Teil des Gartens gehört der Gemeinde?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Je nach Situation kann und darf  dir  die Gemeinde das Teilstück auf keinen Fall verkaufen,  sondern höchstens deinem Vermieter, der daran vermutlich kein Interesse hat. Der Hausbesitzer muss auch Strassenanlieger sein. Du kannst beim Eigentümer des Grundstückes Antrag auf Pacht stellen, schreibe in deinen Antrag aber gleich rein, dass du Mieter des Hauses Nr. xyz bist, sonst bekommst du postwendend eine Ablehnung. Ob du Erfolg hast, kann ich nicht beurteilen. 

Ansprechpartner ist nur der im Grundbuch eingetragenen Eigentümer. In Hamburg würde ich hier mit meiner Anfrage beginnen.:

https://www.hamburg.de/behoerdenfinder/hamburg/11337039/

Viel Erfolg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn die Kommune als Eigentümerin nein sagt, wüßte ich nicht, welche Gemeinde da übergeordnet wäre. Oder welches Gericht dann zu ungunsten der Eigentümerin entscheiden würde.

ich bezweifle sogar, daß die Gemeinde zustimmen darf, öffentliches Land einfach von Privatleuten einfrieden zu lassen. Fragt bei der Gemeinde, ob ihr den Grund pachten könnt. Das würde Sinn machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube nicht, dass ihr eine entsprechende Zustimmung bekommt. Das Argument wird sein, dass dann ja jeder kommen könnte. Ihr könnt wohl einen Zaun um das zu eurem Gebäude gehörende Grundstück ziehen, dürft aber nicht das der Gemeinde gehörende Teilstück mit einbeziehen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die Kommune hat das Entscheidungsrecht. Darüber gibt es keine Instanz die dafür zuständig ist. Fragt am besten nach indem ihr eine Art "Konzept" vorlegt. Also genau, wie es danach aussehen würde und welche "Bereicherung"/"Vorteil" es für die Gemeinde wäre. Achtet aber auch auf die Sicherheit der Autofahrer, nicht dass durch einen Zaun eine Gefahrenquelle gebaut wird.... Viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?