telefonische Kündigung bei mobilcom debitel?

4 Antworten

Was spricht gegen eine Kündigung per Mail/Fax oder Einwurfeinschreiben?

Oder kannst Du nicht schreiben? 🤔

Sicherer ist das auf jeden Fall, wenn Du das nachweisbar schriftlich machst.

Denn: Beweise Du das dann mal im Streitfall, dass Du telefonisch gekündigt hast 😁

5

mobilcom hat eine Kündigungshotline. https://www.mobilcom-debitel.de/service/vertrag-konditionen/kuendigung/ müsste ich das dann beweisen?

0
54
@fodose

Wenn das schief geht, dann muss immer derjenige was beweisen, der eine Behauptung aufstellt. Eigentlich logisch!

Also behauptest Du, dass Du gekündigt hast, dann musst Du das beweisen.

Und heimliche Telefonaufnahmen sind verboten, das würde teuer werden, von wegen Datenschutz und so.

Nochmals meine Frage:

Was spricht gegen eine schriftliche Kündigung??

PS: Wollen wir wetten, dass 50 bis 75 % der Leute, die dort zwecks Kündigung anrufen, mit einer Vertragsverlängerung das Gespräch beenden.

Da sitzen besonders geschulte und erfolgreiche Verkäufer!!! 😁😎

0
5
@alarm67

ok habe jetzt die Kündigung geschrieben. Mir kann auch telefonisch niemand mehr etwas verkaufen, wenn ich nicht zahlen kann:D

1

Wenn die das akzeptieren und Dir eine Kündigungsbestätigung schicken, dann ja.

Wenn sie mogeln wollen, können sie das auch bei einer schriftlichen Kündigung, indem sie einfach behaupten, sie hätten sie nicht bekommen, oder im Einschreiben war kein Zettel und so.

Aber ich fürchte, weil die Unternehmen einem das Kündigen so schwer wie möglich machen wollen, viele jedenfalls, musst Du wohl schriftlich kündigen. Online-Dienstleistungen kannst Du meistens auch online kündigen.

Was möchtest Du wissen?