Telefonat bei Initiativbewerbung?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Da läufst du Gefahr zu klingen, als würdest du ablesen. Ich kann nur für mich sprechen, aber würdest Du bei mir anrufen, wäre es hauptsächlich wichtig, dass du nett, natürlich und aufgeweckt wirkst, und dass du schnell zum Punkt kommst. ;-)

Ein Anruf nach der Art: "Hallo Frau xxx, ich habe nur mal eine kurze Frage. Und zwar habe ich kürzlich meine Ausbildung zum ... bestanden, und wollte einfach mal fragen, ob da bei Ihnen zur Zeit Bedarf besteht, und falls ja, bei wem genau ich mich da bewerben müsste." - Damit hättest du schon mal einen Stein im Brett. Jedenfalls bei mir.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Belano
27.07.2016, 14:26

Dankeschön. Wie schon gesagt, habe ich auch nicht vor abzulesen, nur möchte ich vor einem Anruf schon wissen was ich sagen will, damit ich am Telefon nicht erstmal mit einem langen eeeeeeeeehm anfange und rumstammel.

0

Dein Muster ist schon in Ordnung. Vielleicht solltest du anfangs nach dem Hinweis, dass du dich initiativ bewerben möchtest, kurz den Gesprächspartner fragen, ob dieser 3 Minuten Zeit für dein Anliegen hat.

Gerne würde ich im Bereich der [Fachrichtung] arbeiten. Sehen Sie eine Beschäftigungsmöglichkeit für mich in dieser Firma? 

Du solltest so konkret wie möglich sagen, was für eine Stelle/ einen Einsatzbereich du suchst. Dann kann der Gesprächspartner auch mit größerer Gewissheit sagen, ob sich eine Initiativbewerbung lohnt. Denn mit dem Telefonat willst du ja gerade wichtige Informationen erhalten, damit du dich nicht quasi auf alles und nichts bewerben musst, was eh ganz selten Erfolg hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich finde es so gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?