Telekom Vertrag - anderes Modem anschließen?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das von dir verlinkte Gerät hat kein Modem. Ist also nur der "WLAN Router".

Was für einen Anschluss bekommst du denn genau? Was willst du maximal für ein Endgerät ausgeben?

Danke für die schnelle Antwort. 

Ich bekomme Magenta zuhause M mit folgenden Angaben:

Geschwindigkeit Internet-Zugang über VDSL
Die minimale Geschwindigkeit beträgt 27,9 MBit/s im Download und 2,7 MBit/s im Upload. Die maximale Geschwindigkeit beträgt 50 MBit/ s im Download und 10 MBit/s im Upload. Die normalerweise zur Verfügung stehende Geschwindigkeit beträgt 47 MBit/s im Download und 9,4 MBit/s im Upload. Voraussetzung ist ein Router bzw. Modem geeignet für die VDSL-Vectoring-Schnittstelle der Telekom.

Das was nötig wäre würde ich gerne ausgeben :D

0
@MmOoMmOo

OK, also VDSL Anschluss. 

FritzBox 3390 oder 3490 (90€ oder 135€ ca.)

Unterschied ist: die teurere hat den neueren WLAN AC Standard. Kannst auf den verzichten reicht auch die preiswertere.


Oder TP-Link VR200v ca. 70 €. Ist zwar keine FritzBox, aber dafür für den günstigen Preis genauso gut wie die teurere Fritz Box. Und sie kann auch VoIP und hat ne DECT Basisstation. Würde also die schon empfehlen. Das Gerät hatte ich auch lange im Einsatz und war zufrieden. 

0

Hallo MmOoMmOo,

generell kann an unserem Anschluss jeder Router verwendet werden. Er muss nur die Anschlussart und die Bandbreite unterstützen.

Wenn ich das richtig gesehen habe, gibt es an dem von dir verlinkten Router aber keine Möglichkeit, ein Telefon anzuschließen.

Wenn du über den Anschluss nicht telefonieren möchtest, spricht nichts dagegen.

Viele Grüße

Rebekka H. von Telekom hilft

Das Modem muss natürlich den Netz-Codec unterstützen (sei es.. DLS.. vDSL.. Kabel.. Glasfaser-to-the-home..)

Gesetzlich ist geklärt, dass du auch andere Modems, außer das vom Anschlussinhaber verwenden kannst

Was möchtest Du wissen?