Teilchenmodell zur Luft (Chemie)?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Viele grüne, einige blaue und ganz wenige rote und graue Kügelchen, die umherschwirren.

Ideales Gas: Teilchen haben nur vollständig elastischen Stoß zueinander.

Damit zunächst die Impulsformen kinetische Energie, in alle 3 Raumrichtungen x-y-z.

Zusätzlich Drehimpuls, plus Drehimpuls bei mehratomigen Molekülen (Hantel), plus Schwingungen.

Der Gesamtimpuls verteilt sich gleichmäßig auf alle Impulsarten.

Das ist das Modell, aus dem alles andere dann berechnet wird.

In der Praxis ist vor allem Wasserdampf nicht ideal: hier macht die Wasserstoffbrückenbindung Wassertropfen. Es gibt also kleinste Tropfen von 50 oder so Wasseratomen, die ständig verdampfen und kondensieren. Das macht die Berechnung komplizierter, Luft mit Luftfeuchtigkeit verhält sich nicht mehr ideal.

Was möchtest Du wissen?