Teilnarkose- Wie läuft es ab?

6 Antworten

Punkt 1: Normalerweise wirst du dich hinterher nicht mehr wirklich an die OP erinnern, denn die Beruhigungsmittel, die du bekommst, bewirken eine Amnesie.

Ansonsten, du bekommst erst diese Beruhigungstablette ("sch**-egal-Pille"), dann ne Nadel in die Vene mit etwas Flüssigkeit (damit der Zugang offen bleibt), etwas Sauerstoff, dann nochmal etwas Beruhigungsmittel, und dann wird sozusagen dein Rückenmark an einer Stelle oberhalb des OP-Ortes punktiert und mit einem Betäubungsmittel geflutet. Unterhalb dieser Stelle spürst du dann einige Stunden deinen Körper nicht mehr... was du aber spürst, ist wenn z.B. jemand an deinem Bein ruckelt und deswegen der restliche, noch spürende, Körper mitwackelt.

eine teilnarkose nennt man auch Rückenmarknarkose, du bekommst ein Medikament in den Rücken gespritzt und dann ist der Bereich unterhalb des Nabels betäubt das heißt du merkst in diesem Bereich nichts mehr, du bekommst meistens Kopfhörer aufgesetzt du kannst dir aber auch selber eine Musikbox mit Kopfhörer oder etwas anderes mitbringen, das ist dann auch besser so denn dann bekommst du nicht mit was um dich herum erzählt wird und hörst nicht das klappern des OP Besteckes

Darf man auch auf Wunsch sein Handy mit reinnehmen wo seine Musik drauf ist?

0
@justinfragtgut

das habe ich noch nicht versucht aber ich denke nicht weil in einem OP Saal hochwertige Geräte stehen und da könnte es Probleme geben wegen der Handystrahlen

0

Da wird der Anästhesist ja noch mit dir drüber sprechen.

Es ist etwas unterschiedlich. Manche Kliniken geben den Patienten etwas Musik aufs Ohr. Wenn nicht, hört man alles. Selber reden wird einem oft "verboten". Meist bekommt man auch eine Berfuhigungsspritze. Damit ist man nicht ganz weg, aber ein bißchen im Drussel.

Gruß S.

Was möchtest Du wissen?