Telefon und Internet als Werbungskosten und für Selbstständigkeit absetzen?

2 Antworten

Wenn Du schon 20% als Werbungskosten ansetzen kannst, wirst Du doch ungefähr abschätzen können ob die Telefonnutzung für die Selbstständigkeit ähnlich viel Zeit bzw. mehr oder weniger Zeit in Anspruch nehmen.
Einen entsprechenden Anteil würde ich als Betriebsausgabe ansetzen.

Dafür solltest Du für die Zukunft monatlich den Verbindungsnachweis ausdrucken und jeweils die private, betriebliche oder arbeitnehmerliche Nutzung mit einer eigenen Farbe markieren. Die Nummern kannst Du schwärzen aber nur so bekommst Du eine halbwegs vernünftige Aufteilung hin, diese legst Du dann der Steuererklärung bei. Bei Fragen wird sich das Finanzamt schon bei Dir melden.

Dann rechne 50% zu den Werbungskosten dazu.

Wenn das Finanzamt nachfragen sollte, könntest du ja die mtl Telefonabrechnung mit ausdrucken, die Nummern schwärzen und bei den Zeiten markieren, ob das Gespräch geschäftlich oder privat war.

Das verstehe ich nicht... Wie und wo 50% dazu rechnen? Wenn ich das unter "Arbeitnehmer" eintrage wird dort automatisch der dienstliche/berufliche Anteil errechnet. Bsp.: Je Monat 20 Euro DSL Kosten = 240 Euro. Davon werden dann im Programm (WISO) 48 Euro als beruflicher/dienstlicher Anteil ermittelt.

Als Anmerkung steht da noch, dass die Kosten aufgeteilt werden können nach privat, dienstlich/beruflich und selbstständig. Aber wie und wo ich das mache habe ich noch nicht herausgefunden...

PS: Sowas wie Einzelverbindungsnachweise für ein ganzes Jahr rückwirkend einzureichen bzw. diese zunächst alle vorher durchzugehen, möchte ich dringend vermeiden, das dauert ja ewig :-)

0
@silverchest

Achso, hab mich verlesen. Wenn du es 33% privat nutzt, 33% als Arbeitnehmer und 33% als selbständiger Unternehmer, dann gibst du 33% als Werbungskosten an und 33% als Betriebsausgaben.

0

Laptop von der Steuer absetzen, möglich?

Hallo ihr lieben User,

ich hätte eine Frage bezüglich meines Laptops.

Ich habe im Jahr 2011 als Ferienhelfer gearbeitet, wo ich 5300€ Brutto verdient hatte. Jetzt möchte ich eine Steuererklärung schreiben, da ich die gezahlten Steuern zurück haben will.

Ich hab mir noch zusätzlich ein Laptop gekauft mit dem Geld, was ich verdient hatte, das ungefähr 2300€ gekostet hat. Hinzu kamen noch eine Festplatte und mehr Arbeitsspeicher rein (ca. 500€ dazu). Also bin ich bei ~2800€.

Ich studiere derzeit Informatik und habe das Ding sowohl für die FH als auch für private Zwecke gekauft (mir hätte auch ein billigeres gereicht, aber von Semester zu Semester wird das ganze Anspruchsvoller was die Leistung des Rechners angeht).

Könnte ich das eventuell von der Steuer absetzen? Das würde mich gerne Interessieren, da ja so gesehen die Hälfte meines Lohnes flöten gegangen ist :D

Ich habe gelesen das ich es entweder als Sonderausgaben oder als Werbungskosten anrechnen kann. Könntet ihr mir bezüglich dieser Sache helfen? Wäre echt nett von euch

Bitte nicht angreiflich sein, bin neu in der Sache mit der Steuererklärung.

...zur Frage

Arbeitnehmer-Pauschbetrag

Hallo, ich habe gelesen, das von Finanzamt eine Arbeitnehmer-Pauschbetrag von 920€ gewährt. Frage a) Wo trage ich diesen Arbeitnehmer-Pauschbetrag in meine Steuererklärung ein? Frage b) Darf ich dann noch Haftpflichtvers., VBL oder Kontoführungsgebühren absetzten/angeben, also alles was nicht unter Werbungskosten fällt? Danke im vorraus!!!

...zur Frage

Fahrkosten vom Arbeitgeber und Steuererklärung?

Hallo Leute, ich arbeite bei einem IT-Dienstleister und wenn ich bei einem Kunde im Einsatz bin, bekomme ich von meinem Arbeitgeber die Fahrkosten wie z.B Monatskarte usw. zurück. Diese Zahlungen tauchen aber nicht in der Steuerbescheinigung , die ich von meinem Arbeitgeber zum Jahresende bekommen habe. Nun die Frage: Kann ich in der Steuererklärung in den Werbungskosten die Fahrkosten (ArbeitswegArbeitstage Pro Jahr 0,30) eintragen oder nicht? Ohne diesen Eintrag bringt mir die Steuererklärung nichts und ich will dann den Aufwand lieber sparen.

LG, zupp8

...zur Frage

Steuer 2014 Garagenvermietung

Ich habe eine Ferienwohnung die ich selbst nutze Dazu gehört eine Garage die ich vermiete. Muß ich diese einnahmen bei der Steuererklärung angeben und welche Werbungskosten kann ich angeben und gegenrechnen???

...zur Frage

Wie muss ich eine Prämie, Urlaubsgeld, Weg zur Arbeitsstätte in der Steuererklärung 2015 angeben?

Guten Abend:)

Ich bereite gerade meine Steuererklärung für 2015 vor. Nun bin ich auf ein paar Fragen gestoßen und ich hoffe Ihr könnt mir Helfen.

Ich habe letztes Jahr eine Sonderzahlung in Höhe von 1333,00 Euro sowie anteiliges Urlaubsgeld in Höhe von 624,83 Euro erhalten. Das Urlaubsgeld bzw. Weihnachtsgeld steht auf dem Bezugsnachweis für Dezember drauf.

Deswegen habe ich das Gesamtbrutto - also + Urlaubsgeld - in der Lohnsteuerbescheinigung eingetragen. Muss ich sonst noch was beachten? Oder ist dies der falsche Weg?

Jedoch bin ich mir nicht sicher, ob ich die Sonderzahlung angeben soll, da sie mit der Januarabrechnung versteuert wird. So geht es zumindest aus dem Schreiben meiner Behörde hervor. Also wird der Lohn für Januar 2016 geringer ausfallen.

Das nächste Problem sieht wie folgt aus. Meine Einarbeitung habe ich in der Behörde A bin aber für Behörde B vorgesehen. Kann man das in der Steuererkläung irgendwo vermerken? Dadurch habe ich ja einen großen Mehraufwand?! Jedoch habe ich bis jetzt in dieser Richtung nichts gefunden. Ich wollte nach Antritt der Stelle dies bei der Agentur für Arbeit geltend machen, jedoch geht dies nur vor Antritt der Stelle. Somit ca. 260 EUR in den Sand gesetzt... Leider hat mir dies keiner mitgeteilt... Aber dies nur am Rande. Somit muss ich jeden Tag 40 km mehr zur Behörde B fahren, Behörde A wären gerade mal 10 km.

Ich hoffe Ihr habt alle Informationen von mir bekommen, um mir eine Antwort auf meine Fragen geben zu können. Wenn noch etwas unklar sein sollte, werde ich es gerne noch näher erläutern.

Viele Grüße und danke für Eure Hilfe im Voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?