Teilhabe am Arbeitsleben, was kommt dabei raus?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Schreib doch rein, "mehr Chancen auf dem Arbeitsmarkt". Ich würd noch reinschreiben "mehr Fachkenntnisse aneignen". Das eine bedingt zwar das andere; schreib aber alles rein, was Dir einfällt. Daran kann man erkennen, wie wichtig Dir die Umschulung ist.

Wenn etwas anderes als eine Umschulung dabei raus kommt. Kann ich dieses auch ablehnen?

Wenn Du auf die Leistungen vom Amt verzichten kannst, kannst Du ALLES ablehnen. Wenn Du auf Geld vom Amt angewiesen bist, ist dies auch mit gewissen Pflichten / Kooperation Deinerseits verbunden.

Hallo soprahin,

Sie schreiben:

Teilhabe am Arbeitsleben, was kommt dabei raus?

Antwort:

Welch eine Fragestellung!

Natürlich kann doch nur das unter dem Strich dabei rauskommen, was Sie an Zeit, Energie, Leistungsbereitschaft, Motivation in diese Maßnahme einbringen wollen!

Wenn Sie aus dem Sozialversicherungssystem/Solidarsystem Leistungen/Hilfen/Unterstützung beziehen wollen, dann müßen Sie mitwirken!

Da Sie Ihren Antrag beim Kostenträger offensichtlich noch nicht einmal eingereicht haben ist es müßig, sich jetzt schon Gedanken darüber zu machen, ob Sie diesen auch ablehnen können!

Wenn Sie angebotene Leistungen ablehnen, dann gibt es eben nichts.

Unter folgendem Link der DRV können Sie nachlesen, was mit Teilhabe am Arbeitsleben genau gemeint ist:

google>>

deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Inhalt/5_Services/04_formulare_und_antraege/01_versicherte/03_reha/_DRV_Paket_Rehabilitation_Leistungen_zur_Teilhabe.html

Auszug:

Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben werden Versicherten gewährt, die aus gesundheitlichen Gründen ihren Beruf nicht mehr ausüben können.

Auf diesem Wege soll die Eingliederung im Berufsleben erhalten oder wieder erreicht werden.

Die Formulare zur Erstellung von ärztlichen Befundberichten erhalten Sie bei dem jeweils zuständigen Rentenversicherungsträger, da diese Formulare noch nicht einheitlich abgestimmt sind.

Unter folgendem Link finden Sie weitere Hinweise zum Thema:

goggle>>

wikipedia.org/wiki/Berufliche_Rehabilitation

Auszug:

Menschen, die länger als sechs Monate erkranken oder dauerhaft gefährdet sind zu erkranken, können einen Anspruch auf Hilfen zur beruflichen Rehabilitation in deutschsprachigen Ländern stellen.

Die Erkrankungen können körperlicher, geistiger und seelischer Art sein.

Leistungen der beruflichen Rehabilitation sollen die Arbeitsfähigkeit erhalten, verbessern oder wiederherstellen.

google>>

wikipedia.org/wiki/Berufliche_Rehabilitation#Kriterien_der_Antragsentscheidung

Auszug:

Kriterien der Antragsentscheidung

Die Verantwortlichkeit richtet sich nach verschiedenen Kriterien, u.a. nach der Dauer der Beitragszahlung in die Sozialkassen.

Der Antragsteller hat das Recht auf Selbstbestimmung und gleichberechtigter Teilhabe.

Die beruflichen Entscheidungen müssen seinen Neigungen und Fähigkeiten entsprechen und sollten wohnortnahe Umsetzungsmöglichkeiten beinhalten.

Im Gegenzug hat sich der Antragsteller zur Mitwirkungspflicht zu verpflichten.

Ob er die Fähigkeiten und Voraussetzungen für eine berufliche Rehabilitation mitbringt, wird durch verschiedene gutachterliche Verfahren unterstützt.

Es besteht aber grundsätzlich ein Widerspruchsrecht seitens des Antragstellers.

google>>

wikipedia.org/wiki/Berufliche_Rehabilitation#Beanspruchbare_Leistungen

Auszug:

Beanspruchbare Leistungen

Die Träger können im Rahmen ihres Bewilligungsverfahrens folgende Leistungen erbringen

Hilfen zur Erhaltung und Erlangung eines Arbeitsplatzes

Hilfen zur Berufsvorbereitung und Praktika

Hilfen zur beruflichen Ausbildung, Anpassung und Weiterbildung

Existenzgründerzuschüsse

sonstige Hilfen (z. B. Kraftfahrzeughilfen)

unterhaltssichernde und andere ergänzende Leistungen

Leistungen an den Arbeitgeber (Ausbildungs- oder Eingliederungszuschüsse)

Fazit:

Wenn Sie von Ihrem Berater unterstützt werden, seien Sie dankbar, nehmen Sie diese angebotenen Leistungen in Anspruch und machen Sie das Beste daraus!

Wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg!

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

Wie immer, klare Antworten.. DH ;-)

0

Was möchtest Du wissen?