Teilzeit - 30 Stunden überschritten

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Weder der AN noch der AG hat Konsequenzen zu fürchten. Wenn die Mehrarbeit angeordnet ist (vom AG). Muss er entweder Freizeitausgleich gewähren oder die Mehrarbeit/Überstunden auszahlen. Das Einzige was dem AN zugute kommt, ist ggfl. ein Anspruch auf eine Volle stelle... Wenn der AN regelmäßig 100% arbeitet, aber nur 80% angestellt ist, kann er nach einer bestimmten Zeit (ich glaube einem Jahr) Anspruch auf eine 100% Stelle erheben...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn die Mehrarbeit in Freizeit wieder abgefeiert wird, gibt es keine Konsequenzen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?