telekom betrüger unterwegs?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich würde an eurer Stelle nie, nie ,niiiiiie wieder auf ein Haustürgeschäft eingehen. Denn Betrüger sind ständig unterwegs. Von der Telekom war bisher noch nie jemand bei mir an der Tür. Hab nur mal per Post so ein Zeug gekriegt, also nur so Angebote für andere Pakete. Aber was ich habe, reicht mir ja und wenn ich ein anderes Paket möchte, stell ich ja selbst einen Antrag dort. Da brauch also niemand zu mir kommen, wenn ich ihn nicht bestellt habe. Will euch damit aber keine Angst machen. Ich würde in jedem Fall mal bei der Telekom anrufen und fragen, ob das stimmt, dass es bei euch jetzt schnelleres Internet gibt. Denn dafür müsste es ja eigentlich erst mal Umbaumaßnahmen geben. Ich hatte damals auch dort nachgefragt,als ich mein Pc angemeldet hatte. Sie hat die DSL-Geschwindigkeit für meinen Anschluss geprüft und sagte auf meine Frage wegen höherer Geschwindigkeit, dass bei mir hier zur Zeit nichts in Planung ist, dass es also vorerst mit der Geschw. so bleiben wird. Desweiteren würde ich fragen, ob die etwas wissen, ob da zur Zeit gewisse Leute von denen unterwegs sind und von Tür zu Tür gehen. Müssten sie ja eigentlich sagen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einfache Regel: Keine Haustürgeschäfte abschließen. Niemals. Die gleichen Bedingungen wird man auch noch einen Tag später im Laden bekommen. Wenn nicht, ist eh was faul.

Von der Telekom hat noch nie einer bei mir geklingelt. Schon gar nicht, um mir ein besseres Angbot zu machen. Wenn das Paket besser ist, legt man immer im Preis drauf.

Was auf euch zukommt, weiß keiner. Kommt darauf an, was ihr unterschrieben habt. Hoffentlich habt ihr keine Bankverbindung angegeben. Falls doch: Lastschriften kann man bis 6 Wochen zurückholen!

Ansonsten meine ich gehört zu haben, dass man Haustürgeschäfte als nichtig anfechten kann, weil man unter Druckk geraten ist. Bei der GEZ gab's da mal ein Gerichtsurteil, weil jemand an der Haustür für eine Anmeldung unterschrieben hat. Das Urteil hat die Anmeldung dann aufgehoben. Aber sicherlich gibt es da verschiedene Urteile. Frage ist ja eher, wie ihr euer Geld schützt.

Habt ihr eigentlich eine Zweitausfertigung von dem bekommen, was ihr unterschrieben habt? Wenn nicht, war's ganz sicher ein Betrüger. Welcher Art auch immer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wird vermutlich kein Betrüger gewesen sein. Du bekomst den Reciever umsonst, aber Du zahlst dafür auch jeden Monat einen höheren Beitrag. Habt Ihr das im Vertrag nicht gelesen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cellobiene
22.12.2013, 01:37

Na, die Geräte kosten mtl. Miete, genau, d.h. sie sind keineswegs umsonst. Von der Telekom müsste dann auch in den nächsten Tagen eine Auftragsbestätigung kommen, wo auch davor zu warnen ist, dass noch Optionen hinzugefügt werden, die nach 3 Monaten kostenpflichtig werden und SELBER GEKÜNDIGT WERDEN MÜSSEN!!! Sonst wird es richtig teuer. Nach Eingang der Auftragsbestätigung haben Sie ohnehin 14-tägiges Widerrufsrecht. Unbedingt gucken, dass nicht Optionen drin sind, die nicht wirklich gebraucht werden! Also, hinterher geschmissen und kostenlos ist das keineswegs. Liebe Grüße.

0

Hallo, meine Antwort steht unten als Kommentar bei Blondie :))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?