Teil von Fingerkuppe ab, Kribbeln und Taubheit Ursachen?

5 Antworten

Nee, du musst nicht zum Arzt. Das sind normale Anzeichen dafür, dass dein Körper den Heilungsprozess aktiviert und das verschwindet auch wieder. Sollte sich die Wunde entzünden, musst du aber auf jeden Fall zum Arzt. Wechsle JEDEN Tag den Verband und du wirst sehen, es heilt.

 Ich hab mir nämlich auch vor drei Wochen ziemlich in den Finger geschnitten. Und es ist verheilt. Wenn du das machst, dürfte nichts passieren. Besorg dir auf jeden Fall so was wie Bepanthen

Gute Besserung wünscht dir:

AokiNical >< :3 

Geh bitte zum Arzt.

Das Pochen deutet darauf hin, dass sich die Wunde entzündet.

Wenn Du einen Nerv erwischt hast, bleibt das Taubheitsgefühl auf Dauer. Weiß ich aus eigener Erfahrung.

Hab mir vor vielen Jahren mit der Brotschneidemaschine fast die Daumenkuppe abgesäbelt - die Stelle ist heute noch taub.

Dann geh in die Notaufnahme im Krankenhaus deines Vertrauens.

Wenn du dir ein Stück von deinem Finger abgeschnitten hast (vermutlich auch ziemlich viele Nerven), ist das nicht nur eine Lappalie. 

Das sollte sich ein Profi anschauen. 

Schienbeinschmerzen nach Mofaunfall

Hallo liebe Community, Gestern hatte ich einen Mofaunfall bei dem ein Auto in mich gefahren ist. Es ist mir nicht viel passiert und mir hat auch nichts wehgetan. Als ich jedoch heute Morgen aufgestanden bin hatt dann mein Arm und mein Bein leicht geschmerzt.

Danach schleppte ich ein paar Kisten umher und mein Schienbein fing plötzlich an zu schmerzen. Zuerst tat es nur beim laufen weh, jedoch tut es jetzt auch beim stehen weh.

Da ich mich in diesem Gebiet nicht gut auskenne wollte ich mal fragen ob jemand von euch weiss, was es sein könnte?

Zu meiner Person: Ich bin 14 Jahre alt und bin nicht besonders schwer oder so. Ich fahre pro Tag auch mehrere Kilometer mit dem Fahrad.

Freundliche Grüsse Nico

...zur Frage

Gegen eine Glasscheibe eine Tür geschlagen (5cm lange Schnittwunde an Unterarm, Ausfall des N. medianus) ventral zugezogen?

Hey, Wegen einem kurzen Streit mit meiner Mutter am 24. Februar (schon ne Weile her) bin ich ausgerastet und habe gegen eine Glasscheibe eine Tür geschlagen, dabei Glasscheibe zerbrochen und Schnittwunde an Unterarm zugezogen. Die Wunde wurde dann in 1 Stunde genäht. Die ersten 4 Tage waren ruhig, habe keine Schmerzen gespürt, einfach gar nichts. Die Finger waren aber abnormal geschwollen, Am 5. Tag Nachmittag habe ich (steigend) auftretende, brennende und stechende Schmerzen gespürt. Ich konnte die folgenden 2 Nächte gar nicht geschlafen, ich war schwach und auch depressiv. Das war Albtraum. Ich bin früh Morgen zur Rettungsstelle gewesen. Der Arzt hat die Schiene abgemacht, den Verband gewechselt und dann ist es besser geworden. Endlich konnte ich wieder bisschen schlafen. Die Schmerzen gingen wieder weg, aber ich habe immer noch ein unangenehmes Kribbeln bis heute. Am 14. Tag wurden die Fäden gezogen. Ich spüre den Daumen, Zeigefinger, Mittelfinger und ½ Ringfinger nicht. (den Zeigefinger spüre ich gar nicht)

Ich habe jetzt echt Angst, ob ich diese Finger noch in meinem Leben spüren werde, weil ich brauche die auf jeden Fall. Ich bin Rechtshänder.

Gebt mir bitte irgendwelche Tipps, was ich mit der Hand jetzt machen muss, z.B. ob ich die Finger viel bewegen oder lieber in Ruhe lassen soll. Darf ich auch den Handgelenk anspannen?

Danke im Voraus

...zur Frage

Leben nach einem Bandscheibenvorfall?

Hallo,

ich bin 17 Jahre alt und habe vor zwei Tagen erfahren, dass ich einen geringen bis mäßiggradigen Bandscheibenvorfall an der Lendenwirbelsäule habe (LWK 5/ SWK 1, keine Ahnung was das heißen soll, vllt. ists ja interessant). Das hat mich anfangs extrem fertig gemacht, vor allem weil ich das überhaupt nicht erwartet hätte (ich bin erst 17, mache sehr viel Sport, bin nicht übergewichtig, etc.), aber jetzt versuche ich optimistisch zu bleiben.

Es ist mir sehr wichtig, dass ich, sobald ich mit der Krankengymnastik fertig bin und die Schmerzen abgeklungen sind, weiterhin Kampfsport machen kann (Karate, Jiu Jitsu, Kickboxen). Es ist mir klar, dass es wohl sehr lange dauern wird, bis ich wieder so trainieren kann wie vor dem Vorfall, aber ich möchte es versuchen. Auch weiß ich, dass ich meine Rücken- und Bauchmuskulatur stärken muss, und ich bin wirklich bereit täglich was dafür zu tun.

Jetzt gibt es allerdings noch einige Dinge, die mir unklar sind:

  • wie mache ich das mit der Schule? Ich sitze nach den Ferien bis zu 40 h die Woche, wie soll ich das machen? Ich meine, ständiges Sitzen ist sehr ungesund für den Rücken und ich weiß nicht genau, ob es irgendwelche Maßnahmen gibt, die ich dann in der Schule ergreifen sollte.

  • kann ich, wenn ich meinen Rücken und Bauch wirklich gestärkt habe und keine Schmerzen mehr habe, weiterhin Kampfsport machen? Oder werde ich mein Leben lang bestimmte Sportarten nicht mehr ausführen können? Ich bin wirklich bereit verdammt viel dafür zu tun, dass ich eines Tages wieder gescheit trainieren kann. Erfahrungsberichte fänd ich auch toll!

  • werde ich mich eines Tages wieder richtig bücken können (oder einen Spagat machen können, etc.)? :D Also, werde ich eines Tages wieder mit meinen Fingern meine Zehenspitzen berühren können, wenn ich mich nach vorne beuge? Ich weiß, das kann man nicht voraussagen, aber vielleicht könnt ihr es ja wieder. Momentan fehlen mir dafür 23cm und ich weiß nicht, obs besser wird ... :D

  • kann ich irgendwann auch wieder ein normales Leben führen? Ich fühl mich momentan leicht wie ein Krüppel, vor allem da es jetzt auf einmal tausend Dinge gibt, auf die ich plötzlich achten muss, die mir davor nicht wirklich wichtig waren und ich momentan bestimmte Bewegungen einfach nicht ausführen kann (oder sollte). Hört das irgendwann wieder auf?

Ich würde wirklich gerne Erfahrungsberichte lesen, weil es mich teilweise sehr fertig macht und ich wirklich Angst habe, dass es richtig beschis.. werden könnte (sorry, ich weiß nicht wie ichs anders ausdrücken könnte und es ist ja schon fast 3 Uhr morgens).

Ich wäre euch echt sehr dankbar, wenn ihr mir eine oder mehrere meiner Fragen beantworten könntet. Es ist mir klar, dass man die Zukunft nicht vorhersehen kann, aber es würde mich auch interessieren, wie es euch so ergangen ist. Und sorry für den Roman, den ich bisher geschrieben habe.

Vielen Dank und ein schönes Wochenende!

Jahoo

...zur Frage

Abzess in der Achsel, Post-OP pflege?

Hallo allerseits, ich hatte vor circa einer Woche eine örtliche Betäubung wo mir der Abzess im Krankenhaus aufgeschnitten wurde. Hatte dann Tamponade drin die jeden Tag vom Hausarzt gewechselt wurde. Mittwoch ging es mir dann schlecht, hatte Fieber und Kopfschmerzen - also wieder a ins Krankenhaus da Angst wegen Blutvergiftung! Die Notfallaufnahme hat mir den Abzess dann wieder aufgeschnitten, dauerte extrem lange und war super schmerzhaft. Habe dann noch eine 2. Betäubungspritze bekommen auf die ich sofort mit Zitterkrämpfen, Schluckproblemen und Taubheit reagiert habe. Mir wurde dann schnell Gegenmittel gespritzt und ich wurde die ganze Nacht überwacht. Dann Donnerstag Nachmittag hatte ich meine 3. OP - diesmal Vollnarkose, damit die Entzündung entfernt werden kann. Die hat sogar schon auf die Nerven gedrückt und Taubheit ausgelöst! Bin dann aufgewacht und hatte zum ersten mal keine Schmerzen juhu! Hatte dann den Rest des Tages ein paar Infulsionen und Antibiotika.

So jetzt der aktuelle Teil: Dann gestern wurde mir von einer Schwester das Pflaster abgenommen und kurz ausgespült und wieder verschlossen. Kurz danach fingen dann leider auch die Schmerzen an. Es war eher ein pieksen, zwicken und beim greifen nach der Kaffeetasse ein bitter/dunkler Schmerz(?). Arzt meinte es wäre normal. Heute morgen sollte ich die Wunde dann mit dem Duschkopf auswaschen wovor ich leicht Panik hatte, war aber nicht allzu schmerzhaft und hat beim Duschen nur kurz nachgeblutet! Danach hat die Schwester, die selber sagte sie weiß nicht genau was sie tut!!!, die Wunde abgetupft und eine nasse Tamponade draufgelegt und mit Pflaster fixiert. Ich wurde danach entlassen was bei meiner ganzen Panik und den immernoch anhaltenen Schmerzen garantiert zu früh war. Ich soll dann morgen wieder ausduschen und die Tamponade nass machen und reinstecken!! Ich habe so Angst davor! Montag kann ich dann erst zum Hausarzt. Ich würde gerne wissen ob dieser bitter/dunkle Schmerz beim Ausfahren des Arms normal ist? Ich finde die Stelle ist auch etwas heiß außenrum. Ist Ausduschen wirklich so gut? Das ist doch nicht steril? Ich mache mir einfach zu viel Sorgen.

Liebe grüße

...zur Frage

Teil der Fingerkuppe abgeschnitten

Hallo Leute!

Habe mir gestern bei Zwiebelschneiden mit einem Japanischen Messer einen Teil der Fingerkuppe vom Mittelfinger abgeschnitten. Es hat ca. 10 Minuten sehr stark geblutet und dann aufgehört, daraufhin habe ich nach einer Reinigung ein Pflaster draufgemacht. Nun wollte ich das Pflaster heute Morgen wechseln, da das alte schon durchblutet war, anscheinend hat die Wunde noch nachgeblutet, durch Bewegung etc. Da habe ich dann gesehen, dass die Wunde immernoch frisch ist, es hat sich noch nicht mal ansatzweise eine Kruste oder ähnliches gebildet, sollte ich jetzt damit zum Arzt? Im Grunde genommen tut es nicht weh, aber die offene Wunde macht mir halt Sorgen, es sind ja jetzt fast 24 Stunden vergangen und sie sieht noch haargenau so aus wie gestern. Entzündungen oder Infektionen will man ja auch nicht ausschließen....

Was ratet ihr mir? Zum Arzt oder abwarten, das gibt sich schon...Wie gesagt, das tut kaum weh, is aber schon ein richtiger Teil abgeschnitten an der Seite.

Vielen Dank für euren Rat! :)

...zur Frage

Tauber Mittelfinger?

Hey, ich habe seit ca. 4 Stunden einen tauben Mittelfinger an meiner Rechten Hand. Ich bin Rechtshänderin und habe mit der Heißkleberpistole gebastelt als mein Finger Taub wurde. Er ist nicht weiß oder blau und kribbelt oder pocht auch nicht. Nur die Fingerkuppe ist taub wenn ich sie berühre. Ich hab schon alle möglichen Bewegungen gemacht um dieses Taubheitsgefühl loszuwerden aber es verschwindet nicht. Den Finger an sich kann ich einwandfrei Bewegen. Hatte jemand ähnliche Erfahrungen?Was soll ich tun um diese Taubheit loszuwerden? LG Layla

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?