Teilgewerbliche Nutzung in einem Mietshaus - Was muss ich beachten?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Will sie, dass du ihr die gewerbliche Nutzung im Vertrag zusicherst, dann musst aber auch bedenken, ob es ein reines Wohngebiet oder ein Mischgebiet ist.

drknickel 21.03.2012, 09:57

Ich denke es wäre ein Mischgebiet, zumindest sind drumrum einige Handwerker, Tankstelle etc.... Danke für eure Antworten!

0

kann sie machen, muss sie sich drum kümmern, ist alles ihr bier, sie mietet nur halt eine gewerbeeinheit von euch an

miete würd ich ortsüblich für gewerbe dieser lage nehmen, oder halt das, was ich aus ihr rausschlagen kann

ich würd auch als gewerbe vermieten, dann kannst du sie kündigen nach lust und laune, da gibts keine schutzrechte für mieter, wie bei wohnraum

du kannst nen gewerblichen mieter viel mehr drangsalieren als nen normalen, hat unendlich vorteile für dich, als als wohnraumvermieter, der für den richter eh immer der böse ist

du vermietest dein Haus und fertig ! Du darfst gerne zustimmen dass die Mieterin dort eine Praxis eröffnet, aber rechtlich geht dich das nichts an. Das ist Sache des Mieters was er mit dem Haus macht, auf dich kommen da keine Probs zu !!!!

Höhere Miete verlangen würde ich aber nicht, denn dann betreibst du, indirekt, auch ein Gewerbe.

geh mal auf mein Profil......

Mohammelmett 21.03.2012, 09:39

sicher nimmt man mehr miete bei gewerblicher nutzung, die abnutzung der mietsache ist doch viel höher, bei kundenverkehr

0

da gibt es viel zu bedenken, sehr viel.auch im umfeld.gehe am besten mit einem von der versicherung punkt für punkt durch, nit das nachher jemand vor deiner tür steht, weil er auf deinem gartenweg gestolpert ist. klingt übertrieben, aber gibt leider sehr viele mitbürger die auf solche touren reisen.

Mohammelmett 21.03.2012, 09:37

was redest du?

ich glaube du hattest noch nie in deinem leben kontakt zu diesem thema

0

Was möchtest Du wissen?