Telefon am Steuer?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Das Telefonieren kann nicht nachgewiesen werden. Muss es auch nicht. Es reicht, wenn du als Fahrer während der Fahrt das Handy in die Hand nimmst.

Mit einer Freisprecheinrichtung darf der Fahrer während der Fahrt telefonieren.

Erwischt wirst du dann, wenn es Jemand sieht, der es zur Anzeige bringt.

Wenn dich ein Beamter sieht -> er ist dann Zeuge für die OWI.

Nennt sich dann: »Telefonieren am Steuer während der Fahrt oder bei Stopp mit laufendem Motor ohne Benutzung einer Freisprechanlage«.

Folge: 60 € und ein Punkt in Flensburg.

Die Zivilen sind ja nicht zu erkennen,sind aber extrem viel unterwegs wegen der Telefonierer am Steuer.Ich glaube dann zahlst Du ca.50 € Strafe.

Es gibt viele Möglichkeit. Eine richtig blöde wäre, wenn du beim Telefonieren zu schnell fährst und dabei geblitzt wirst. Zwar werden die Bußgelder nicht einfach zusammengezählt, man muss lediglich das höhere Bußgeld bezahlen aber es kann trotzdem teurer werden.

Also wenn du zB etwas zu schnell fährst würdest du 15 Euro zahlen, wirst du dabei beim Telefonieren geblitzt, zahlst du 60 Euro und bekommst 1 Punkt.

Ganz übel wird es, wenn man mit dem Handy am Ohr geblitzt wird. Dann gibt es sogar den Fotobeweis. Ansonsten eigentlich nur, wenn es zufällig gesehen wird.

Bleibe besser dabei, dass Du im Auto sitzend bei laufendem Motor nicht telefonierst.

In Zukunft meldet das Telefon, wenn es beim telefonieren schneller als 10 km/h bewegt wird, das automatisch mit der Position an die Polizei und die Staatsanwaltschaft...

rummii81 26.02.2017, 12:34

Davon höre ich zum Ersten mal. Gibt's aber noch nicht oder?

1
Mikkey 26.02.2017, 15:07
@rummii81

Selbstverständlich gibt es das nicht, da hätte die Polizei viel zu tun mit Beifahrers, Bahnkunden und Busnutzern, die alle während der Fahrt telefonieren.

Abgesehen davon ist das mit dem hiesigen Verständnis von Datenschutz nicht zu vereinbaren.

0

Was möchtest Du wissen?