Teilzeitarbeit - volles Gehalt ohne Anrechnung auf Hartz IV des Erziehungsberechtigten?

4 Antworten

Es wird nicht auf den Bedarf deines Vaters, sondern auf deinen eigenen Bedarf angerechnet und das nicht erst wenn dein Einkommen über 450 € liegt, sondern schon ab 100 € Erwerbseinkommen!

Bei 450 € Brutto = Netto blieben dir am Ende nur deine Freibeträge auf Erwerbseinkommen nach § 11 b SGB - ll und das wären dann 170 €, diese würden dann theoretisch von deinen 450 € Netto abgezogen und ergeben dann zusätzlich 280 € anrechenbares Einkommen, welches dann von deinem Bedarf abgezogen würde.

Dein Vater bekommt dann weniger Leistungen für dich und du musst es ihm aus deinem Einkommen dann selber zahlen.

Nein, das stimmt nicht, es wird auf dein Hartz4 angerechnet. Du hast einen Freibetrag den du behalten darfst, um den Rest wird dein Hartz 4 Anteil gekürzt. Das bedeutet das du dann deinem Vater was abgeben musst damit ihr weiter so leben könnt wie bisher.

Nö - noch " schlimmer" - denn auch Du beziehst Leistungen nach SGB II.

Berechnung / Anrechnung bei einem Minijob:

Die ersten 100 Euro sind anrechnungsfrei, die folgenden bis zu 350 Euro werden zu 80 % auf Deinen Bedarf angerechnet, so dass Dir aus diesem Einkommen maximal 170 Euo zur freien Verfügung bleiben.

Liegt Dein Einkommen darüber so gilt auch bis zu einem Einkommen von 1100 Euro der vorgenannte Freibetrag von 20 % .

Allerdings würdest Du ab einem Deinen Bedarf übersteigenden Einkommen nicht mehr zur Bedarfgemeinschaft gehören.

Falsch!

Diese 20 % Freibetrag auf Erwerbseinkommen nach § 11 b SGB - ll gelten über den 100 € Grundfreibetrag nur bis 1000 € Brutto, ab 1000 € - 1200 € Brutto sind es dann nur noch 10 % Freibetrag.

Es sei denn man hat min.ein minderjähriges Kind, dann gehen diese 10 % von 1000 € - 1500 € Brutto.

0

Darf ein Hartz IV Empfänger Steuerrückzahlung behalten?

Angenommen eine Person bezieht heute Hartz IV:

Aus dem Jahr 2010 erhält er nun eine Steuerrückzahlung von 200 Euro. Das Geld dürfte eigentlich nicht angerechnet werden. Denn die Zahlung fällt zwar in 2011 an, ist aber periodengerecht dem Jahr 2010 zuzuordnen, als noch kein Hartz IV Bezug bestand.

Sehe ich das richtig? Ich denke schon.

...zur Frage

hartz IV und stiftungsgelder

wenn ich von der krebstiftung geld bekomme, wird das auf hartz IV angerechnet????

...zur Frage

Arbeiten mit Hartz IV - zahlt man da wirklich drauf?

Angenommen, ich beziehe pro Monat 1000 Euro Hartz IV für mich und meine Bedarfsgemeinschaft. Ich bin ja verpflichtet, jeden Job anzunehmen. Was, wenn ich jetzt einen Job annehme, wo ich 1000 Euro netto zuzüglich des nicht angerechneten Freibetrags verdiene und folglich kein Hartz IV mehr bekomme? Ich wüde ja dann auf die Tafel verzichten und hättewomöglich noch Fahrtkosten zur Arbeit, die womöglich mehr sind als der Freibetrag. Stimmt es also, was viele behaupten, dass man dann eher "draufzahlt" und sich Hartz eher lohnt, oder hat man da noch Möglichkeiten,dass man durch Arbeit nicht weniger in der Tasche hat als durch Hartz IV?

...zur Frage

Anrechnung Hartz IV auf Lehrlingsgeld

Hallo, mein Sohn fängt nun doch im Oktober eine Lehre. Er kriegt Netto ca. 500 Euro Lehrgeld. Wie viel wird von der ARGE angerechnet? Ich bin alleinerziehend und Hartz IV Empfängerin.

...zur Frage

Hartz IV beantragen obwohl alg 1 noch nicht ausgeschöpft ist?

Hallo ich habe mein alg 1 Anspruch noch nicht ausgeschöpft und wollte mich beim Arbeitsamt abmelden um Hartz IV zu beantragen ist das möglich?

...zur Frage

Wie viel Geld darf man jetzt zu Hartz IV dazu verdienen?

Ich habe gelesen man darf zum Hartz IV nur um die 100 Euro zu verdienen, dann einmal man dürfte 450 Euro verdienen, und auch noch man dürfte bei einem 1,200 Euro Job mit Hartz IV aufstocken?!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?