Teilzeitausbildung wegen Pflegebedürftiger Oma?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Deine ausbildung sollte dir im Moment wichtiger sein - es gibt genug andere Wegen, wenn deine Oma pflegebedürftig ist. 

Ich an deiner Stelle würde jetzt nicht danach fragen - nicht nach vier Tagen und nicht in der Probezeit. Sucht nach einer Lösung für deine Oma und such dir einen Therapieplatz für Nachmittags, dann kannst du deine Ausbildung ganz in ruhe weitermachen. 

gehst du jetzt zu deinem Chef wird er dir in den nächsten Tagen bestimmt kündigen

Wenn dein Opa Hilfe braucht dann muss er sich an die Krankenkasse seiner Frau wenden oder an seine Kinder,aber doch nicht an die Enkel,wenn dann ist das in deiner Freizeit deine Sache,aber nicht wenn deine Ausbildung darunter leidet !

Deine eigenen gesundheitlichen Einschränkungen sind dann wieder eine andere Sache,dass musst du dann mit deinem Ausbildungsbetrieb klären.

Hallo.

Nicht du als Enkel bist dafür Zuständig (nicht böse gemeint)

Du musst mit deiner Ausbildung selbst zu Rande kommen.

Für deinen Opa sind seine Frau, die Krankenkasse als auch seine Kinder da. Es ist von dir lieb und gut gemeint, aber deine Ausbildung geht nun  ein mal vor.

Es sollte jetzt deine Ausbildung Vorrang haben.

Deine Oma wurde bestimmt nicht erst gestern pflegebedürftig!

Du machst eine Vollzeitausbildung und kannst jetzt eben den Grosseltern nicht helfen

Wegen deiner Oma kannst du nicht Teilzeit arbeiten, da muß dein Opa eine andere Lösung finden, das wird auch kein anderer Chef machen?

Was deine Depressionen betrifft, die kannst du auch behandeln lassen, wenn du Vollzeit arbeitest, da gibt es schon Möglichkeiten!

Was ist denn mit deinen Eltern? 

Gibt es nicht die Möglichkeit,  einen mobilen Pflegedienst zu organisieren, habt ihr darüber schon mal nachgedacht? 

Natürlich müsstest ihr dann auch mit der Kasse reden,  Zwecks der Kosten und so weiter. 

In einer Ausbildung kann man nicht einfach die Ausbildungszeit ändern.

Wenn du selber Depressionen hast, kannst du echt nicht damit argumentieren, dass du auch noch die Grosseltern pflegen musst.

Du machst deine Ausbildung das ist wichtig für dich! Oma sollte sich bei der Krankenkasse melden damit die ihr helfen einen Pflegedienst zu organisieren! Dann gibt es bestimmt auch noch Kinder des Paares und andere Enkel auch die können helfen. Ein Tag in der Woche kannst du ja behilflich sein aber jetzt ist die Zeit der Ausbildung und verdammt wichtig! Denk  daran auch du bleibst nicht immer jung!

Deine Großeltern sollten professionelle Pflege in Anspruch  nehmen,  du solltest  eine Therapie  machen.  

Deine Ausbildung ist vorrangig.

Es gibt Pflegedienste die das ganze machen.

Doch deine Großeltern werden vorher eingestuft in eine Pflegestufe.

Es kann sogar sehr schnell gehen, bei einem Eilantrag bei deren Krankenkasse. Damit sie erst einmal Pflegegrad 2 erhalten.

Kannst z.B. bei einem Pflegdienst beantragen dass Sie gewaschen werden usw.

Doch wenn Du Dich um deine Großeltern kümmern musst, essen die tägl. Mittags aus der Dose ?

Kannst Essen auf Rädern kommen lassen.

Was möchtest Du wissen?