Telefonnummer bei der Fahrscheinkontrolle

9 Antworten

Natürlich werden sie die Telefonnummer weiterleiten. Das ist die einzige Spur, die sie haben. Sie wissen, dass Leute manchmal behaupten, sie hätten gerade zufällig keinen Ausweis dabei, um ihre Identität zu verschleiern. Das macht die Beförderungserschleichung schon beim ersten Erwischtwerden zum Betrug.

Quatsch, was sollen die mit Deiner Tel.nr. Da wird auch nichts der Polizei weitergeleitet und wenn Du Dich nicht weiter ausweisen musstest bzw. Deine Angaben nicht weiter überprüft haben, dann ist ja noch nicht einmal nachweisbar das wer die Angaben gemacht hat. Sorry, meine natürlich Deinen Freund

Ich werde ihn zur Sicherheite zwingen den Erlangschein einzuzahlen.

0

Wenn's hart auf hart kommt könnte er sogar noch wegen Betruges angezeigt werden. Ich kann aus eigener Erfahrung sagen (ich hab damals ein Praktikum als Zugbegleiter - Kontrolleur gemacht) die haben ein mobiles Terminal dabei. Bei der Datenaufnahme sehen die also sofort ob er gelogen hat oder nicht (z.B. eine falsche Straße angegeben die es in der Stadt gar nicht gibt, bei Namen weiß ich allerdings nicht) also ich denke mal wenn er die 40€ ohne Probleme zahlt wird das normalerweise ohne Polizei geregelt. Allerdings weiß ich nicht wie das ist bei falschen Datenangaben, wie gesagt im schlimmsten Fall gibts ne Anzeige wg. Betrug.

Was möchtest Du wissen?