Teilabriss des Innenbandes vom Knie und Schmerzensgeld

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Schmerzensgeld erfordert ein Verschulden des Ladenbesitzers. Wurde er darauf hingewiesen, gab es eine Möglichkeit die Gefahr zu erkennen? Ein Verschulden des Ladenbesitzers wird schwer nachweisbar sein. Sollte dies vorliegen, dann kann man Schmerzensgeld verlangen. Schau doch mal bei www.ratgeber-schmerzensgeld.de nach.

Wenn Du selbst eine Unfallversicherung hast, solltes Du auf alle Fälle mal einen Antrag stellen. Auf jeden afll handelt es sich aber um einen haftpflichtschaden des Fußpflegers. der hat hierfür sicherlich eine Betriebshaftpflichtversicherung. Melde deinen Schaden dbei der Fußpleger an und lasse Dir dessen versicherung nennen. Wenn der sich weigert, würde ich einen Anwalt einschalten. Hier wärte es gut, wenn Du eine rechtsschutzversicherung hast. Die hilft Dir sicher weiter.

Das hört sich für mich eher als ein Haftpflichtschaden an. Der Besitzer des Ladens muss ja eine Wegesicherheit bieten.

Die private Unfallversicherung leistet, wenn eine bleibende Invalidität die Folge eines Unfalles sein sollte.

Ich bin in einem Restaurant ausgerutscht und gestürzt

Beim Verlassen des Lokals musste ich am Buffet entlang laufen. Dort war wohl etwas von den Speisen auf den Boden gefallen und nicht beseitigt worden. Ich bekam etwas unter den Absatz und rutschte auf dem glatten Fliesenboden aus und stürzte. Die Folge waren Prellungen und Blutergüsse an beiden Knieen, die ich mit einer Salbe gegen Prellungen behandelte. Erst einige Zeit später bekam ich starke Schmerzen im rechten Kniegelenk, sodass ich mein Bein nicht mehr schmerzfrei anwinkeln und auch nicht mehr ohne starke Schmerzen in die Hocke gehen konnte. Beim Arzt wurde die Diagnose Verdacht auf Innenmeniskusriss gestellt, was sich glücklicherweise durch eine MRT Untersuchung als falsch herausstellte. Ich hatte jedefalls einen Erguss im Knieglenk, der durch die Prellung verursacht zu einer Entzündung im Kniegelnk geführt hatte. Das Kniegelenk wurde punktiert und ich bekam ein Schmerzmittel und Cortison gespritzt. Nun meine Frage, kann ich Schmerzensgeld verlangen und an wen muss ich mich wenden? An den Lokalbetreiber? Meiner privaten Krankenversicherung und der Unfallversicherung habe ich den Unfall schon gemeldet und musste natürlich auch angeben wie und wo der Unfall passiert ist. Kann mir jemand einen Rat geben, ob eine Schmerzensgeldforderung auch ohne, dass ich mich an einen Rechtsanwalt wende Aussicht auf Erfolg hat? Vielen Dank für euren Rat! Ursula

...zur Frage

Ich kann mich nicht mehr hinknien soll ich zum Arzt?

Ich bin vor c.a. 1 1/2 Jahren auf nassen Fliesen ausgerutscht und sehr heftig aufs Knie gefallen das Knie würde dann auch innerhalb von 5 min dick warm und blau und grün und ich konnte kaum laufen nach ein paar Tagen war ich dann beim Orthopäden der meinte Schleimbeutel Entzündung und es würde bald weg gehen.jetzt nach 1 1/2 Jahren kann ich mich immernoch nicht hinknien es tut dann weh und fühlt sich irgendwie falsch und knöchern an beim normalen laufen hab ich keine Probleme nur beim Treppensteigen habe ich manchmal einen stechenden Schmerz und an der Stelle ist mein Knie immernoch tot und ganz leicht bläulich jetzt meine Frage : was könnte das sein und sollte ich noch mal zum Arzt?

...zur Frage

kann man eine schule auf schmerzensgeld verklagen

hallo hätte eine frage mein sohn 14 jahre alt hat in der hofpause einen schweren unfall gehabt seit dem ist er 30% invalide der unfall ist deshalb passiert weil am hofplatz im november noch ein tor zum fußballspielen gestanden hat und er alls torman am nassen asphalt ausgerutscht ist und sich dabei eine schwere elbogenfraktur zugezogen hat. kann mann deshalb ie schule auf schmerzensgeld verklagen weil ie aufsichtspflicht verletzt wurde bzw das tor zum fußballspielen noch gestanen ist?

...zur Frage

SCHMERZENSGELD - Wie viel könnte dabei rausspringen (außergerichtlich)?

hi

meine freundin wurde beim oktoberfest 2016 in münchen im hofbräuzelt von den securities mit trillerpfeifen, total hektisch aus dem zelt gejagt. sie musste mit vielen leuten gleichzeitig die treppe runter und ist dabei auf dem nassen boden ausgerutscht und die treppe runter gefallen.

sie hat folgende verletzungen:

  • schienbeinbruch
  • weiterer knochenbruch (fuß)
  • komplizierter trümmerbruch (fußgelenk)
  • bänderriss

sie musste direkt operiert werden und bekam so ein gestell, dass den fuß still legt. 2 wochen lag sie so im krankenhaus und musste dann wieder operiert werden (gestell raus und knochen ausrichten, metall in den fuß), daraufhin war sie wieder etwa 2 wochen im krankenhaus.

durch ihre krankheit (seit september schon krank - fortlaufend) hat sie ihre ausbildung verloren, da sie zu viel fehlzeit hat um ihre prüfung abzulegen.

eine weitere operation folgt in etwa einem jahr, da muss das metall aus dem fuß. sie kann bis heute nicht länger als 2-3 stunden stehen/laufen, da ihr fuß anschwillt und sehr weh tut. den fuß kann sie auch noch nicht richtig anwinklen (treppe runter sieht das echt komisch aus).

wir waren beim anwalt und der meinte, das sollte man außergerichtlich klären und er setzt so bei 20 - 25k an, um mit der versicherung zu verhandeln (er rechnet das aber erst genau aus...). er meinte auch, dass er sich ziemlich sicher ist, dass sie auf jeden fall etwas bekommt.

hat jemand schon mal einen ähnlichen fall erlebt? 50% selbstverschulden denke ich? was denkt ihr wie viel geld sie etwa kriegen könnte? wie lange dauert das, bis sich die anwälte/versicherung geeinigt haben? wie schätzt ihr die chancen ein?

ich hoffe mir kann jemand helfen. unser anwalt ist da etwas arg zurückhaltend.

vielen dank schon mal! :)

...zur Frage

Schmerzensgeld bei sturz im Restaurant

meine Frau ist in einem Restaurant / Imbiss auf einer fettigen nassen stelle auf dem Fußboden ausgerutscht und gestürzt. Sie hat sich folgende Prellungen zugezogen:

Prellung des Gesäß- und Hüftprellung bds. Stauchung der Ws MIT Schmerz am thprakolumbalen, Prellung des rechten Daumens und Handballen.

Das ergab die Untersuchung in der Notaufnahme im Krankenhaus.

Durch ihre Verletzungen entstehen sehr starke Schmerzen. Sie ist nun auch Krankgeschrieben. Am Freitag soll sie wieder zu Ihrem Hausarzt zur Kontrolle. Ich gehe davon aus das Sie bestimmt noch 2 Wochen Arbeitsunfähig ist. Ich bin gestern noch mal in dem Restaurant / Imbiss gewesen und die haben mit schriftlich bestätigt das meine Frau dort auf einer fettigen nassen stelle ausgerutscht ist und zu Boden gefallen ist und sich dabei verletzt hat. Dann habe ich noch ein paar Bilder von der Stelle gemacht wo meine Frau am Dienstag gefallen ist. Und auf einem Bild was gestern gemacht worden ist, kann man auch deutlich Speisereste ( Pommes ) auf dem Fußboden sehen.

Nun frage ich mich ob man bei so einem Fall Schmerzensgeld Ansprüche geltend machen kann? Und wenn ja in welcher Höhe, und wie geht man bei so etwas am besten vor?

...zur Frage

Schnerzensgeld bei Motorrad Unfall?

Hallo, wollte mal fragen ob sich wer mit Schmerzensgeld auskennt, und mir sagen könnte wie viel man bekommen würde bei diesem Beispiel:
Autofahrer nimmt Motorradfahrer Vorfahrt, Motorrad Fahrer stürzt und verletzt sich das Knie, bricht sich die Rippe an, reisst sich einen Muskel im Bein und bricht sich seinen Zeh..

Kann mir jemand sagen wie viel man da ungefähr bekommen würde..? Ich weiß es ist eine weng umständlich gestellte Frage.. Schönen Abend euch allen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?