Telekom Inkasso Betrug?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wieso solltest du Geld bezahlen? Du hast doch von der Telekom schriftlich die Beweise, dass du den Router zurückgeschickt hast und dass sie dem Inkasso nichts gemeldet haben.

Ich würde direkt zur Polizei gehen. Strafanzeige gegen die Mitarbeiter des Inkassos wegen Betruges und Nötigung. Begründet damit, dass die Forderung offenbar frei erfunden ist und dass du das auch schriftlich von der Telekom bestätigt bekommen hast.

Dem Inkasso würde ich vorerst nichts schreiben. Die bekommen das mit der Strafanzeige schon mit und wenn sie dann weiter machen, kann man immer noch reagieren.

Solange kein Gerichtsbrief kommt, ist das alles nur Papier. Kannst du also ignorieren, was so von EOS kommt.

Wenn du EOS was schicken möchtest, um dein gewissen zu beruhigen, würde ich folgendes schicken: "Werte EOS. Herzlichen Glückwunsch. Nachdem mir die Telekom schriftlich bestätigt hat, dass sowohl der Router ankam als auch nichts zum Inkasso gemeldet wurde, habe ich sie wegen verdacht des Betruges bei der Polizei angezeigt. Wenn Sie mich nicht in Ruhe lassen, werde ich mich zusätzlich beim Aufsichtsgericht beschweren und via Anwalt eine negative Feststellungsklage einreichen. Ich untersage die Speicherung meiner personenbezogenen Daten und die Meldung an Auskunfteien."

Damit ist alles gesagt.

eemurla 02.07.2017, 14:10

Wie gesagt, ich habe Mahnungen von Betrug-Telekom bekommen mit falscher Kundennummer etc. aber mit verschiedenen Bankdaten und andere Dinge.

Ich hoffe BetrugTelekom kann gar nichts tun :)

LG

0
geheim007b 02.07.2017, 19:03

Ich vermute das Strafanzeigen wenig bringen werden, meiner Erfahrung nach haben Staatsanwaltschaften keinen Bock bei Kleinzeugs. Effektiver ist bei 100% sicherer Rechtslage die Androhung einer negativen Feststellungsklage mit Fristsetzung für eine Bestätigung das der Vorgang erledigt ist (sonst einleitung der Klage). Das ganze Beweissicher per Einschreiben mit Rückschein. Wenn das Gegenüber nicht total verblödet ist wird da sehr schnell drauf reagiert. Zu verlieren hat man nichts, man müsste allerdings ggf. die Klagekosten vorstrecken (bekommt sie aber bei einem solventen gegenüber auf jeden Fall zurück).

0

Schreib dem Inkassobüro einen Widerspruch und gut ist.

eemurla 01.07.2017, 14:35

E-mail reicht?

Kannst du mir ein Beispiel fur Widerspruch geben?

LG

0
kevin1905 01.07.2017, 14:53
@eemurla

E-mail reicht?

Sollte schon beweisbar zugestellt werden ist bei Email nicht so leicht. Fax wäre besser.

Kannst du mir ein Beispiel fur Widerspruch geben?

Nein, ist mir zu viel Arbeit, gibt im Internet vorlagen. Ein paar Zeilen zusammen zu formulieren in denen du der Forderung widersprichst, Datenweitergabe an Schufa untersagst und telefonische Kontaktaufnahme wird ja wohl möglich sein.

0

hast du Kündigungsbestätigung bekommen mit Rückschein, auf dem Postweg
auf deinem Rücksendeschein ist eine Auftragsnummer damit dein Router zugeordnet werden kann wen nicht weisst du warum du bezahlen solst

eemurla 02.07.2017, 14:02

ich habe den rucksendeschein und gestern habe ich einen mail von telekom bekommen, dass Sie den router zuruckbekommen haben, aber noch interessierter ding ist, ich habe 3 mahnungen von Betrug-Telekom bekommen mit falscher Kundennummer etc. und ich bin sicher diesen Assholes bei Inkasso gegangen ist.

Aber ich habe einen Mail zu Inkasso gesendet mit meiner originalen Rechnung bei Telekom mit meiner Kundennummer und mit der gefalschter Mahnung zusammen.

Dort steht es alles klar und ich hoffe, Inkasso will mit seinen Briefen stoppen.

Hoffe, alles wird okay sein.

LG :)

0

Sorry, verstehe NULL von dem, was Du schreibst!

Für was sollst Du zahlen??

Vielleicht ist es in Deinem Fall besser, wenn Du mal zum Anwalt gehst!

Bitte beachte die Fristen!!

eemurla 01.07.2017, 14:27

Vielen dank @alarm67 .

Ich habe vor 2 Monaten einige Mahnungen von Telekom bekommen, aber wenn ich Telekom in Kontakt angenommen habe, haben Sie mitgeteilt, dass Sie keine Mahnungen zu mir gesendet haben.

Dann habe ich ein wenig in Google recherchiert und habe gesehen, dass es um Betrug geht.

Und heute habe ich einen Brief von Deutscher Inkasso-Dienst bekommen, wo es schreibt, dass ich Geld fur den gesendeten Router bezahlen muss.

Habe einen e-mail von Telekom heute bekommen, dass Sie den Router zuruckbekommen haben und ich habe zur info@eos-did.com es weitergeleitet.

Sie haben mir mitgeteilt, dass ich auf Antwort warten muss, aber ich habe Sorge dafur, dass etw. schrecklich passen darf , aber ich mochte jetzt gar nichts bezahlen, da ich nicht sicher bin entweder wenn ich jetzt bezahle, dass ich noch weitere Mahnungen nicht bekommen werde.

LG

0

Was möchtest Du wissen?