Tee negativ beim Intermittierenden Fasten?

4 Antworten

also ich kenne mich damit nicht so aus, aber wenn kaffe negativ ist, warum nicht auch tee? schwarzer tee hat glaub ich auch gewisse mengen an koffeein, sicher deutlich weniger als kaffe aber schon etwas.

grüner tee hat glaube ich keins

also das ist jetzt keine antwort sondern bin auch selbst interessiert, bzw wollte zum nachdenken anregen :)

Wieso sollte sich Kaffee negativ auf den Metabolismus auswirken? Kaffee wirkt gar nicht auf den Metabolismus, er wirkt auf das vegetative Nervensystem.

Hat die Dame irgendwelche wissenschaftlichen Studien genannt, oder war das nur ihre Meinung, weil sie schließlich etwas sagen musste?

Würdest du als Expertin eher sagen, dass man nur Wasser trinken sollte oder hat Tee keinen negativen Effekt? 

0

ja, Tee ist kein Problem. sogar gut verträglich und auch ohne Koffein ein Energieversorger.du machst ja 16:8. das sollte kein Problem darstellen.

Schwarzer und grüner Tee enthalten beide Koffein, aber keine Energie. Es sei denn, du zuckerst sie.

0

Shisha & Kondition

Hallo, ich wollte hier mal Fragen ob Shisha rauchen sehr schädlich für die Kondition ist. Ich weiß das jegliche Arten von Rauchen schädlich sind. Ich rauche maximal 1-2 mal am Wochenende und auch nicht jedes Wochenende. Ich betreibe jeden Tag 1:30 Stunden Sport und möchte wiesen in welcher stärke es sich negativ auf meine Kondition auswirkt. Vielen Dank für alle Antworten.

Mfg

...zur Frage

Fasten nicht halten wegen Schule?

Ich faste schon seit anfang ramadan und habe bei einer sehr wichtigen Englisch Prüfung ebenfalls gefastet. Heute habe ich diese Klausur zurück bekommen und bin negativ wegen zu unlogischen sätzen und phrasen. Habe wegen zu geringer Konzentration unnötige und kleine Fehler eingebaut. Jetzt muss ich eine halbjahres Prüfung machen um die Klasse zu schaffen und die wird wirklich sehr schwer. Ich wollte fragen ob ihr das für angemessen seht dass ich die letzten 10 Tage bis zu dieser Prüfung nicht Fasten werde, das heißt heute wird mein letztes Fasten sein. Aber ich möchte diese 10 Tage nachholen. Und bitte keine negativen Antworten, da ich eh schon wegen meiner situation ziemlich enttäuscht bin.

...zur Frage

Fasten um Verdauung in den Griff zu kriegen?

Hallo,

ich habe im Moment das Gefühl, dass meine Verdauung verrückt spielt. Egal was ich esse, ich kriege ein schweres Gefühl im Magen und einen Blähbauch. Wenn ich Hunger habe, habe ich keinen Appetit, weil ich das Gefühl habe, nicht schon wieder etwas essen zu wollen. Montag habe ich einen Termin beim Hausarzt.

Gibt es irgendetwas, was ich jetzt am Wochenende essen kann, was den Darm irgendwie wieder beruhigt? Reisfasten etc.? Ich kenne mich damit nicht aus, habe jetzt nur von mehreren gehört, dass sie es empfehlen würden.

...zur Frage

Husten und halsschmerzen, soll ich das fasten für einen tag lassen?

Ich habe seit gestern Halsschmerzen, und heute sind sie schlimmer geworden, außerdem huste ich noch mehr als gestern. Ist das ein Grund um ein Tag lang mit dem fasten aufzuhören damit es nicht schlimmer wird? Ich bin mir da unsicher, weil ich irgendwo gelesen habe, dass das Husten kein Grund sei um aufzuhören. Außerdem würde ich jedoch gerne nicht kurz mit dem fasten aufhören, da ich es irgendwie ärgerlich finde, eines der letzten Tage nicht zu fasten.

Ich steck in einer Zwickmühle, denn wenn ich mit dem fasten aufhöre und dies kein grund war, muss ich gleich nochmal 30 tage fasten, und wenn dies aber doch ein grund ist und ich jedoch weiter faste, ist das eine Sünde.

Was würdet ihr tun?

...zur Frage

Fasten. Schwanger?

Ich hab heute einen schwangerschaftstest durchgeführt. Negativ. Ich faste aber. Also ich esse in der nacht und dann erst wieder am abend (22:00 Uhr) kann das den Test irgendwie beanspruchen ?

...zur Frage

Wie beeinflusst Fasten die Darmflora?

Ich habe einen Reizdarm und in meiner vorherigen Frage kann man ja sehen was ich alles für untersuchungen schon gemacht habe. Ich und die Ärzte sind am ende unseres Lateins und mein Leidensdruck wächst und wächst. Ich ernähre mich nach fodmap, es grenzt die probleme ein aber verschwinden tun sie nicht. Ich habe wässrig gelben stuhlgang(ich traue mich kaum vor die tür weil ich immer plötzlich auf toilette rennen muss und meinen stuhlgang nicht einhalten kann wenn es mal drückt) und ziehe nun in betracht absolutes Fasten zu machen(null diät).

Ich wollte mindestens 7 Tage fasten, maximal jedoch 10 Tage weil ich gelesen habe man soll nicht länger als 10 Tage fasten. Da bei mir der Reizdarm erst nach antibiotika aufgetreten ist und probiotika nicht den gewünschten effekt hatten hatte ich überlegt 10 Tage zu fasten in der Hoffnung die schlechten Darmbakterien, falls da welche sein sollten, würden sterben.

Ich habe zeitweise mal ein paar Tage nichts gegessen, nicht weil ich vorhatte zu fasten sondern aus angst vor meinem Reizdarm. Nach dem zweiten Tag an dem ich nichts gegessen hatte verbesserte sich der geschmack auf meiner Zunge, der belag verschwand, ich hatte einen richtig "saftigen" geschmack auf der zunge, sonst habe ich eher ein pappiges Gefühl im Mund. Ich merkte schnell eine aufhellung der stimmung, ich war magendarmmäßig schmerzfrei und auch die häufigen kopfschmerzen verschwanden, ich fühlte mich fit und hellwach, ansonsten fühle ich mich eigentlich die meiste zeit über sehr müde.

Irgendwann muss der Mensch essen, ich habe nichtmal 7 Tage gefastet, wie gesagt ich tat das ja eher unterbewusst aus angst auf die toilette zu rennen. Wenn ich arbeiten muss frühstücke ich nichts und ich esse auch nichts auf der arbeit weil sie arbeit und essen einfach nicht miteinander vereinbaren lässt, ich müsste jede stunde mal für 20 minuten aufs klo. Dabei entleere ich mich hauptsächlich wässrig mit spuren von kot. Also es ist wirklich fast ausschließlich wasser mit kleinen stückchen von kot. Selten auch mal breiig aber meisten eben wässrig.

Wenn ich lange genug faste, kann sich das positiv oder eher negativ auf meine Darmflora auswirken?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?