Telekom DSL Sonderkündigung wegen nicht erbrachter Leistung?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Guten Abend TheoWitzel,

wenn ich dich richtig verstanden habe, dann hast du die DSL-Werte mit einem Speedtest ermittelt, korrekt?

Hier muss ich dich bitten, dass du einmal direkt im Router nachschaust, mit welchem Down- und Upstream sich dieser synchronisiert. Diese Daten teile mir bitte einmal mit. Denn Speedtests sind meistens nicht wirklich aussagekräftig.

Es kommt auch darauf an, ob du eine LAN- oder eine WLAN-Verbindung nutzt. WLAN kann durch viele Dinge beeinflusst werden.

Hast du schon mal mit meinen Kollegen von der Technik gesprochen? Wenn ja, welche Info hast du erhalten?

Viele Grüße

Rebekka H. von Telekom hilft

TheoWitzel 18.09.2015, 21:53

Der Router Verzeichnet 448 kbit/s Downstream und 96 kbit/s Upstream (Screenshot kann ich leider keinen anhängen). Ich habe mit Ihrem Kollegen von der Technik noch nicht gesprochen. Da wir jedoch seid 9 Jahren hier wohnen und noch nie schnelleres Internet hatten, nehme ich nicht an dass ein internes technisches Problem vorliegt. Wir sind vor einigen Jahren von 1&1 zur telekom gewechselt weil diese Behauptet hat, mehr Leistung zu erbringen. Das traf jedoch nicht ein. Wir haben dies jedoch hin genommen, da wir zu dem Zeitpunkt keine Wahl hatten, einen Anderen Anbieter zu finden der schnelles Internet anbietet. Jetzt, da unser Energieversorger dies tut, verärgert es einen doch ziemlich, dass man bei der langsamen Telekom festsitzt und zudem einen unverschämt hohen monatlichen Betrag für eine Leistung zahlen muss, die man nicht einmal annähernd bekommt.

Wir würden uns mit einer von Dolphin1989 angegebenen Leistung von 50% längst zufrieden geben, denn 8MBit/s reichen für den Alltag durchaus. Aber 50€ monatlich für einen 16000kbit/s Anschluss von dem 448 ankommen? Und dann bekommt man noch gesagt: "Im Vertrag steht "bis zu", die im Vertrag angegebene Leistung wird somit erfüllt". Empfinde ich wahrlich nichts weiter als Frech.

Ich bitte um eine Antwort, vielleicht können Sie mich mit Ihrem Kollegen von der Technik in Verbindung bringen, vielleicht können Sie mir aber auch zu diesem Thema behilflich sein. Ich würde mich freuen wenn sich dieses Problem friedlich lösen ließe.

0
Telekomhilft 19.09.2015, 12:23
@TheoWitzel

Vielen Dank für Ihre ausführliche Schilderung.

Was mich etwas stutzig macht, sind die DSL-Werte. Ist denn laut Auftragsbestätigung definitiv DSL 16000 geschaltet? Wenn ja, dann ist das zu wenig.

Wenn nicht, benötige ich bitte mal die Info, welche Bandbreite geschaltet ist.

Viele Grüße

Rebekka H. von Telekom hilft

0
TheoWitzel 19.09.2015, 20:07
@Telekomhilft

Hallo Frau H.,

dank für Ihre Antwort. Unser Vertrag ist auf DSL 16000 geschaltet. Da bin ich mir relativ sicher. Der Router zeigt jedenTag zu jeder Uhrzeit so ziemlich die selben Werte. Wir haben bis diesen September kein Glasfaser im Ort gehabt. Unser Energieversorger hat dann aber nachgerüstet. Deswegen würden wir auch gerne zu diesem wechseln. Und das unverzüglich. Ich habe erfahren, dass mir tatsächlich eine fristlose Kündigung zusteht, wenn der Anbieter über einen längeren Zeitraum unter 50% der bestellten Leistung liefert. Können Sie mir das evtl noch bestätigen? Ich bin schon via E-Mail mit der Telekom in Kontakt getreten, warte jedoch noch auf Antwort und bin gespannt ob ich eine bekomme. Spätestens Anfang nächster Woche werde ich es dann wieder einmal mit der Hotline versuchen. Dieses mal vorbereiteter.

Vielen Dank für Ihre Gesprächsbereitschaft

0
Telekomhilft 20.09.2015, 10:48
@TheoWitzel

Guten Morgen TheoWitzel,

ohne einen Blick auf Ihre Daten geworfen zu haben, kann ich da leider gar nichts zu sagen.

Sie schreiben, dass Sie sich relativ sicher sind, dass DSL 16000 geschaltet ist.

Wenn das der Fall ist, dann sind die Werte definitiv zu gering. Dann kann ich gerne meine Kollegen der Technik informieren, dass diese sich die Leitung einmal anschauen.

Sollte aber eine geringere Bandbreite geschaltet sein und die Werte dazu passen, dann brauche ich meine Kollegen nicht informieren.

Sie haben geschrieben, dass Sie meine Kollegen von der Technik noch nicht darüber informiert haben, dass die DSL-Geschwindigkeit sehr langsam ist. Wenn wir davon nichts wissen, dann können wir auch nicht handeln.

Lange Rede kurzer Sinn, ich schau mir das gerne einmal an. Dafür senden Sie mir bitte Ihre Daten über unser Kontaktformular zu: https://telekomhilft.telekom.de/t5/custom/page/page-id/Kontakt-Telekom-hilft

Sobald ich mir einen Überblick verschafft habe, melde ich mich bei Ihnen.

Viele Grüße und noch einen schönen Sonntag

Rebekka H. von Telekom hilft

0
TheoWitzel 21.09.2015, 13:16
@Telekomhilft

Vielen Dank, Ich werde es einmal  mit Ihrem Kontaktformular versuchen. Ich habe es bereits mitte letzter Woche mit telekom.de/kontakt versucht aber bis heute keine Antwort erhalten.

Entschuldigung für meine Formulierung. Laut Vertrag ist bei uns definitiv 16.000 geschaltet. Hatte heute ebenfalls ein Telefonat mit meinem Anwalt, der meinte dass wir bei dieser Leistung spätestens vor Gericht aus dem Vertrag heraus kommen sollten (hoffe so weit kommt es nicht), ich aber vorerst einmal eine außerordentliche Kundigung an die Telekom schicken soll.

Ich notiere seid letzter Woche regelmäßig die "DSL"-Geschwindigkeit. Dieser zeigt die Werte 448kbit/s Up- sowie 96kbit/s Downstream konstant an.

Mal sehen was sich über Ihr Kontaktformular machen lässt. Haben Sie sonst noch irgendwelche Tipps etc. das Problem schnellstmöglich zu lösen?

Vielen Dank und liebe Grüße

0

Hallo,

also soweit ich das bisher aus diversen Fachzeitschriften (CT und Golem etc.) mitbekommen habe, gibt es tatsächlich ein Sonderkündigungsrecht bei solchen Verträgen.

Die erbrachte Leistung muss dabei aber dauerhaft mindestens unter 50% der im Vertrag geregelten Leistung liegen. Wenn du sagst, dass bei dir seit Monaten nur 378 Kbit ankommen, dass ist das ein nicht hinnehmbarer Fakt, den man anwaltlicher Hilfe regeln kann. 

Du kannst mit Anwaltshilfe wohlgemerkt, ein Rücktritt vom Vertrag aussprechen da die Vertragsleistung nicht erbracht wurde.

Die Telekom hat dann im Normalfall ein paar Wochen oder einen Monat Zeit, dieses Problem dauerhaft zu lösen. Wenn sie dies nicht schafft, dann kannst du fristlos vom Vertrag zurücktreten.

Wenn du zusätzlich zum Beispiel noch ein Gewerbe betriebst und dieses durch die schlechte Internetleitung nicht produktiv sein konnte, dann kannst du sogar Schadenersatz geltend machen.

MfG

TheoWitzel 18.09.2015, 22:34

Vielen Dank, ja das habe ich in etwa auch schon gehört. Ich werde mich in dieser Richtung auf jeden Fall weiter informieren.

0

378 Kilobyte/s * 8 = 3.024 Kilobit/s.

3.024 / 16.000 = 19%.

Des weiteren glaube ich nicht, daß dir die Telekom 16.000KBs zusagte. Es heißt normalerweise bis zu...

TheoWitzel 18.09.2015, 20:48

378 Kilobit!

378/8 = 47,25 Kilobyte

1

Was möchtest Du wissen?