Teilung Gartenland

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Regelungen sind je nach Bundesland unterschiedlich. Am besten läßt du dich beim Katasteramt oder bei einem Öffentlich bestellten Vermessungsingenieur zu der günstigsten Lösung beraten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grenzsteine müssen nicht mehr gesetzt werden, wenn die Grundstücksteilung vermessen und in der Flurkarte eingetragen ist. Aber die Teilung muss vom Notar beglaubigt werden und das Teilgrundstück muss einen öffentlich-rechtlich gesicherten Zugang zur öffentlichen Verkehrsfläche erhalten.

Die Vermessungskosten und Katastergebühren sind gleich, egal ob Bauland oder nicht. Die Notar- und Grundbuchgebühren richten sich nach dem Wert der Grundstücke.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dem Katasteramt oder einem Vermessungsbüro ist es völlig egal was es vermißt, die Kosten sind die gleichen. Da kann man Dir auch Deine Frage nach den Grenzsteinen beantworten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?