Teilschuld, alleinige Schuld?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

... Meines Wissens nach hast du dadurch keine Schuld, da du jetzt natürlich auch einen Schaden zubeklagen hast, unter Umständen der Vordermann, der als erstes Frontalunfall hatte, durch seine Versicherung den ganzen Schaden bei dir tragen muss, wiederrum deine Versicherung auch mit ins Spiel kommt, würde ich dir empfehelen... Deine Versicherung ist bemüht so gut wie keine finanziellen Übernahmen für dich und auch andere zu tätigen, dadurch hast du die positive Seite als Versicherter jetzt zu geniessen, in dem du deine Versicherung Montag anrufst und alles am Telefon schilderst, du DARFST NICHT, egal wie igrendwem eine Schuldanerkennung, mündlich ebenso wenig wie schriftlich zukommen lassen. Du brauchst erstmal keinen Anwalt den da die Polizei am Unfallort war, nimmt alles seinen Lauf, die Akten werden angefordert, Polizeiberichte die anderen Unfallbeteiligten, vertrau deiner Versicherung und bleib bei der Aussage, du hast gebremst, aber konntest durch den vorrangegangenen ersten Unfall ein auffahren nicht vermeiden. Damit bist du unschuldig, man sagt zwar immer wer hinten drauf fährt ist immer Schuld, aber das ist deinem Fall eine ganz anderer Ablauf der zu deinem auffahren führte.... nicht die Ruhe verlieren, alles halb so schlimm, hauptsache dir gehts gut und dein Autoschaden wird sich im ganzen Umfang auch noch ersetzen lassen... Deine Versicherung wird dir alles erklären was du wie zu machen und zu lassen hast... lg

Schön geschrieben, aber leider nicht richtig.

Man muss immer so fahren das man rechtzeitig anhalten kann. Das ergibt sich aus §3 StVO.:

"(1) Der Fahrzeugführer darf nur so schnell fahren, daß er sein Fahrzeug ständig beherrscht. Er hat seine Geschwindigkeit insbesondere den Straßen-, Verkehrs-, Sicht- und Wetterverhältnissen sowie seinen persönlichen Fähigkeiten und den Eigenschaften von Fahrzeug und Ladung anzupassen. ... Er darf nur so schnell fahren, daß er innerhalb der übersehbaren Strecke halten kann."

http://xlurl.de/3StVO

Wenn es dunkel und kurvenreich war dann muss man seine Geschwindigkeit und den Abstand zum Vordermann anpassen. Taucht dann plötzlich hinter der Kurve ein Hunderniss auf und man kann nicht mehr rechtzeitig anhalten dann hat man zumindest eine Teilschuld zu tragen.

0
@Crack

Möglicherweise sind die anderen Fahrzeuge durch die Kollision zu dir hin geschoben worden. Es ist auf jeden Fall zu prüfen, ob der Unfall nicht genau so ausgegangen wäre wenn du (noch) langsamer gefahren wärst.

0
@Crack

... Meine Schilderung basiert auf einem änlichem Unfall wie der hier, die Person bekam keine Schuld.... Danke für den Stern....

0
@Crack

Die Versicherung hat auf jeden Fall schon mal einen Gutachter zum Wrack geschickt was ja sie ja bei einer alleinigen Schuld von mir nicht tun würde oder? Und am Telefon meinte die Dame von der Vers. heute ich wäre als Geschädigter im Computer gelistet. Ich habe immer noch kein Fragebogen bekommen, ich hoffe der kommt morgen per Post. Dass mein Vordermann ertwas zu mir geschoben wurde könnte schon sein, aber ob das physikalisch so möglich ist weiß ich nicht. Eher verformt das Auto soweit bis sich beide Energien ausgeglichen haben und beide Fahrzeuge stehen. Obwohl der Fahrer der von der anderen Seite kam und kollidierte noch ca. 20m weiterfuhr und in einem Garten landete.

0
@pluto4500

Siehste, das läuft alles.... der Gutachter wird jetzt alles prüfen und manchmal sind die wildesten geschichten, am Ende die Wahrheit, wenn du mit irgendwas unsicher bist immer deine Versicherung und nur die anrufen, die helfen dir mit egal was, solange du nichts zugesandt bekommen hast kannst du auch nicht antworten, da kommt noch was, bei mir hat sich eine Unfallgeschichte mal auf sehr lange Zeit verschoben... nur keine unruhe aufkommen lassen..!!

0

Als absoluter Laie gehe ich davon aus, dass man rechtzeitig stehen muss. Seltsam, Du bist so langsam gefahren und konntest trotzdem nicht rechtzeitig bremsen. Die Polizei nimmt den Sachverhalt nur objektiv auf, die Rechtsprechung ist ja nicht ihr Metier. Deine Versicherung kann Dir sicher sofort etwas dazu sagen. Hast Du schon angerufen? Wenn Du im ADAC bist, kannst Du eine Rechtsberatung bekommen. Sehr schnell und kompetent. Viel Glück!

ich konnte einfach nicht rechtzeitig reagieren da der Unfall eben genau hinter einer Kurve vor mir passierte. Vers. hab ich angerufen, die konnten mir noch nicht sagen, erst am Montag. Ich war bei denen im Computer nur als Geschädigter gelistet.

0
@pluto4500

Das ist natürlich eine blöde Situation, wenn es direkt hinter der Kurve ist. Aber wir können hier nur spekulieren, das bringt nicht viel. Ich drücke Dir die Daumen!!

0

Ohne Anwalt bist Du total verloren.Dann schieben Dir die Versicherungen die Schuld zu.

Die Versicherungen versuchen natürlich, den Schaden auf alle 3 aufzuteilen, weil dann alle höher gestuft werden. Auf keinen Fall der Versicherung vertrauen!

0

Was möchtest Du wissen?