Teilungszwangsversteigerung - Bankgeheimnis?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Du verwirrst mich ganz schön. Wenn die Bank dir gegenüber mit Bankgeheimnis antwortet, wieso bist du dann ein Schuldner? Wer hat denn die Grundschuld bestellt? Wenn du als Erbe in die Reihe der Schuldner eingetreten bist, solltest du einen Erbschein/Vertrag  besitzen in dem dein Name steht. Mit dem und deinem Personalausweis und dem Grundbuchauszug wanderst du zur Bank und lässt dir bei Misserfolg die Begründung schriftlich geben. 

Nächster Punkt: will denn die Erbengemeinschaft im ganzen das Objekt verkaufen, oder willst du nur deinen Teil da rausziehen, dann machst du bei einer Versteigerung "zum Zweck der Aufhebung der Gemeinschaft" für meinen Geschmack auf jeden Fall miese, je nach Objekt. Überleg dir mal wer als Bieter in Betracht kommt! Viel Glück 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von werla09
07.02.2016, 16:45

Es handelt sich um mein Elternhaus und nach dem Tod meines Vaters wurde seine Hälfte auf meine Mutter, meinen Bruder und mich aufgeteilt. So steht es auch im Grundbuch. Und ich will aus dieser Erbengemeinschaft raus. Aber ich weiß nur, dass auf dem Haus noch Schulden sind, die genaue Höhe sagt mir die Bank aber nicht, da ich zwar Miteigentümer bin, aber nicht im Kreditvertrag stehe.

0

Was möchtest Du wissen?