin und wieder kommt es vor das für eine Telefonleitung zum Nachbarn eine Verbindung im eigenen Anschlusskasten hergestellt werden muss. In diesem Fall kann ein Telekom-Techniker auch schon mal unangekündigt kommen. So etwas ist aber recht selten, und der Techniker wird nicht versuchen etwas zu verkaufen.

Das sind so beliebte Maschen, von organisierten Einbrecherbanden. Die schicken jemand in einer Theater Uniform los, der sich auf diesem Wege Zugang zum Haus verschafft und sich mal umschaut, ob bei euch was zu holen ist. Auf jeden Fall würde ich mich mal darüber mit den Nachbarn austauschen und auch die Polizei informieren. Solche Leute kommen auch gerne als Mitarbeiter von den Stadtwerken oder sogar als Polizisten unter irgendeinem Vorwand. Wichtig, immer den Dienst- und Personalausweis zeigen lassen, niemals ins Haus lassen und ggf. zuerst mit dem jeweiligen Unternehmen wie z.B. der Telekom oder den Stadtwerken Rücksprache halten. Denn selbst wenn die Telekom irgenwo Glasfaserkabel verlegen will, hat das mit eurem Router herzlich wenig zu tun.

Internetverbindung VIEL zu langsam trotz 50VDSL -,--

Hallo, Vorab wir haben diesen Router: Speedport W723v Also wir waren zwei Wochen oder eine Woche vor Weihnachten im Kaufland oder so :D und dann haben uns so Telekom-Arbeiter uns gefragt ob wir von 16000DSL zu 50VDLS umsteigen wollen....Wir sagten natürlich sofort ja nachdem sie sagten das es NICHT MEHR kostest als 16000DSL (so ein Weinachts-Special von der Telekom).So diese sagten dann das unser VDLS am 30. Dezember (Gestern) freigeschaltet sein wird.Gestern hat uns dann sogar noch so einer angeruen das es in 40 freigeschaltet wird....So wir sind dann aber zu unseren Verwandten gefahren und haben dort auch gegessen und sind so um 18:00 wieder daheim gewesen.Mein Vater wollte direkt mal das neue VDSL ausprobieren (AN MEINEM PC) UND WAS WAR?! NATÜRLICH HATTE ICH IMMER NOCH 16000DSL (Ich habe den Speedtest ausprobiert).Und mein Vater hatte mit dem Speedtest auch nur eine Download-geschwindigkeit von 21000 irgendwas. ABER MEIN BRUDER DER HATTE NE DOWNLOAD-GESCHWINDIGKEIT VON 41000 IRGENDWAS.Ich habe mich so aufgeregt....Mein Bruder hat 'nen FRITZ!WLAN Stick N 2.4 und ich 'nen FRITZ!WLAN Stick v2.Nun frage ich mich ob es an meinem Stick liegt (Mein Vater hat übrigends keinen Stick an seinem Laptop.Man merkt wie wenig Fachbegriffe ich weiß :D)Und wenn es an meinem Stick liegt,kann es dann sein das mein Stick kein 50VDSL unterstützt? Wenn doch dann bitte irgendwie helfen :D.Aber jetzt zu meiner 2. Frage: wenn ich in meinem Zimmer meinen PC stehen hab,hab ich so eine lahme Verbindung...Aber mein Bruder (2 Zimmer nebenan) hat natürlich die beste im ganzen Haus.....Nun hab ich ich schon nach unten in unser Wohnzimmer neben den Router gesetzt mit meinem PC..Wenn ich bei meiner Stick-Anzeige unten rechts auf dem Bildschirm nen Rechtsklick mache und dann auf Verbindung anzeigen gehe steht dort das ich 150 Mbit/s habe und mein Bruder hat hingegen nur 108 aber hat beim Speedtest trotzdem ne VIEL HÖHERE Download-Geschwindigkeit....Aber wieder zu der eigentlichen frage: Warum ist das so mit dem 150 und den 108 Mbit/s und warum habe ich in meinem Zimmer so ne schlechte Internet-Verbindung? ICH HABE KEIN LAN-KABEL UM ES AN DEN ROUTER ANSCHLIEßEN ZU KÖNNEN!!!

...zur Frage

Wenn ich jemanden anzeige bin ich dann sicher vor ihm?

Hi,

Gestern in der früh (In Baden-Württemberg), habe ich über das handy einer 15 Jährigen Freundin (ich bin selber über 18), einen Typen beleidigt. Ich habe "Hunsohn" gesagt (wenn ich mich nicht irre), ihn provoziert und er solle bitte das land verlassen weil er ja ein moslem ist und der islam nicht zu Deutschland gehört. ICH HATTE ALKOHOL INTUS!!! Persönlich hab ich weder gegen Flüchtlinge noch gegen moslems was! Der besagte "Typ" hatte uns->( mit mir: 2 Jungs und 2 Mädchen) gefunden und auf mich und den anderen noch unter 17 Jährigen eingeschlagen. Wir haben NICHT zurückgeschlagen. Bei mir gibt es klar erkennbare wunden im Gesicht und Rücken. Die zwei Mädchen haben die beiden NICHT angefasst (Der Typ mit dem ich am telefon war nahm seinen freund/kollegen mit --- beide über 18) !! Der junge mit dem ich telefonierte hat mir 50€ gestohlen und meinem Freund 90€

Nach dem wir sie davon überzeugen konnten das keiner von uns 4 mit ihm am Telefon geredet hat, sondern irgendein Typ aus meiner parallelklasse, dessen Nummer wir nicht haben es war und ich seinem Kollegen meine Handynummer geben musste, habe die beiden uns in ruhe gelassen und gingen. Wir vier haben uns ebenfalls, kurz darauf natürlich, auf den weg gemacht und wurden nicht weiter von den beiden angerufen/angespropchen, noch sind wir ihnen begegnet. Bis auf meine Wenigkeit ist keiner in dieser Gruppe über 18 gewesen aber ich habe jedem Vodka gegeben.

Beim gehen und auch davor hat der Junge, mit dem ich am telefon war, durchgehend gesagt wir sollen nicht zur Polizei gehen sonst wird es schlimmer und wir bekommen noch mehr "aufs mal". Meine Nummer habe ich gegeben weil die beiden wissen wollten wer der "unbekannte typ am telefon aus meiner parallelklasse" ist und sie sich mit mir nochmal absprechen wollten.

  • Ich kenn den Namen von beiden
  • Ich weis wie beide aussehen
  • Es gibt drei zeugen die bezeugen können das beide auf mich eingeschalgen haben (Mein Kollege der auch geschlagen wurde und die zwei Mädchen)
  • Es gibt drei zeugen die bezeugen das auf meinen Kollegen (der minderjährig ist) eingeschlagen wurde (Ich selbst und die zwei Mädchen)
  • wir haben Sprachmemos und chat beweise das er uns beleidigt hat (ebenfalls als "Hunsohn")
  • und auch Sprachmemos wie wir ihn beleidigt haben.

Geschlagen wurden, mein freund und ich, auf das Gesicht mit Fäusten und der flachen hand und ich wurde mit dem rücken auf den Steinboden geworfen. ("Schäden" sichtbar)

Ich will halt nicht zur Polizei gehen weil der am ende nur eine Geldstrafe bekommt oder halt seine freunde/Familie auf uns schickt.

Deshalb meine frage.... Wenn ich zur Polizei gehen würde was hätte ich davon und inwiefern wäre ich sicher vor ihm und seinen freunden bzw. seiner Familie?

Die wissen ja wie ich aussehe, mit dem Vornamen heisse und kennen meine Handynummer...

Bitte um konstruktive beitrage (am besten von Anwälten Polizisten etc.) und Leuten die entweder ähnliches erlebt oder einfach nur Fachwissen haben



...zur Frage

Telekom Techniker hatte Termin, es kam nur ein Anruf

Hallo ihr Lieben, ich habe eine Frage zu den "netten" Technikern von der Telekom... Der Sachverhalt ist Folgender: Anfang Januar fing mein Internet ( ich bin bei 1&1 und habe da ne 16000er Doppel-Flat)an zu spinnen, der Router brach dauernd die Verbindung ab und es gab dauernd extreme Schwankungen in der Bandbreite. nachdem ich mich mehrmals bei 1&1 beschwert hatte und um Behebung des Problems gebeten habe habe ich mich für den Weg der Sonderkündigung entschieden, da ich für 16000kbit/s zahle, hier aber maximal 6000kbit/s ankommen können, wovon laut Techniker von 1&1 tatsächlich maximal 3000kbit/s ankommen. jetzt nachdem die Sonderkündigung da angekommen ist, schicken die mit plötzlich einen Techniker von der Telekom, der mich heute nur kurz anruft, mich noch mit falschem Namen anspricht und mir unfreundlich "auch gut" entgegen wirft, als ich ihm sage, wer ich bin. Mehr als die Aussage "da war ne Störung in ner Kabelverbindung" kam von ihm nicht.

Da mit von 1&1 aus aber gesagt wurde, der Techniker müsste im Haus direkt an die Verteilerdose (nennt man das so?), diese durchmessen und nachsehen, ob mit den Kabeln, die in die Wohnung gehen alles in Ordnung ist, wundere ich mich schon, dass nur ein Anruf kommt und dass niemand da war.

Nun meine Frage: Wie kann ein Techniker das bitte durchmessen, wenn er gar nicht vor Ort ist?

Danke im Voraus für Infos dazu.

...zur Frage

Muss ich dem Vermieter Türe öffnen, darf ich Klingel abstellen?

Hallo zusammen,

mein Vermieter klingelt bei mir ständig wegen allem möglichen - unangekündigt wohlgemerkt! Immer!

Einmal weil er "jetzt" das Wasser abstellt, weil er "jetzt" irgendwas an seiner Waschmaschine austauschen will und sein Bekannter, der das macht, nur "jetzt" Zeit hat.
Oder weil er "jetzt" mal die Fenster ansehen will, ob sie noch in Ordnung sind.
Oder weil der Maler "morgen um 7 Uhr" kommt um die Fenster von außen zu streichen.

Mir ist klar, dass er sich vorankündigen muss, es sei denn, es wäre ein Notfall (Feuer, Wasserrohrbruch etc.); auch ist mir klar, dass er seine "Vorhaben" und Anfragen "bündeln" muss und nicht wegen jedem Pieps kommen dürfe.

Ich habe ihm schon zigmal gesagt, bitte paar Tage vorher anrufen und Termin mit mir abstimmen. Macht er nicht, weil sich mal rausgestellt hat, er ruft immer anonym an und anonyme Anrufe sind bei mir in der Telefonanlage geblockt. Sie haben noch eine alten analogen Anschluss. Hab ihnen erklärt: ein Anruf bei der Telekom, Rufnummernübermittelung freischalten, kostet nichts, fertig. Nein, wollen sie nicht. Gut, kann ich nicht helfen, ihre Sache. Aber ich ent-blocke bei mir deswegen nicht anonyme Anrufe.

Also klingelt er wie eben erwähnt. Zu allen möglichen (Un)zeiten, wenn er eben wahrnimmt, dass ich zuhause bin. Aber ich will nicht unangekündigten Besuchern die Tür aufmachen, muss mich auch nicht rechtfertigen, ob ich gerade auf dem Klo sitze oder schlafe oder einfach meine Ruhe haben will.

Also habe ich meine Klingel oben (!) an der Wohnungstüre abgestellt, die unten am Haus geht nicht abzustellen, brauchts auch nicht, da habe ich Sprechanlage. Oben würde ich auch gar nicht sehen können, mangels Türspion, wer draußen ist. Also mache ich da NIE auf.

Hab ich ihm alles schon so oft gesagt gehabt. Interessiert ihn offenbar nicht. Er klingelt weiter, mal oben (wo ich es nicht merke, da klopft er dann), mal unten, und beschwert sich dann, dass ich ja "nie erreichbar" wäre.

Ich: doch, immer, per Telefon.
Wer anruft, landet bei mir in der Rückrufliste, die ich dann, wenn ich wieder Zeit habe oder daheim bin, abtelefoniere. Wer da nicht drauf ist, den kann ich dann natürlich auch nicht anrufen.

So, meine zwei Fragen:

a) muss ich ihm die Tür aufmachen, nur weil er klingelt (unangekündigt und ohne erkennbares Feuer oder Wasserrohrbruch, nein, Musik höre ich nie, Lautstärke fällt bei mir aus) oder kann ich ihn einfach immer nur aufs Telefon verweisen - nicht mein Problem, wenn er anonym anruft?

b) Darf ich meine Klingel oben an der Wohnungstüre einfach abstellen? Es gibt ja unten am Haus eine mit Sprechanlage.

...zur Frage

WLAN empfangen über 50 Meter hinweg? Freundin Nachbarhaus schnelles WLAN, was muss ich kaufen?

Hallo, ich wohne ca. 20 Meter von meiner Freundin entfernt. Jetzt habe ich das Problem, dass die Telekom auf der anderen Straßenseite schnelles DSL 32 Mbit anbietet, ich jedoch auf meiner Straßenseite nur DSL 3000 bekomme. Angeblich ist das wegen Ausbau und so. Jetzt meine Frage: Mit meinem Notebook habe ich derzeitig keinen Zugriff bis zu ihr "rüber". Gehe ich aber aus dem Haus, habe ich sofort WLAN von "Ihr", egal ob mit smartphone oder Notebook.

Jetzt meine Frage: Wie kann ich mich mit ihr verbinden? Bzw. wie kann ich bei mir den WLAN Empfang erhöhen?

Ich habe schon darüber nachgedacht mir an meinem Router daheim eine größere WLAN Antenne hinzubauen (fritz.box) nur damit habe ich ja noch immer das gleiche Problem, denn mein DSL hat ja nur 3000, meiner Freundin Ihr DSL auf der anderen Straßenseite hat DSL 16.000, das ich mitnutzen möchte (ich habe sämtliche WLAN Schlüssel von ihr).

Was kann ich denn jetzt machen? Gibt es irgendwelche Empfangsverstärker an USB für das Notebook?

Bitte um Hilfe!

Grüße Silverhead

...zur Frage

Makler unseriös - Energieausweis muss angeblich selber vom Kunden bezahlt werden?

Haben uns gestern ein Haus angeschaut, Baujahr 1967, Makler wirkte sehr unseriös, keinerlei Unterlagen vorhanden, auch zu keiner Reparatur, Dachsanierung etc. Nun fragten wir nach dem Energieausweis, wobei ich davon ausging das der Hausbesitzer, welcher bei dem Termin nicht anwesend war, diesen vorweisen kann ( oder eben der Makler in diesem Fall ) Der Wortlaut dessen: ..Wissen Sie, das ist eigentlich total unüblich, das man den Energieausweis besitzt, wenn sie so einen sehen wollen würden, müssten Sie den in diesem Fall selbst bezahlen. Den muss man nämlich nicht besitzen, wenn man ein Haus besitzt usw. Ist diese Aussage korekt ? Müsste ich also theoretisch den Energieausweis als potenzieller Käufer selber bezahlen um Auskunft über die genauen Energiewerte des Hauses zu erhalten ? Das Haus hat sich natürlich für uns erledigt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?