Teilzeitausbildung. Darf der Betrieb ablehnen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hi :-)

Laut Berufsbildungsgesetz, müsste dir dein Ausbildungsbetrieb in der Regel eine Teilzeitausbildung ermöglichen. Am besten sprichst du einfach mal deinen Ausbilder / deine Ausbilderin darauf an.

Viele weitere für Azubi-Mütter findest du auch hier:

http://www.azuro-muenchen.de/hilfe-ich-bin/schwanger-in-der-ausbildung.html#vorsorge

LG

CreepyPanda 24.02.2017, 21:49

Danke für die Antwort. :) Ich habe mit meinem Betrieb gesprochen und dieser hat mir eine 35 Stunden Woche angeboten. Muss ich das so akzeptieren oder kann ich auch weniger "verlangen". Hätte gerne 30. Wird sonst schwierig mit Babysitter etc. :/

0
Sunglassgirl 25.02.2017, 15:48
@CreepyPanda

Hmm... nach so richtig Teilzeit hört sich das ja noch nicht an. Sprech deinen Betrieb einfach darauf an, ob eine 30 Stunden Woche auch gehen würde. Außerdem muss dein Betrieb dich auch weiterhin für die Berufsschule freistellen, bzw. die Zeit in der Schule als Arbeitszeit gelten lassen.

1

Normalerweise kann der Betrieb diese nicht ablehnen. Allerdings würde ich da noch einmal genau beim Arbeitsamt nachfragen, ich denke die können am besten helfen. Ruf doch einfach dort mal an.

Was möchtest Du wissen?