Telefonterror?! > Verfolgung böswilliger anrufe <

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich würde die Polizei um Rat fragen. Wahrscheinlich werden sie dir die Einrichtung einer Fangschaltung empfehlen (so kommt man an die Nummer, auch wenn der Anrufer sie unterdrückt).

Hast Du es schon bei der Bundesnetzagentur versucht? Das Amt gegen Rufnummermissbrauch.

Tel.: 0291/9955-206

E.-Mail Adresse: rufnummermissbrauch@bnetza.de

Dort würde ich an Deiner Stelle den Text, den Du bei GF reingestellt hast kopieren und dann per E.- Mail an diese genannte Adresse senden, damit Du das alles nicht noch einmal schreiben musst. Ich habe das Gefühl, dass Du dort damit am besten aufgehoben bist. Wenn Du "Bundesnetzagentur" mal bei Google eingibst, erfährst Du mehr darüber. Ein Versuch ist es auf jeden Fall wert, dieses Amt zu kontaktieren.

man kann beim Betreiber eine Fangschaltung beantragen! Das ist wohl nicht billig, bringt aber den Verursacher zu Tage. Damit dann bei der Polizei Anzeige erstatten und versuchen zumindest die Kosten beim Anrufer einzuklagen. Aber vorher einen Anwalt oder der gleichen kontaktieren

Wahrscheinlich ist der Übeltäter sogar in Deinem engsten Bekannten oder Freundeskeis zu finden..

0

da werden die polizei oder anbieter kaum die telefonnummer rausgeben!ich will dich ja nicht entmutigen,aber was meinst du,wie oft das tag und nacht passiert!die polizei tut schonmal gar nichts! ich habe selbst schon morddrohungen bekommen,sowie andere sauereien,bin zur polizei,aber vergeblich! deine schwiegermutter und du ihr könnt euch gegenseitig absprechen,ab wann ihr eure handys ausschaltet,dann habt ihr wenigstens des nachts ruhe! lasst euch nicht entmutigen! viel erfolg! lg suesse

Mal den Provider darauf ansprechen.

Was möchtest Du wissen?