Telefonsex-Abo abgeschlossen

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

ich weiß, dass es nicht richtig ist

es ist nicht verboten. Was Du mit Deinem Geld und Deiner Freizeit anfängst, haben wir nicht moralisch zu bewerten.

Soweit ich das einschätzen kann, fällt das deutlich unter Fernabsatzgesetz und ist damit innerhalb der üblichen 14-Tage-Frist kündbar. Das ganze bitte in Schriftform und am besten mit Einschreiben per Einwurf (nicht Rückschein, ist billiger und erfüllt ebenso seinen Zweck). Mit Faxprotokoll ist bissel schwammig. Ich habe auch einige Kunden, die per Telefon Verträge (Zeitschriften, Pulver, Getränke...) gemacht haben und die wir dann radikal widerrufen haben. Alle Lastschriften wurden widerrufen, manche haben gemostert und Mahnungen bzw. Inkasso gesendet. Ist aber alles hinfällig. Das ganze System baut im Grunde darauf auf, dass keiner widerspricht, keiner sich wehrt und niemand Ärger mit Inkasso haben möchte, obwohl die in vielen Fällen keien Handhabe haben und nur Drohgebährden sind.

Biotop 25.06.2014, 12:40

Genau das würde ich gerne machen. Per Einschreiben meine Kündigung versenden, damit ich einfach auf Nummer sicher gehen kann.

Allerdings habe ich nichts außer der Nummer. Es wurde kein Firmenname genannt, noch sonstiges. Also habe ich als erstes nach der Nummer gegoogelt und auch dort nichts gefunden.

Jemand eine Idee, wie ich am besten an eine Adresse komme oder an wen ich mich wenden kann, der mir weiterhilft?

MfG

0
uncutparadise 25.06.2014, 13:30
@Biotop

Du musst doch irgendeine Nachricht oder Rechnung haben, DASS Du sowas abgeschlossen hast und dann stehts auch drauf, bei wem. Anders hab ich das noch nie erlebt.

0
Biotop 25.06.2014, 15:57
@uncutparadise

Naja schriftlich gab es überhaupt nichts. Alles was ich weiß, wurde mir am Telefon gesagt, wenn man sich durch das Menü klickt und dabei kamen keinerlei relevanten Infos zum Kündigen an Tage.

Soweit ich es verstanden habe, wird das einfach auf die Telefonrechnung mit drauf gesetzt, abgebucht und verlängert sich eben "ohne" Kündigung.

Kann ich durch den Telefonanbieter Informationen darüber bekommen, wer jetzt die zusätzlichen Gebühren verlangt? Dann hätte ich einen Ansatz. Vllt hast du auch das mit Rechnung gemeint?

Am Einfachsten wäre es, wenn ich einfach abwarte, ob diesen Monat der Abo-Betrag mehr als 1 mal (also mehr als für 7 Tage) abgebucht wurde, trotz meiner Kündigung durch die Menüführung beim Telefonieren. Allerdings wären dann auch meine 14 Tage Widerrufsrecht hinfällig, für den worst case....

0
uncutparadise 26.06.2014, 17:19
@Biotop

So einen Fall hatte ich allerdings noch nicht, wo es NICHTS schriftlich gab. Allerdings spielt Dir das eher in die Karten, denn siehe Gesetz:

§ 312 c Fernabsatzgesetz: Unterrichtung des Verbrauchers bei Fernabsatzverträgen

(1) Der Unternehmer hat den Verbraucher rechtzeitig vor Abschluss eines Fernabsatzvertrags in einer dem eingesetzten Fernkommunikationsmittel entsprechenden Weise klar und verständlich zu informieren über

  1. die Einzelheiten des Vertrags, für die dies in der Rechtsverordnung nach Artikel 240 des Einführungsgesetzes zum Bürgerlichen Gesetzbuche bestimmt ist, und

  2. den geschäftlichen Zweck des Vertrags.

Bei Telefongesprächen muss der Unternehmer seine Identität und den gewerblichen Zweck des Vertrags bereits zu Beginn des Gesprächs ausdrücklich offenlegen.

(2) Der Unternehmer hat dem Verbraucher die in der Rechtsverordnung nach Artikel 240 des Einführungsgesetzes zum Bürgerlichen Gesetzbuche bestimmten Informationen in dem dort bestimmten Umfang und der dort bestimmten Art und Weise alsbald, spätestens bis zur vollständigen Erfüllung des Vertrags, bei Waren spätestens bei Lieferung an den Verbraucher, in Textform mitzuteilen.

Hat er das nicht: ungültiger Vertrag. Im Notfall Info an die Telekom zum Storno des Posten auf der Rechnung.

0

Hab ich in Wirtschaft gelernt

Wenn du dir nicht bewusst warst das du ein Abo abgeschlossen hast weil du sowas (nehm ich jetzt mal an) noch nie zuvor gemacht hast und es deswegen nicht wusstest darfst du das klündigen ohne das es Probleme geben sollte Aber du musst beweisen können das du sowas noch nie zuvor in deinem Leben gemacht hast und davon keine Ahnung hattest

Ich hoffe ich konnte helfen Lg Caro

Medienmensch 28.06.2014, 15:17

Wieder ein Beweis, dass man in der Schule nichts gescheites lernt. Fauchii, nimm's nicht persönlich.

0

Solang du nicht explizit auf den Abschluss eines Abos hingewiesen worden bist und das ganze ausschließ mündlich, also ohne Unterschrift o.Ä., abgelaufen ist ist der Vertrag wirkungslos.

Ach man Blöd!

Manchmal scheint TelefonSex gesellschaftlich Verrucht zu sein. Er ist ein Teil unserer vielfältigen Bedürfnisse. Ich als Frau liebe TelefonSex.

Nur für die Zukunft: Unkompliziert ohne Risiko ohne Abo nur der Minutenpreis. 223034

https://telefonsex-mit-handy.com/teen/

Garantie :-)

Falls du mal vorhaben solltest so etwas wieder zu machen, dann schau mal auf dieser Seite vorbei. Rufe dort ab und zu auch mal an. Keine versteckten Kosten oder abo abschließen: www.privater-telefonsex24.de

Die angerufene Nummer: 01372-222222

Super Werbung.......und so....."dezent" o.O

Es gibt direkt im Menü die Möglichkeit das Abo zu kündigen

Und.......warum nutzt Du die Möglichkeit dann nicht?

MfG

Biotop 25.06.2014, 12:38

Werbung wollte ich sicher keine machen, nur die Anfrage so spezifisch wie möglich stellen.

Und gekündigt habe ich es über das Menü, das kam bei meinem Beitrag nicht heraus, das stimmt, aber nun kann ich den Menüpunkt für die Kündigung nicht mehr aufrufen mit dem Telefon und werde aber immer noch als registrierter User betrachtet. Deshalb bin ich mir da seehr unsicher und würde das Abo gern sicherheitshalber auf anderem Wege kündigen.

MfG

0
aber aus Langeweile habe ich mal bei einer der Sex Hotlines aus der TV-Werbung angerufen und nicht gemerkt, dass ich dabei anscheinend ein Abo abgeschlossen habe

eher aus dummheit!

soweit ich weiss hatt man in solchen fällen 14 tage widerrufsrecht...falls nicht ->lehrgeld

Was möchtest Du wissen?