Teil vom Schneidezahn ausgeschlagen sieht man das nach dem zahnarztbesuch?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo! Das ist mir vor vielen Jahren auch passiert. Bin beim Aussteigen aus dem Auto mit dem Fuß im Anschnallgurt hängen geblieben und schön mit dem Mund voran auf den Bordstein geknallt. ^^'

Die Zahnärztin hat mir eine künstliche Zahnecke auf die Bruchstelle geklebt und die Sache war erledigt. Erst Jahre später wurde die Ecke durch natürliche Verfärbungen langsam sichtbar. Die Zahnärztin hat dann einfach mit einem speziellen Lösungsmittel die alter Ecke entfernt und eine neue drauf geklebt.

Alles eine ganz einfache Prozedur und in 18 Jahren ist noch nie jemandem aufgefallen, dass mein Schneidezahn zur Hälfte künstlich ist. ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mir ist es damals ähnlich gegangen. Viele Zahnärzte wollten mir eine Krone verkaufen. Ein Arzt hat mir die relativ große "Lücke" mit Kunststoff aufgefüllt. War eine Heidenarbeit, da es eben lagenweise aufgetragen und getrocknet
werden mußte. 

Das Ergebnis hält noch heute, gut 10 Jahre später, und man sieht es nur, wenn man (z. B. Zahnarzt) genau hinsieht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Zahnärzte haben heutzutage ganz viele Möglichkeiten und auch Materialien so das du hinterher nichts mehr siehst 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt drauf an was er macht aber normal wird es wie vorher. Wenn er überkront werden muss wird es garnicht auffallen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es ein guter Zahnarzt ist, dann fällt es hinterher nicht auf

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das fällt nicht auf, wenn es gut gemacht ist. Farblich wird das eingesetzte Stück auch angepasst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?