Teilzeit und Teilerwerbsminderungsrente. Kommt man in Finanzielle Engpässe?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Bei einer Teilerwerbsminderungsrente ist es so, dass Du 50 % Deiner Vollrente erhältst und durch den Rentenversicherer die Hinzuverdienstgrenze festgelegt wird.

Das bedeutet, dass Du mit dem Hinzuverdienst maximal an Dein zuletzt bezogenes Gehalt kommen kannst.

Inwieweit das bei Dir zutrifft kann ich nicht sagen, denn das wird bei jedem individuell berechnet.

Das mit den 450 € ist Quatsch, denn das ist die Hinzuverdienstgrenze bei voller Erwerbsminderung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von turnmami
25.03.2016, 11:07

Ja du Schlaumeier. Aber wenn du richtig gelesen hättest...es stand vorher volle Em Rente in der Frage....

0
Kommentar von Roquetas
27.03.2016, 14:07

@ Wtaler: Vielen Dank für die Auszeichnung.

0

Er wird mit dem Verdienst keine volle Erwerbsminderungsrente bekommen, da hier die Hinzuverdienstgrenze bei 450 Euro liegt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wtaler
24.03.2016, 14:08

Nun ich meine eine Teilerwerbsminderungsrente Korrektur der Titelzeile beantragt


0
Kommentar von Roquetas
25.03.2016, 11:05

450€ ist die Hinzuverdienstgrenze bei voller - und nicht bei Teilerwerbsminderung.

0

Nein du kommst in keine finanziellen Engpässe bei Teilerwerbsminderung. Die hinzuverdiensmöglichkeiten sind groß.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du in den letzten Jahren in etwas gleiches Gehalt hattest und die Teilrente bekommst wirst du kaum Verluste haben wenn du die Hinzuverdienstgrenze voll ausreizt. Max. vielleicht 10% wenn du im Osten wohnst. Im Westen dürfte der Verlust bei etwa 5% liegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?