Teich nur 50cm Tief wohin zum überwintern?

3 Antworten

wir hatten nur einige wenige fische im teich und haben sie in einem aquarium im hasu überwintern gelassen.

na kommt bei mir nicht in Frage will sie im Teich lassen aber was muß ich machen dass sie den Winter überleben.

0
@judy1860

Diese Frage hättest Du Dir stellen sollen, bevor Du die Fische eingesetzt hattest, bzw. hätte der Verkäufer ansprechen sollen, dass Fische eine bestimmte Mindesttiefe zum Überwintern brauchen.

0
@judy1860

du solltest tun, was Wolf dir rät und dann kannst du noch beten, daß es ausreicht. Über sowas macht man sich schlau,bevor man Fische in eine Pfütze setzt.

0

Du musst sie im Winter raustun!!! Fische brauchen mindestens einen Meter wassertiefe, dass sie nicht einfrieren. Wenn du Fisch am Steil haben möchtest kann st du sie natürlich drinnlasssen. Wir haben die Fische von unserem Teich in Plastiktransportkisen gepackt und einmal in der Woche Wasserwechsel, damit die Armen nicht ersticken und jeden zweiten Tag füttern. Dir bleibt nichts anderes übrig, sorry,aber elles andere ist Tierquälerei.

Im Teich bei 50cm Wassertiefe , da helfen keine normale Methoden. Selbst der bei einer anderen Frage gegebener Rat von mir, mit dem Gitter und Fichtenreisig nützt alleine gar nichts. Ohne Garantie folgender Rat.

Wenn dein Teich keine Rohrkolben usw als Pflanzen besitzt, solltest du dir Eisfreihalter kaufen und ihn mitten im Teich auf die Oberfläche legen und mit Schnur und einen Stein am Boden verankern, so kann der Teich seine giftigen Gase an die Luft abgeben. Nun besorgst du dir billigen Hasendraht-Gitter, spannst ihn über den Teich, mit Zeltheringe oder Stöcke am Gartenboden fest verankern , und dick mit Fichtenreisig und Heu ( Stroh ) belegen ( 10cm) Eine Lage Styropor darüber legen, mit Steine beschweren, das war die Grunddämmung. Wenn ihr ein kleines transportables Gewächshaus habt, sollte dies zusätzlich über den Teich gestellt werden. Baumärkte räumen jetzt ihr Lager, und man kommt billig an solche Folienhäuser ran. O2 Pumpen,denke du meinst solche Luft-Membranpumpen, bewegen das Wasser zu stark, stresst die Fische und durch die Luftbläschen wird kalte Luft in das Wasser befördert, und die Wärme des Teichwassers entweicht.

Gruß Wolf

Hej Wolf,

schon wieder eine gute Antwort. Ich beschränke mich heute wohl auf Kommentare.

50 cm ist bitter.

Die Tränken für unsere Schafe und Badestellen für die Gänse, ca. 30 cm tief, habe ich an windgeschützten Stellen, auf die mehrere Stunden die Sonne scheinen könnte, im Boden versenkt. Wir versuchen sie tagsüber mit heißen Ziegelsteinen, die wir in einem alten mit Feuerholz betriebenen Ofen aufheizen, zumindest ein paar Stunden lang eisfrei zu halten. Dass erfordert bei ordentlichem Frost aber, dass man immer wieder hin und her flitzt. Irgendwann einmal klappt das nicht mehr ... und die 30 cm frieren dann über Nacht auch 'mal bis auf den Boden durch. Bei einem kleinen Teich wird man das so nicht hinbekommen und sollte es aufgrund des Fischbesatzes auch tunlichst unterlassen.

LG

Achim

0
@DerandereAchim

@ Achim kommt drauf an. Sind es Zink oder Blechwannen, geht sowas in die Hose, bei Kunststoff muß ich passen ( meine bei 30cm ) . Bei kleinen Gartenteich bewege ich mich hier auch auf dünnen Eis, denn 50cm sind bei großen Teichen kein Problem, da vom umrandenen Erdboden der Frost nie bis zur Mitte durchdringt. Da aber solche Teichwannen im Ø sehr schmal sind , kommt der Frost von Oben und von der Seite. In meinen kleinen Teich pflege ich nur Moderlieschen und Bitterlinge ( meine den Gartenteich und nicht mein richtigen Fischteich ) , und dieser ist auch durch die Gärten und Häuser etwas geschützt. Zur Not kann ich eingreifen. Bei Goldfischen ist es ohne Bodenmulm und bei der niedrigen Tiefe echt eine Balance Ja oder Nein.

Eigentlich sollte es klar sein, das man Goldfische in solchen Pinkelbecken gar nicht halten sollt, habe ich aber mal extra nicht kritisiert.

0

Was haben mein Goldfisch und mein Schleierschwanz?

Hallo, ich habe seit dem Frühjahr einen Paar Goldfische, ein Paar Schleierschwänze und einen Koi in meinem Teich mit Bachlauf. Meines Erachtens verhalten sie sich alle normal (sie essen und schwimmen), jedoch hat mein Goldfisch weißliche Stellen am Kopf und helle Kiemendeckel bekommen. Man sieht das rote der Kiemen durch, auch seitlich am Bauch ist er weiß. Mein Schleierschwanz hat in den letzten Monaten seine rote Frabe verloren und nun weiße Stellen an der Schwanzflosse und nun auch ein kleiner Pickel Richtung Körper. Die Weißpünktchenkrankheit sieht im Internet aber irgendwie anders aus.

Besteht vlt die Möglichkeit dass es etwas mit Paarungstress und Laichausschlag zu tun hat? Sie gehen sich nach und schupsen sich. Die Hinterleibe sind auch etwas gewölbt. Hatte ich zu Beginn des Jahres auch und dann waren plötzlich Fischbabys da. Was sollte ich am besten machen. Habe auch ein Breitbandmedikament zu Hause.

Sollte ich sie aus dem Becken nehmen?

...zur Frage

Teich im Winter kostengünstig eisfrei halten, geht das?

Hallo zusammen,

wir haben zwei Teiche, einer ca. 35.000 Liter und an der tiefsten Stelle 1,75m tief. Der andere 14.000 Liter und 1,30m tief. Beide haben eine Belüftungsanlage, relativ kleine Geräte. Diese funktionieren gut, wenn sie nicht gerade nass werden oder die Schläuche zerfrieren. Ein großes Problem ist aber der kalte Wind im Winter, denn der sorgte in vergangenen Jahren trotz Belüftung für zugefrorene Teiche (komplett). Teichheizer sind relativ erschwinglich in der Anschaffung, erhöhen aber auch die laufenden Stromkosten um Einiges, genau genommen um zu viel.

Also, meine Frage lautet: Gibt es eine Möglichkeit, einen Teich im Winter eisfrei zu halten, kostengünstig und energiesparfreundlich?

Grüße und Dank! JohnnyS

...zur Frage

Goldfische im Teich überwintern lassen?

Hallo,

wir haben seit diesen Jahr 10 Goldfische (ca.10cm) in unserem Gartenteich. Ich weiß gerade nicht wieviel Liter er fasst, aber er ist rund 1 Meter tief.

Ist es besser die Fische über den Winter im Teich zu lassen, oder sollte ich die Fische lieber in's Haus holen und in ein Aquarium tun?

Habe Angst, dass der Teich komplett einfriert.. überlege mir ich einen "Eisfreihalter" kaufen soll, aber was wäre besser für die Fische?

Habe noch ein altes 250 Liter Becken aus früheren Zeiten zur Verfügung stehen.

Viele Grüße

...zur Frage

Wie überwintern Freiland-Goldfische?

Auf dem Weg in der Stadt zu einem öffentlichen Amt, komme ich oft an einem ca 15 m² großen Teich vorbei, in dem sich im Sommer viele Goldfische tummeln.

Jetzt, während der Kältephase war der bis an den Rand zugefroren.

Wie tief der Teich ist, weiß ich nicht. Mich würde interessieren wie da bei diesen Temperaturen die Goldfische überwintern.

Machen die vielleicht einen Kälteschlaf? Jetzt ist der Teich fast abgetaut, Aber es sind keine Fische zu sehen.

Es gibt etwas ähnliches im Vogelpark Walsrode, der sich ja Weltvogelpark nennt.

Welcher Aquarianer kann mir mal auf die Sprünge helfen? Ich frage nur aus Interesse an Natur- und Umweltdingen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?