Teflonfett oder Kupferpaste für Führungsbolzen?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

kupferpaste machst du da wo die bremsbeläge die auflageflächen berühren bzw auf die radnabe namit die felge besser rauf und wieder runter geht und ein kleiner tip am ende wenn du die gewinde der radschrauben etwas mit motoröl einpinselst(1tropfen genügt) und dann reindrehst gehen sie viel leichter rein und das öl wirkt, wenns beim bremsen heiss geworden ist, wie ein klebstoff und du sparst dir das nachziehen nach 50 km wenn du sie mit dem richtigen drehmoment angezogen hast was immer zu empfehlen ist. ich hab mal bei einem dienstwagen(unsere firmenhure) ein rad wechseln müssen und hab beim LOSEschrauben glatt den radbolzen abgebrochen so fest waren die

Ja, danke. Mit der Radnabe, das weiß ich auch. Das mit dem Motoröl zum "Kleben" lasse ich lieber. Musste die Schrauben heute nämlich rausbrennen lassen, weil die so fest waren. Dann ziehe ich nach 50 km lieber nochmal nach ;). Aber zum fetten der Führungsstange selbst? Kupfer oder Teflon?

0
@Mauli2408

wenn du sie rausbrennen lassen musstest waren sie definitiv zu fest angezogen das motoröl wirkt am ende auch wenns festgeworden ist(verharzt) immer noch wie ein schmiermittel ich kanns jedenfalls nur empfehlen die schrauben drehen sich auch viel leichter rein.

0

Was möchtest Du wissen?