Teilbeschneidung bei Phimose / Eichelübersensibilität?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Eine Beschneidung ist hier total unnötig - du handelst dir damit nur Nachteile ein :)

  1. Die Überempfindlichkeit deiner Eichel ist völlig in Ordnung - das ist völlig normal, wenn die Eichel noch nicht richtig abgehärtet ist. Wenn du sexuell erfahrener wirst, härtet sie sich von alleine ab - nachhelfen muss man hier nicht, keine Sorge :)

  2. Die Vorhautverengung kann und sollte man anders behandeln - am Schonendsten wäre hier entweder eine Dehntherapie oder eine Kortisonsalbe, um die Vorhautverengung recht einfach zu lösen. :3

  3. Eine Beschneidung hat zu viele Nachteile, die überaus gravierend sind. Die meisten Männer mit Vorher-Nachher-Vergleich klagen über deutlichen Empfindlichkeitsverlust, der auch nichts mit "länger können" zu tun hat, sondern mit sexueller Lustminderung - das ist kein Vorteil, wie einem viele weismachen wollen :)

Ich würde dir daher von einer Beschneidung deutlich abraten - und rate dir persönlich zum Dehnen deiner Vorhaut, da das die besten Erfolgschancen hat (weit über 90%), du keinen Arzt benötigst und auch keine OP mit den ganzen Nachteilen hast.

Solltest du das nicht wollen oder es funktioniert nicht schnell genug, wäre eine Kortisonsalbe dann angebracht :)

(Eine Teilbeschneidung ist übrigens ebenfalls eine schlechte Idee: Einerseits werden auch hier Nerven entfernt, andererseits ist die Gefahr einer erneuten Verengung zu hoch - deswegen ist operativ eine Vorhauterweiterung besser)

eine Anleitung zum Dehnen findest du hier: http://www.gutefrage.net/tipp/zu-enge-vorhaut-vorhautverengung-phimose---woran-man-sie-erkennt-und-was-man-selbst-tun-kann

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CalicoSkies
06.09.2014, 04:42

Das sind die Gründe, wieso ich dir von einer Beschneidung abrate:

Sofern Männer dies beurteilen können, da sie erst im Erwachsenenalter beschnitten worden sind, berichtet die signifikante Mehrzahl über spürbaren Sensibilitätsverlust.[12] Eine großangelegte Sensitivitätsstudie aus den USA, bei der Berührungsempfindlichkeit des Penis objektiv durch speziell kalibrierte Messinstrumente untersucht wurde, konnte belegen, dass durch Beschneidung die fünf empfindlichsten Stellen des Penis irreversibel entfernt werden.[9] Die nach der Beschneidung noch verbleibende Sensitivität, liegt vorwiegend in der Eichel. Diese restliche Sensitivität wird, infolge der Entfernung der schützenden Vorhaut und der damit verbundenden Keratinisierung der Eicheloberfläche, weiter reduziert. Diese Desensibilisierung des Penis infolge des Verlustes an erogenem Gewebe einerseits und des zusätzlichen Empfindlichkeitsverlustes des noch verbliebenen erogenen Gewebes aufgrund der Keratinisierung der Glans andererseits zeigt sich auch in einer nachweisbaren Verminderung des sexuellen Vergnügens. [50][11]

http://flexikon.doccheck.com/de/Zirkumzision#Sexuelle_Auswirkungen

3

Ja, es gibt eine Teilbeschneidung, aber ob Sie in deinem Fall sinnvoll und erforderlich ist, solltest du nochmals eingehend prüfen. Es könnte sein, dass bei einer leichten Phimose auch eine Dehntherapie ausreichend ist, um dein Problem zu lösen. Informiere dich auch mal über die Vor- und Nachteile (wobei das natürlich individuell sehr unterschiedlich betrachtet werden kann) einer Teilbeschneidung. Versuch es erst einmal mit Dehnungen und erzielst du damit keinen Erfolg, dann kannst du immer noch einen Arzt um Hilfe bitten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Geronimoos,

nein, an der Spitze der Vorhaut befindet sich das "gefurchte Band", auf englisch nennt man das "ridged band". Die Amputation dieser Zone ist keine Kleinigkeit, im Gegenteil. Dann lieber Leberfleck, glaub's mir. Ich empfehle Dir, nach den beiden Begriffen zu googlen und Dich dadurch ausreichend zu informieren.

Hier verlinke ich Dir alle Informationen zu alternativen Behandlungen bei einer Vorhautverengung: http://www.beschneidungsforum.de/index.php?page=Thread&threadID=4747

Die Vorhaut ist der sensibelste Teil des männlichen Penis. Sie ist von ca. 20.000 Nervenzellen durchzogen (die Klitoris-Vorhaut der Frau enthält nur ca. 8.000 solcher Nervenzellen) und enthält spezielle Tastkörperchen, zum Beispiel die Vater-Pacini-Tastkörperchen, die Meißner-Tastkörperchen und die Merkel-Tastkörperchen. Diese Tastkörperchen nehmen Reizungen sehr empfindlich wahr und sorgen so für besonders schöne Gefühle beim Sex. Die Eichel hat eher solche Tastkörperchen, die für das Druckempfinden zuständig sind. Außerdem verhornt sie einige Jahre nach erfolgter Beschneidung, weil sie dann der ständigen Reibung ausgesetzt ist. Bei einem beschnittenen Mann fühlt sich die Oberfläche der Eichel in etwa so an wie die Unterseite des Ellenbogens, wenn auch erst nach einigen Jahren.

Deine Sexualität ändert sich dramatisch, wenn Du Dir Teile Deiner Sexualorgane amputieren lässt. Und Nerven wachsen nicht nach. Sei Dir dessen bewußt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Millionen von Männern sind beschnitten. Es sind nur Einzelfälle, bei denen es Komplikationen gibt. Also lass dich beschneiden und freue dich auf ein schönes Sexleben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CalicoSkies
06.09.2014, 04:44

Falsches Argument :3

Die meisten der weltweit Beschnittenen (Juden, Amerikaner, Muslime, ...) kennen keinen Vorher-Nachher-Unterschied und sind daher völlig irrelevant.

Komplikationen an sich sind relativ häufig (5-10%), aber es geht um die Nachteile, die derartige OPs mit sich bringen - und das sind dann keine Einzelfälle mehr, glaub mir:

Eine umfangreiche dänische Studie von Frisch, Lindholm, and Gronbaek (2011), die die sexuellen Auswirkungen der Beschneidung untersuchte, stellte fest, dass die Beschneidung eine Vielzahl sexueller Probleme sowohl für Männer als auch für deren Partnerinnen verursacht. Die Studie, bei der über 5000 Männer und Frauen untersucht wurden, fand heraus, dass die Beschneidung mit häufigen Orgasmus-Schwierigkeiten bei Männern und einer Vielzahl sexueller Schwierigkeiten bei Frauen vergesellschaftet ist, insbesondere Orgasmus-Schwierigkeiten, Schwierigkeiten mit der Penetration, schmerzhafter Geschlechtsverkehr und ein "Gefühl der unvollständigen Erfüllung der sexuellen Bedürfnisse.[8] (Vgl. Abbildung)

http://flexikon.doccheck.com/de/Sexuelle_Auswirkungen_der_Zirkumzision

6
Kommentar von Smart2012
06.09.2014, 12:10

Falsch! Woher weißt du, dass das nur Einzelfälle sind? Wie sollten die Männer, die niemals etwas anderes kennen gelernt haben, den Unterschied kennen? Vieles, was von ihnen als "normal" erachtet wird, ist alles andere als normal. Ein intakter Mann hat keine Narbe, die immer wieder schmerzt und zieht, er hat keine ausgetrocknete, unempfindliche Eichel, er kann auch ohne Gleitmittel angenehm masturbieren, er kann ohne Gleitmittel schmerz- und beschwerdefreien Sex haben, er hat eine Fülle von Gefühlen und Empfindungen, von denen ein beschnittener Mann überhaupt keine Ahnung hat.

3

Was möchtest Du wissen?