Telefonie: Vermittlungsstelle für Senioren?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das bietet kein Festnetzanbieter mehr. Nur die Auskunft anrufen und sich mit dem Gesuchten "weiterverbinden" lassen, kostet aber je nach Anbieter ca. 2 Euro pro Minute.

Wieso kaufst du ihr nicht einfach ein altes Telefon mit Drehscheibe? Oder ein Tastentelefon aus den 70ern, das nicht mehr Funktionen hat als Klingel und Nummer wählen?

Damit kann sie vermutlich umgehen, hat sie jahrzehntelang in jungen Jahren gemacht.

Keine Ahnung, ob du über einen VoIP Anschluss es so programmieren kannst, dass immer automatisch eine Auskunft angewählt wird, wenn du den Hörer abnimmst. Müsste theoretisch gehen - nur wer will das schon? Wird also vermutlich nicht im Standardprogramm als anklickbare Funktion enthalten sein, sondern mehr Arbeit machen. Mobilfunknummern und Nummern, die nicht im aktuellen Telefonbuch stehen, kann Oma auf die Art dann aber nicht anrufen. Und lass mich raten, sie hat sowieso kein Internet und kein Modem wodurch VoIP überhaupt funktionieren würde? Dann fällt die Möglichkeit eh flach.

Das, was du meinst (Vermittlungszentrale), gibt es seit den 50er - frühen 60er Jahren nicht mal mehr bei Auslandsgesprächen, zumindest im Westen. Wie es im Osten war, weiß ich nicht.

Ob die Oma noch mit einem Telefon mit Nummernschalter zurechtkommen würde? ("Nummernschalter" ist der technische Ausdruck für die gute alte Wählscheibe).

Da braucht sie nicht auf einer Tastatur rumzutippen und Knöpfchen hier und Knöpfchen da zu drücken.

Falls das bei ihrem Telefonanschluß (analoger Anschluß ist die Voraussetzung) möglich ist, besorg ihr doch so ein Teil. Neu gibt es die zwar nicht mehr zu kaufen, aber für ein paar Euro werden einem die Dinger bei Ebay & Co. nachgeschmissen.

bitterlemon2808 04.02.2014, 09:06

Danke, es geht aber wirklich nicht um eine technische Lösung vor Ort, sondern darum möglichst einen Menschen an die Leitung zu bekommen, der Sie vermittelt.

0

Kauf ihr ein Handy für Kinder oder Senioren. ( noch ein Rat: tue sie aus dem Telephonbuch das sie nicht dauernd belästigt wird, von Callcenter aus der Türkei).

bitterlemon2808 04.02.2014, 09:06

Danke, es geht aber wirklich nicht um eine technische Lösung vor Ort, sondern darum möglichst einen Menschen an die Leitung zu bekommen, der Sie vermittelt.

0

Schau mal hier:

http://www.rehadat-hilfsmittel.de/de/kommunikation-information/telefonieren-gegensprechanlagen/festnetztelefone/index.html?wsdb=TEC&from=81

Hat sie einen Notrufknopf, falls sie in einer hilflosen Lage ist oder mal schnell Hilfe braucht? Fine ich für Senioren SEHR sinnvoll! Hat meiner Oma mal das Leben gerettet...

LG

bitterlemon2808 04.02.2014, 09:06

Danke, es geht aber wirklich nicht um eine technische Lösung vor Ort, sondern darum möglichst einen Menschen an die Leitung zu bekommen, der Sie vermittelt.

0

Was möchtest Du wissen?