Telekom Altvertrag kündigen, Neuvertrag besteht schon länger beim anderen Anbieter. Muss ich jetzt fürchten, dass die Telekom die Leitung komplett "tot" macht?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Du solltest den Telekomanschluss erstmal nicht kündigen.

Früher (Anfang 2000er) war es üblich, den Anschluss von der Telekom zu beziehen und lediglich die Telefon- und Internetflatrate (damals oft auch nur Volumentarife) vom Reseller (1und1).

Ich würde mit dem Kundenservice von 1und1 Kontakt aufnehmen und dein Anliegen schildern. Die können dir Details über den Vertrag (Anschlussinhaber) nennen, dort kannst du auch die Portierung in Auftrag geben. Die kündigen dann für dich bei der Telekom zu dem Zeitpunkt, zu dem sie selbst dann aufschalten werden.* Die Telekom wird vermutlich von euch eine Bestätigung der Kündigung verlangen.

* Früher gab es hier immer wieder mal Probleme, dass die Telekom die Leitung kappte, den neuen Anbieter aber noch nicht freigeschaltet hatte. Dabei gab es dann eine Weile keinen Anschluss. Inzwischen hat sich das gebessert, allerdings kann ich natürlich nicht garantieren, dass es auch in deinem Fall völlig problemlos abläuft.

Was möchtest Du wissen?