Telefon-Flatrate für Call Center

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo Mikonto, "normalerweise" fallen keine Gesprächsgebühren an, da in der Regel der Kunde anruft. Wenn das Call Center auch Outbound Telefonie machen soll, dann natürlich schon.

Ob Du traditionelle TDM-Telefonie oder VoIP nutzt, hängt davon ab, - welche TK-Anlage Du derzeit nutzt (traditionelle TK-Anlage bzw. VoIP) - in der vergleichbaren Technologie zu bleiben ist in der Regel von den Gerätschaften etwas günstiger - welchen Telefonie-Anbieter mit welchem Tarif Du auswählen willst.

Folgende Möglichkeiten gibt es:

Traditionelle Telefonie: Du brauchst bei "mehreren hundert" Agenten entsprechend viele S2M-Anschlüsse. Das sind ISDN-Primärmultiplexanschlüsse mit je 30 B-Kanälen (im Gegensatz zu 2 Kanälen bei einem Basisanschluss). Diese kosten das eigentliche Geld. Auch hier hat jeder Anbieter verschiedene Tarife im Portfolio, immer die Kombination von Grundpreis und Gesprächsgebühr. Auch hier gibt es Flatrates mit natürlich höherem Grundpreis.

VoIP: Das gibt es auch nicht geschenkt. Denn Du musst den Internetanschluss bezahlen und das ist kein DSL-Anschluss bei mehreren hundert Agenten. Hier brauchst Du einen symmetrischen Zugang (gleiche Up- wie Downloadgeschwindigkeit). Jedes VoIP-Telefonat kostet Bandbreite von ca. 60 bis 100 kbps. Hier bezahlst Du also Deinen Internetzugang und dann Deinen VoIP-Provider. Am Besten ist dies der Gleiche. Denn Du musst unbedingt sicherstellen, dass QoS mit einer Voice Class angeboten wird. Und machen wir uns nichts vor, die meisten Telefonate dürften nach wie vor ins klassische Telefonnetz gehen und der Übergang von VoIP auf SS7 braucht entsprechende Infrastruktur (also Gateways) bei dem Anbieter und auch das kostet wieder Geld. So ein Kommentar wie von reissaus73 mit Base ist nicht hilfreich, denn er spricht von einem Privatkundentarif.

Du musst die Anzahl der Kanäle berechnen! In jedem Fall. Denn entweder kaufst Du die Kanäle als TDM (Primärmultiplextechnik) oder als Gateway-Übergänge und Bandbreite.

Du berechnest also anhand der Erlang-Formel (Link musste ich entfernen, da meine Antwort als Spam interpretiert wurde), wie viele Kanäle bzw. Bandbreite Du für Deine Agenten brauchst und dann gehst Du zur Telekom bzw. einem alternativen Anbieter und lässt Dir ein Angebot unterbreiten. Mit dieser Info zusammen mit der Infrastruktur in Deinem Unternehmen kannst Du dann entscheiden.

Viel Erfolg! Stefan

Zitat: Auch hier hat jeder Anbieter verschiedene Tarife im Portfolio, immer die Kombination von Grundpreis und Gesprächsgebühr. Auch hier gibt es Flatrates mit natürlich höherem Grundpreis.

Wenn man ein Volumen von bspw. 1000 Stunden im Monat Outbound-Telefonie hat, davon ca. 65 % in Mobilfunktnetze und 35% ins deutsch Festnetz ..., was für ein Tarif ist da am sinnvollsten (Flatrate ?) und mit welchen (Minuten-)Preisen kann man da etwa rechnen?

0

Eine echte seriöse Telefonflatrate wirst du nicht finden. Die "einfachen" Flatrates untersage natürlich kommerzielle Nutzung. Callcenter setzen mittlerweile auf Voice-over-IP Lösungen (hauptsächlich aus dem Ausland). Erkennst du daran, dass du dein Gegenüber kaum verstehst ;)

Die Preise hängen vom Gesprächsvolumen ab und liegen (umgerechnet) weeeeeit unter einem Cent pro Minute (Abrechnung natürlich in Sekunden).

Wenn man es selbst nutzt ist sipgate ok. mit der flate zahlt man 10,80 EUR, hat 3 Rufnummern und den sipgate Faxdrucker dabei. Aber vorsicht!!!! Stellt sipgate fest, dass mehrere 100 Gespräche täglich geführt werden, schalten sie dich gnadenlos ab.

Es ist hat nicht für Callcenter erlaubt.

Im anderen Fall empfehle ich voip soom

Aupassen bei Flatrate-Tarifen. Eventuell hat ein Anbieter auch etwas gegen kommerzielle Nutzung von Festnetzflatrates.. zum beispiel BAse....


Telefonkonferenz mit Festnetzeinwahl http://www.as-call.de

Dies sind alles VoIP Lösungen

Die haben alle Voice over IP... also übers INternet und das ist deutlich günstiger!

Und wenn man kein VoIP hat?

Du hast doch schon einen INet Zugang oder wie greifst Du auf dieses Board zu? Also wer Internet hat kann auch VoIP betreiben, der einzige Anbieter der VoIP sperrt ist von von Base der 25€ Internettarif für unterwegs

0

Was möchtest Du wissen?