Telefonverbindungen bei verdacht prüfen lassen

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Selbst prüfen darfst Du die sowieso nicht.

"Eine Mitmieterin in einer Wohnung unter mir scheint sehr stark gegen mich zu intriegieren. [...] Oftmals scheint sie sich hierbei mit meiner Ex-Frendin zu unterhalten "

Sie SCHEINT? macht sie es nun oder macht sie es nicht? Dieses Wörtchen kommt mir in der Frage zu oft vor.

Fakt ist, dass jeder ein Recht auf freie Meinungsäußerung hat (Art. 5 GG). Solange Dir daraus kein Nachteil entsteht, kann die Dame äußern, was sie will.

Willst Du in irgend einer Form die Dame belangen (Üble Nachrede o.ä.), kannst Du es gern mit einer Anzeige versuchen. Sollte hierbei ein öffentliches Interesse der Strafverfolgung bestehen (was ausgeschlossen ist), kann ein richterlicher Beschluss zur Herausgabe des Einzelverbindungsnachweises gefasst werden.

Niemand kann ohne weiteres irgendwelche persönlichen Daten fordern. Nicht umsonst gibt es einen Datenschutz.

Aber wie gesagt. Du musst erst einmal nachweisen, dass hier ein Tatbestand der üblen Nachrede besteht. Äußerst Du nur Vermutungen, wird das nicht weiterverfolgt und kann weiterhin wie ein Bumerang auf dich zurückkommen.

Meine ehrliche Meinung: Mit diesem "Kindergarten" solltest Du unsere Behörden nicht belasten.

Was sollte es bringen soll, die Telefonverbindung deiner Nachbarin zu überprüfen (du meinst wahrscheinlich überwachen)? Dann könnte man feststellen, wann sie mit wem telefoniert hat.

Oder willst du auch noch die Gespräche aufzeichnen lassen? Wer soll diesen ganzen Aufwand bezahlen? Und aufgrund welcher Rechtsgrundlage sollte das möglich sein? Welchen Sinn sollte das überhaupt machen, wenn es dir nur SCHEINT, dass deine Nachbarin schlecht über dich redet (was nichtmal verboten ist). Und welchen Sinn würde es machen zu wissen, dass es nicht nur so SCHEINT, dass sie mit deiner Ex-Freundin telefoniert, sondern dass es tatsächlich so ist?

Du bittest um kein Geschwafel bei den Antworten, aber deine Frage ist auch nichts Anderes. Hast du so wenig Selbstbewusstsein, dass du dir wegen SCHEINBARER Äusserungen irgendwelcher Leute solche Gedanken machst?

Kennst du von den Ärzten 'Lass die Leute reden'?

Mal abgesehen davon, dass an das Abhören von Telefonen strenge Maßstäbe angelegt werden und Dein "Fall" nicht im öffentlichen Interesse liegt - wenn die Gespräche so gut zu verstehen sind, braucht man das Telefon doch nicht amtlich abzuhören.

Wenn Du meinst, dass man Fieses gegen Dich plant, dann bitte eine andere Person, sich die Telefonate mal anzuhören. Dann hast Du einen Zeugen.

Wo kämen wir den hin, wenn jeder die Telefonverbindungen des anderen überprüfen würde. Deine Nachbarin kann telefonieren mit wem sie will und es geht dich gar nichts an.

An die Staatsanwaltschaft bzw. die Polizei.

Übrigens darf am Telefon PRIVAT über dich soviel gelästern werden, wie man will. Und du kannst gar nichts dagegen machen. :)

Ich bezweifel, dass man das darf, da es gesetze wie üble nachrede, verleumdung und mobbig gibt, aber danke.

0
@1Daniel1

Naja, von Mobbing sprechen, wenn am Telefon zwei Frauen über dich ablästern? Das sehe ich komplett anders!

Mobbing ist, wenn deine Exfreundin ein Plakat raushängt mit "DANIEL HAT NEN KURZEN" oder dies auch noch auf Facebook..... verbreitet. Aber doch nicht, wenn sie mit einer zweiten Person bischen lästert.

1

gar nicht ... das geht dich einfach nichts an mit wem sie telefoniert ... also das darf im Zuge einer polizeilichen Ermittlung geprüft werden aber nur der Verdacht, dass sie mit Deiner Exfreundin telefoniert wird nicht reichen ;)

Jedweder Telefonmitschnitt oder Abruf von Verbindungsdaten kann in D. nur von einer Ermittlungsbehörde mit richterlicher Genehmigung erfolgen.

Auch Privatdedektive machen sich strafbar wenn sie dies versuchen sollten!

Wie dies bei dem Handy der Bundeskanzlerin und unseren amerikanischen Freunden von der NSA zu werten wird derzeit noch geprüft~~~

Eine Auskunft über Telefonverbindungen kann nur der Staatsanwalt erreichen. Dazu muss eine Anzeige vorliegen und ein hinreichend begründeter Verdacht...

Hm, danke für die schnelle Auskunft.

.. und danke für den unnötigen kommentar Ernestine178. Mitlesen und denken soll helfen den sachverhalt zu verstehen, dass da intrigiert wird. Dumme äußerungen demnächst bitte ersparen.

Wie gesagt, lesen und gehirn einschalten. Da steht was von fakten und nicht von meinungen!

An die anderen bedanke ich mich recht herzlich.

Weiß denn zufällig jemand, was ein ausreichender Verdacht wäre diese prüfen zu lassen?

Verdacht schon gar nicht, sondern Beweise! Schon überlegt, was passiert, wenn du jemand zu unrecht verdächtigst?

Wie gesagt: Es muss immer ein öffentliches Interesse einer Strafverfolgung vorliegen. Da hier aber weder eine Straftat, noch ein öffentliches Interesse besteht, wirst Du keinen Erfolg haben.

Selbst wenn Du die Einzelverbindungsnachweise hättest, was bringt Dir das denn? Ist es ansich eine Straftat, wenn die Dame mit deiner Ex spricht?

Ansonsten: Siehe mein Beitrag weiter oben.

2

intrigieren ist nicht strafbar

1

Warum? Entspricht doch den Fakten. Du solltest dein Hirn einschalten bevor du solche Fragen stellst.

1

Das ist höchst gesetzwidrig und totatst verboten, Du machst dich STRAFBAR MIT SOWAS!

Das macht NIEMAND, schon mal gar nicht wegen so eine Kinderkram!

Was möchtest Du wissen?