Teddyhamster erstausstattung!?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Teddyhamster sind strikte Einzelgänger, also bitte nur einen Hamster holen. Zu einer artgerechten Haltung braucht man:

  • großes Gehege, min. 100*40cm groß (am besten Aquarium oder Eigenbau)
  • min. 1qm großen Auslauf
  • Streu (bei Teddyhamster eignet sich besonders Hanfstreu)
  • Laufrad (min. 27cm Durchmesser)
  • Häuschen (am besten Mehrkammernhaus)
  • Trink- und Frischfutternapf
  • andere Einrichtungsgegenstände (z.B. Röhren; kein Plastik verwenden!)
  • ausgewogenes Hamsterfutter mit tierischem Eiweiß (gibts z.B. bei rodipet oder Mixing your Petfood)

Für weitere Info´s schaust du am besten auf diese Seite http://www.diebrain.de/

Und noch ein wichtiges Anliegen:

Wenn sich deine Cousine für einen Hamster entscheidest, dann bitte nicht für einen aus der Zoohandlung. Es gibt viele Hamster die in Tierheimen oder den Hamsterhilfen sitzen. Die sind auch total lieb und suchen dringend ein neues Zuhause!

Teddyhamster sind Goldhamster LH (Long Hair). Goldhamster sind absolute Einzelgänger, also bitte nur einen!

Ich zitiere mal aus meinem Tipp:

Erstanschaffung Hamster, gutes Gehege und gutes Zubehör liegt so bei 150,- € aufwärts.

Was du brauchst:

  • Gehege: Geeignet sind Aquarien mit Gitterabdeckung oder Nagerterrarien. Mindestmaß 100 x 40 cm, besser größer. Gitterkäfige sind weniger geeignet, weil sich Hamster beim Gitterklettern und -nagen leicht auch mal verletzen (sie können keine Höhen abschätzen und lassen sich fallen) und weil die Wanne nicht ausreichend hoch ist für die Einstreu.
  • Einstreutiefe min. 20 cm, gerne ein Tiefstreubereich mit 40 cm Einstreu oder mehr. In der Natur graben sie bis zu 1 m tiefe Baue.
  • Ein Sandbad mit Chinchillasand oder besser ein Sandbereich.
  • Ein Mehrkammernhaus aus Holz mit abnehmbarem Dach zur einfachen Nestkontrolle und ohne Boden, damit der Hamster sich ein Nest darin graben kann. In die zweite Kammer kommt eine Keramikecktoilette mit Chinchillasand.
  • Weitere Verstecke: Holzröhren, Korktunnel, Keramikhäuschen ...
  • Wassernapf und Frischfutternapf. Das Trockenfutter wird im Gehege verteilt, um den natürlichen Sammeltrieb zu fördern.
  • Laufrad: Mindestdurchmesser 25 cm für Goldhamster, 20 cm für Zwerghamster, geschlossene Lauffläche, kein Schereneffekt. Geeignet sind Holzlaufräder oder das WodentWheel von rodipet.de.
  • Als Nistmaterial eignet sich weißes, unbedrucktes, unparfumiertes Toilettenpapier in Fetzen gerissen. Bitte keine Hamsterwatte, sie ist nicht atmungsaktiv, fördert Schimmelbildung im Nest und kann dem Hamster Gliedmaßen abschnüren.

Ein Hinweis zur Einstreu:
Um dem Teddyhamster ständige Fellpflege (bürsten) zu ersparen, ist es sinnvoll, die teurere Hanfeinstreu zu verwenden. Im Sommer braucht er mitunter einen Kurzhaarschnitt, weil es Hamstern ohnehin schon zu heiß ist ab 25 °C.

Dein Cousin soll bitte diebrain.de lesen, auf hamstergehege.blogspot.de gute Gehege als Anregung anschauen und gerne auch mal meinen Tipp lesen:
http://www.gutefrage.net/tipp/hamsterhaltung-kurzgefasst-fuer-anfaenger

Hamster gibt es hier in deutschlandweiter Vermittlung:
hamsterhilfe-nrw.de
hamsterhilfe-nord.de
hamsterhilfe-suedwest.net
hamsterhilfe-owl.de

lillilooo 27.11.2013, 18:22

Dankeschön. :3

0

also hamster sind absolute Einzelgänger!!! sie würden sich tot beißen. wenn er ensthaftes Interesse hat sollte er sich ein buch kaufen zB. Hamster von Peter Fritzsche vom GU Tierratgeber da stehen viele gute Sachen drinn, aber für den anfang ist http://www.diebrain.de/ wirklich hilfreich. vielleicht sollte man als ersten hamster aber keinen teddyhamster nehmen da diese durch ihr langes fell mehr pflege brauchen und höhrt auf bücher und infoseiten und kauft ein wirklich großen käfig. viel glück

lillilooo 27.11.2013, 18:23

Danke. :)

1

Hamster sind Einzelgänger, bis auf ganz wenige Ausnahmen.

Ein Teddyhamster ist aber keine, solche Ausnahme.

Solch ein Hamster braucht Fellpflege - das gefällt nicht jedem Hamster ;) Täglicher Auslauf, AUSSERHALB des Käfigs. Und ein GROßES Laufrad, OHNE Sproßen. Viele Gänge und Buddelmöglichkeiten. Kein Plastik.

Hallo ich habe mal diesen link für dich http://www.hamsterinfo.de/teddyhamster.htm#Haltung ist meiner meinung nach gut. da habe ich auch mal früher geschaut Lies es und du müsstest schlauer drauß werden und soweit ich weiß sind 2 mänchen nur schwer zusammen haltbar bis garnicht und weibchen geht is aber auch kein zuckerschlecken

Rechercheur 27.11.2013, 17:58

Nein, man kann Goldhamster, zu denen der Teddyhamster gehört, nicht zu mehreren halten, ohne das Leben des unterlegenen Tiers zu gefährden! Das Geschlecht ist da vollkommen irrelevant. Min. sind beide Hamster dauerhaft enorm gestresst, sich ihr Revier teilen zu müssen.
Gerade die Weibchen verteidigen ihr Revier massiv, das müssen sie aufgrund des natürlichen Verhaltens.

Die von dir verlinkte Website ist übrigens auch nur so semigeeignet und bietet leider auch eine Menge Fehlinfos.

1

Was möchtest Du wissen?