Teilzeit Beschäftigung + Selbstständig Krankenversicherung?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo nala25,

da bist du aber fleißig!

Nun ja, der Trend geht zum Zweitjob :-)

Wie hier schon richtig gesagt wurde, ist immer entscheidend, welche Tätigkeit im Vordergrund steht, und zwar im Hinblick auf den zeitlichen Aufwand u n d  die finanziellen Einkünfte.

So wie du deine Situation beschreibst, bist du ja hauptsächlich selbstständig tätig. Wenn nun auch noch die Einnahmen höher sind als aus dem Teilzeitjob, bleibst du versicherungsfrei. Dein Vertrag bei der Privatversicherung kann unverändert fortgesetzt werden. Frag aber bitte wegen der Verdienstausfallabsicherung, also dem Krankentagegeld nach. Hier ergeben sich möglicherweise Änderungen.

Wenn die sozialversicherungspflichtige Tätigkeit aber mehr Zeit in Anspruch nimmt, und du dort auch ein höheres oder regelmäßigeres monatliches Einkommen hast, kann es sein, dass du dich gesetzlich krankenversichern musst (richtig ist, dass du noch unter 55 Jahren sein musst).

Du bist in jedem Fall auf der sicheren Seite und kannst damit auch nichts falsch machen, wenn eine gesetzliche Krankenkasse das prüft. Das kann eine beliebige Kasse deiner Wahl sein. 

Denn nur die GKV darf über Versicherungspflicht oder Versicherungsfreiheit entscheiden. 

Viel Erfolg für beide Tätigkeiten und

viele Grüße

Bettina vom Barmenia Team 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hier ist maßgebend, was deine Haupttätigkeit ist. Wenn du noch nicht 55 Jahre alt bis und deine Beschäftigung (Teilzeitbeschäftigung) überwiegt, kannst du in die GKV zurück.

Hierbei ist deine Arbeitszeit und das Einkommen beider Tätigkeiten entscheidend, also nicht nur das Einkommen. Ruf am besten bei einer Krankenkasse an, die werden prüfen was überwiegt. Meist ist deine selbstständige Tätigkeit nicht die Haupttätigkeit, wenn wenn das Arbeitseinkommen und die Arbeitszeit nicht mindestens 20 % dem der Beschäftigung übersteigt- 

Falls die Krankenkasse entscheidet, dass deine Teilzeitstelle deine Haupttätigkeit ist werden deine Einnahmen aus selbstständiger Tätigkeit nicht nicht verbeitragt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

 Momentan bin ich Privatversichert, gehe ich dann automatisch zurück zu den gesetzlichen?

Nein -  diese wäre nur dann so, wenn du deine Selbständigkeit aufgibst.

Du musst weiterhin in der PKV bleiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

gehe ich dann automatisch zurück zu den gesetzlichen?

Nope.

Wenn deine Selbständigkeit den Mittelpunkt deines Erwerbslebens bildet, tritt keine Versicherungspflicht in der GKV ein, du bleibst privatversichert.

Freut deinen Arbeitgeber, da er dann keine KV- und PV Beiträge zu zahlen hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?